Seit der Geburt des Babys zu viel Lust

Hallo Beatrice,
ich habe ein Problem. Seit der Geburt meiner Tochter möchte ich nun viel öfter Sex als mein Freund. Vor der Schwangerschaft haben mir 3 – 4 mal in der Woche vollkommen gereicht. Aber momentan möchte ich teils dreimal am Tag. Meinem Freund ist das bald zu viel, was ich auch verstehen kann. Woran kann es nur liegen, dass ich seit der Geburt soviel Lust habe?
Außerdem hat sich noch etwas geändert. Vor der Geburt meiner Tochter, wenn ich mit ihm schlief, da lief dessen Sperma nicht so schnell aus meiner Scheide. Aber seit der Geburt muss ich danach jedesmal gleich auf die Toilette, weil ich total auslaufe. Hat das irgendeinen Zusammenhang mit der Geburt meiner Tochter?
Ich hoffe, Du kannst meine Fragen beantworten und mir Tipps geben.
Dany (25)

Ich will dreimal am Tag Sex mit ihm

Seit der Geburt des Babys bin ich wieder so verliebt in meinen Freund und habe so viel Lust auf ihn!

Hi Dany,
bevor ich versuche, was dazu zu sagen, hätt ich ein paar Rückfragen:
1) Wie oft habt ihr momentan denn Sex?
2) Stillst du dein Baby?
3) Wie alt ist deine Tochter?
4) Wie verhütest du zur Zeit?
5) Hattest du in der Schwangerschaft auch schon so viel Lust?
6) Machst du die sog. Rückbildungsgymnastik?
7) Was hat sich bei dir (körperlich oder seelisch) seit der Geburt verändert, was mit der starken Lust zusammenhängen könnte?
Bitte antworte, und ich antworte
Beatrice

Hallo Beatrice,
also zu Deinen Fragen:
1) Mein Freund kommt jede Woche für 2 – 3 Tage nach Hause, dann haben wir meistens zweimal am Tag Sex.
2) Nein, ich stille mein Baby seit der 3. Woche nicht mehr.
3) Meine Tochter ist nun 7 Monate alt.
4) Ich nehme wieder die Pille.
5) Ganz im Gegenteil. Während der Schwangerschaft hatte ich wenig Lust auf Sex.
6) Nein, die Rückbildungsgymnastik mache ich nicht, weil meine Frauenärztin meinte, das wäre bei mir nicht nötig, da sich alles von selber gut rückgebildet hat.
7) Naja, ich weiß es nicht. Bin jetzt schlanker wie vor der Schwangerschaft, aber ich denke nicht, dass das mit meiner Lust zu tun hat.
Ich bin halt jetzt wieder überglücklich in meinen Freund verliebt, da wir während der Schwangerschaft kurz getrennt waren.
Liebe Grüße, Dany

Liebe Dany,
du nennst mir ja selber einige Gründe, warum du jetzt mehr Lust hast. Der wichtigste ist sicher, dass du so heftig in deinen Freund verliebt bist, und das geht ja meist einher mit großer Lust auf ihn, vor allem wenn´s auch noch so ist, dass er eventuell nicht ganz so stark verliebt ist – das facht dein Begehren noch zusätzlich an, genauso wie seine häufige berufsbedingte Abwesenheit.
Dazu kommt, dass du schlanker bist, vielleicht jetzt ein besseres Körpergefühl hast. Und möglicherweise trägt auch deine Pille zu dem Lustzuwachs bei – bei sehr vielen Frauen mindert die Pille zwar eher die Lust, aber vielleicht hast du eine, die gut mit deinem Körper harmoniert, oder vielleicht gibt sie dir einfach auch nur so ein sicheres Gefühl beim Sex, dass du dich jetzt besser der Lust hingeben kannst.
Wie auch immer: Eigentlich ist das ja nix Schlimmes, wenn man oft Sex haben mag und diesen genießt. Aber wenn´s dem Partner zu viel wird, muss man sich selbst etwas zurücknehmen, weil man sonst Gefahr läuft, dass der Partner bald gar nicht mehr will. Also solltest du versuchen, dich mit deinen körperlichen Annäherungen auf ihn einzustellen und die “überschüssige” Lust anders abzureagieren, etwa durch Selbstbefriedigung oder Sextoys. Siehe dazu auch:
Spiele mit Vibrator und Dildo
Was muss ich beim Kauf von Vibratoren und Sex-Toys beachten?.

Was das “Auslaufen” betrifft, so nehme ich an, dass sich dein Scheideneingang durch die Geburt geweitet hat und jetzt nicht mehr ganz dicht schließt. Steck mal einen Finger rein und versuch, ihn durch Zusammenziehen der Muskeln zwischen deinen Beinen zu umschließen. Diese Bewegung (ohne den Finger!!) merkst du dir und machst sie mehrmals am Tag etwa 10 bis 20 mal hintereinander (oder so oft wie du kannst). Das geht ja auch ganz unauffällig beim Fernsehen, Telefonieren usw.
Versuch auch, diese Muskulatur sozusagen in deinen Unterleib “hochzuziehen”, und zwar in zwei bis drei Stufen, und dann lässt du sie langsam wieder runter. Auch hier mehrmalige Wiederholungen.
Durch diese Übungen wird der Eingang im Lauf der Zeit wieder elastischer, fester und enger. Bitte lies dazu:
“Scheidentraining bzw. Beckenboden-Übungen”
“https://www.frag-beatrice.de/sex-fragen/kitzler-scheide/seit-der-geburt-des-kindes-blasenschwaeche-zu-weite-scheide-stress-kein-sex-mehr.php”.
Herzliche Grüße
Beatrice Poschenrieder