Frag Beatrice

Er steht sehr auf Pornos, weiß nicht, dass ich es weiß – NEUE ANTWORT

Hallo Beatrice!
ich wohne mit meinem Freund zusammen, wir kennen uns jetzt 4 Jahre. Vor 2 Monaten hab ich zum ersten Mal entdeckt, dass er sich Porno-Bilder vom Internet runtergeladen hat und zwar ziemlich viele. Er macht es nach wie vor, die Bilder sind teilweise recht abstoßend, zumindest für mich. Ich hab noch nicht mit ihm darüber gesprochen, weil ich fürchte, dass er mich nicht mehr liebt oder dass ich ihm nicht genüge. Außerdem sage ich mir, dass das seine Privatsphäre ist. Leider kann ich das Ganze nicht so gut verdrängen, wie ich dachte. Soll ich mit ihm reden, wenn ja, was soll ich sagen? Oder soll ich es als sein “Geheimnis” ansehen?
Mona (26)

Liebe Mona,
ich kann dir mit ziemlicher Sicherheit sagen, dass sein Pornokonsum kaum mit dir oder seiner Liebe zu dir zu tun hat. Kann sein, dass euer Liebesleben vielleicht etwas eintönig geworden ist – aber etwa die Hälfte der Männer ziehen sich so oder so Pornos rein. Sie denken öfter an Sex als Frauen und stimulieren sich auch viel stärker übers Visuelle.
Mein Tipp: Wenn dich das Thema in drei Wochen immer noch stark beschäftigt und in dir rumort, solltest du mit ihm drüber reden. Denk dir einen Vorwand aus, wie du auf seine geheimen Bilder gestoßen bist. Frage ihn mehr wie aus Interesse, warum und inwiefern ihn solche Sachen antörnen, nicht mit Vorhaltungen (“wie kannst Du nur?”) oder gar Ablehnung. Gib ihm eine Chance, frei seinen Standpunkt darzulegen. Interessant wäre auf jeden Fall, ob sich der (gewünschte) Sex nur in seinem Kopf abspielt oder ob er ihn auch gern in die Tat umsetzen würde. Sehr viele Männer törnen sich mit Pornoheften oder/und Videos an, aber sie haben nicht unbedingt vor, etwas davon umzusetzen. Im Grunde hat ja fast jeder Mensch Sexphantasien, die er gar nicht realisieren möchte. Ferner: Sind die Pornobilder “einfach” auf nackte Frauen, Muschis und “Genitalien in action” gemünzt oder haben sie abartige Inhalte oder ähnliches? Und wirkt sich sein Pornokonsum auf Euer beider Sexualleben aus? Falls es da tatsächlich etwas sehr Beunruhigendes gibt, muss man sich das schon näher ansehen und du musst es offen ansprechen. Sag ihm auch frei heraus, was bei dir tabu ist, und schau, wie er reagiert.
Ein Kapitel zum Thema “Pornonanie” gibt´s in meinem Buch “Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung“, das wäre bestimmt interessant für dich (Infos zum Buch siehe unten).
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder
„Sexbewusstsein“

Macht dein Partner im Sexuellen Dinge, mit denen du nicht umgehen kannst, wie, zu viel Pornos schauen und euren Sex dementsprechend gestalten zu wollen? Kannst du deine eigene Sexuaöität gut einbringen, oder bist du zu zurückhaltend? Hier erfährst du alles darüber und wie du Defizite beheben kannst: „Sexbewusstsein“.

Buch kaufen oder mehr Infos: Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung

Hier das Youtube-Video zum Buch: https://youtu.be/eYmaeS3O1mQ

Nach oben scrollen