Soll ich ihr eine Liste mit meinen Sexphantasien geben?

Liebe Beatrice,
ich habe mit meiner Partnerin ein erfülltes Liebes- und Sexleben. Dennoch gibt es nun mal bei vielen Menschen gewisse Hemmungen, wenn es darum geht, über sexuelle Phantasien zu sprechen. Ich denke, wir sind da keine Ausnahme, obwohl wir beide bestimmt sehr aufgeschlossen sind. Nun, in diesem Zusammenhang fände ich es reizvoll, einen Fragebogen auszufüllen, wo die unterschiedlichsten Vorlieben aufgelistet sind, wozu zunächst ich Stellung beziehe und danach meine Partnerin (so in der Art: das mag ich – das mag ich gar nicht – das ist zwar nicht so mein Ding, würde ich aber mögen, wenn es dich geil macht), natürlich immer vorausgesetzt, dass sie das ebenfalls reizvoll findet (was ich aber stark annehme).
Mein Problem dabei ist, dass ich zwar schon stundenlang im Internet gesucht habe, aber leider keine entsprechende und umfangreiche Auflistung von sexuellen Fantasien/Praktiken finden konnte. Natürlich könnte ich das Ganze auch selbst zusammen stellen, aber ich möchte ja auch die eine oder andere Frage mit “das mag ich gar nicht” beantworten und da komm ich mir eben ein wenig albern vor, wenn ich solche Themen auf die Liste setzen würde, und außerdem ginge dabei ja auch ein wenig meine Anonymität und der Spaß am Überraschtwerden verloren.
Jetzt meine Frage: Kannst du mir solch eine Liste schicken, oder mir einen Tipp geben, wie ich sie finden kann?
Liebe Grüße, Oscar (40)

Paar sitzt im Bett, er hat Papiere in der Hand

Lieber Oscar,
also ich kann so eine Liste nicht zusammenstellen, denn ich bin ohnehin schon überlastet und in ständiger Zeitnot! 🙂 Und wo man so eine finden könnte… keine Ahnung. Aber ich halte es ohnehin nicht für die optimale Idee. Nicht von ungefähr haben die meisten Menschen “gewisse Hemmungen, wenn es darum geht, über sexuelle Phantasien zu sprechen”: weil das eine oder andere beim Partner Erschrecken, Unwillen, Zurückweichen oder Ablehnung auslösen könnte. Du meinst das zu umgehen mit der “Neutralität” so einer Liste, aber dem ist leider nicht so. Wenn da z.B. “Swingerclub” draufsteht und deine Freundin das total schrecklich und beziehungkillend findet, du hast es aber schon angekreuzt – was dann?
Frauen sind da oft viel sensibler als Männer.
Daher rate ich dir: Wenn Liste, dann muss sie von deiner Freundin kommen. Bitte sie, all ihre Sexwünsche (nicht Fantasien, das ist bei Frauen was anderes!*) aufzulisten, und dann kreuze du darauf alles an, was auch dir zusagt. Das könnte ein guter Anfang sein, um auch deine geheimen Wünsche nach und nach aufs Tapet zu bringen.
* Ein sehr erhellendes Kapitel zu diesem Unterschied findest du in meinem Sexratgeber für Männer, “Der beste Sex aller Zeiten. Eine Expertin verrät, wie Sie jede Frau glücklich machen” ab S. 50.
Noch mehr Hintergrund-Infos über speziellere Sexwünsche und wie man sie seinem Partner nahebringen kann, gibt´s im Buch “Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!”.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder