Wir waren kurz vorm ersten Mal, nun meint sie, sie sei noch zu jung!

Hi Beatrice!
Also ich hab seit 4 Monaten eine Beziehung. Es ist meine erste richtige Beziehung und ich liebe meine Freundin (15) über alles! Jetzt zu meinem Problem. Wir beide haben noch nie Sex gehabt! Also ich hab sie schon öfters befriedigt mit der Hand und sie mich, d.h wir hatten schon Sex, aber keinen richtigen Verkehr. Sie lag auch mal auf mir drauf und hat ihr Becken bewegt, da sind wir beide gekommen! So, jetzt hätten wir letzte Woche fast Sex gehabt, aber sie hat abgeblockt, weil sie verschnupft war und nicht wirklich lust hatte! Konnt ich auch verstehen und war ja auch nicht so schlimm, weil sie will, dass ihr erstes Mal richtig schön wird und ich ja auch!
Dann waren wir gestern im Schwimmbad und sie war voll verrückt nach mir und hat zu mir gesagt: “Ich würd so gern mit dir schlafen!” Und danach sind wir zu mir gegangen (sie muss sich noch das Zimmer mit ihrer Schwester teilen) und als wir dann auf dem Bett waren und uns ne Weile geküsst hatten, sagt sie auf einmal zu mir, dass sie sich mit 15 noch zu jung fühlen würde!
Aber ich hab ehrlich gesagt keinen Bock, noch Jahre darauf zu warten, und wenn´s so ist, dann hat sie mich ja im Bad angelogen!!
Naja egal, also ich würde jetzt gern wissen, wie ich sie, ohne sie zu bedrängen, dazu kriegen kann, mit mir
zu schlafen?! Soll ich nen romantischen Abend machen, es weiter probieren oder einfach bleiben lassen? Sie selber hat ja zu mir gesagt, dass sie es schön findet, wenn ich sie befriedige!

Ich würd mich so über eine Antwort und einen Ratschlag freuen!
Grüße von Miroslav (16)

Doch kein erstes Mal!

Warum sagt sie mir, wir können endlich Sex haben, und dann läuft doch nichts??!!

Lieber Miroslav,
ich vermute, dass deine Freundin Angst vor der eigenen Courage bekommen hat und in einem Anfall von Panik diese Aussage von wegen “zu jung” gemacht hat. Immerhin ist das Erste Mal für ein Mädchen mit allen möglichen Ängsten verbunden, z.B. dass es weh tut, schwanger zu werden, als Schlampe dazustehen, wenn sie sich “zu schnell hergibt” usw. Sie kann ihre Meinung genauso schnell wieder ändern.
Du solltest sie auf keinen Fall bedrängen, nicht mal indirekt (durch Worte oder durch eine allzu offensichtliche Romantik-Aktion), denn dann behält sie die Angst bei. Tu also genau das Gegenteil: Respektiere ihre Zurückhaltung, sei weiterhin liebevoll und zärtlich zu ihr und sag ihr, dass du ihr alle Zeit der Welt lassen wirst. Je glaubhafter du das durchziehst, desto eher wird sie von selbst wieder auf dich zukommen und auch mehr zulassen.

Bitte lies zu der Thematik auch alles, was ich dir unten bei “Verwandte Beiträge” reingetan habe.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder