Sie kann sich nicht für einen von uns entscheiden, nun setze ich ihr ein Ultimatum

Hi Beatrice!
Beim Stöbern durch das Archiv deiner Liebesberatung bin ich auf den Kern meines Beziehungsproblem gekommen: Ich glaube, ich bin nicht wirklich offen für neue Beziehungen, weil ich noch an jemand hänge. Diese Person hat jedoch seit 1 1/2 Jahren einen Freund. Sicher mag man jetzt denken, dass es unsinnig wäre noch an dieser Person zu hängen, doch sind wir sehr gute Freunde und machen viel gemeinsam und verstehen uns absolut gut, in allen Lebenslagen. Auch ist sie optisch gesehen mein absolutes El Dorado und bei jeder Begegnung (täglich in der Schule) verschlägt sie mir wieder den Atem.
Vor ihrem jetzigem Freund waren wir auch mal kurz zusammen, doch scheiterte es, glaub ich, an schlechtem Timing.
Unser Verhältnis ist auch nicht nur rein platonisch, sondern eben dieses Knistern ist immer da, und sie sagt auch oft, dass sie überhaupt nicht versteht, warum ich seit 3 Jahren keine Freundin habe. Und wir halten auch mal Händchen oder kuscheln (ein wenig) vorm Fernseher. Ihr Freund mag das zwar nicht, aber… naja!
Auch ist sie immer ein bisschen eifersüchtig, wenn ich einem anderen Mädchen “näher komme”. So! An diese Situation hatte ich mich ja schon seit über 4 Jahren gewöhnt. Seit längerem erzählt sie mir immer wieder, dass sie nicht mehr wirklich glücklich mit ihrem Freund ist und in nächster Zeit Schluss machen will (und das kauf ich ihr auch ab, dass es nicht gut läuft!).
Eines Abends waren wir mal wieder zusammen unterwegs, und dann geschah es, dass wir uns geküsst haben. Ich dachte eigentlich, es wäre so ne Art Ausrutscher gewesen, doch zeigte sie in den darauffolgenden Tagen eindeutig Intentionen, es nochmal zu tun. Was wir auch taten. Und so entwickelte sich eine nette Affäre, die aber nie übers Knutschen hinaus ging. Da ich mich aber am Ziel meiner Wünsche sah, forderte ich sie nach ca. 1 Monat auf, endlich mit ihrem Freund Schluss zu machen, so wie sie es ständig sagte, denn ich hatte ja keine Lust sie mit jemanden zu teilen. Sie bat mich um Geduld, welche ich auch aufbrachte, doch letztendlich war´s mir zu blöd und ich hab gesagt, dass ich diese Aktion solange beenden will, bis sie sich endlich entschieden hat. Zwar zeigte sie sich betroffen, doch ich hatte mir eigentlich erhofft, aufgrund des Drucks sie dazu zu bringen Schluss zu machen. Wobei ich sie wirklich nicht arg unter Druck gesetzt hab. Nun denke ich, wenn sie wirklich mehr gewollt hätte, dann würde sie sich ja wohl trennen, oder? Zumal unser kleines Intermezzo ja echt schön und harmonisch war. Nur leider bring ich es seit 2 Tagen (vor 2 Tagen sagte ich, dass ich es beenden möchte!) nicht mehr auf die Reihe, normal mit ihr zu reden. Und jetzt hab ich Angst, dass
1. unsere Freundschaft im Arsch ist und
2. dass ich weitere 4 Jahre an ihr hänge und keine andere abkriege.

Und nun meine Frage: Was hältst du von ihrem ewigen Hin und Her zwischen mir und ihrem Freund, also ihrer Unentschlossenheit?! Hab sie zu sehr unter Druck gesetzt? (ich hab ihr nen Monat Zeit gegeben!) Oder soll ich sie endgültig in den Wind schießen (was mir ohnehin nicht gelingen wird).
Ich wäre um eine Antwort sehr, sehr dankbar, denn mich frisst das echt auf…
Andreas (25)

Lieber Andreas,
ich finde, du hast dich schon richtig verhalten. Im Großen und Ganzen hätte ich dir das auch alles geraten. Du hast sie auch keineswegs zu sehr unter Druck gesetzt. Dieses Mädchen kann nicht einfach mit dir rummachen und erwarten, dass du dich still und leise in die Rolle des Schattenmannes fügst. Du hast wahrhaft genug Geduld gezeigt.
Du fragst:
”Was hältst du von ihrem ewigen Hin und Her zwischen mir und ihrem Freund, also ihrer Unentschlossenheit?!?!”
Ich denke, dass sie es genießt, zwei Männer zu haben. Und von jedem nimmt sie sich (oder kriegt), was sie braucht. Kann auch gut sein, dass sie sich immer dann von dir ihre Streicheleinheiten (für Körper und Seele) holt, wenn sie von ihrem Freund zu wenig bekommt. Ich schätze, sie ist auch ein Mensch, der sehr viel Beachtung und Bestätigung braucht. Und da schreckt sie nicht davor zurück, jemanden zu benutzen. Ja, das tut sie. Sie weiß ja auch, dass sie gut aussieht.
Ich kann dir nur raten: Versuch so gut du kannst, dich von ihr zu lösen, zieh dich zurück – nur so schaffst du eine “Mangel-Situation”, also dass sie erkennen kann, was sie an dir hatte. Wenn sie dann nicht endlich aus dem Knick kommt und sich 100 % für dich entscheidet, dann schreib sie ab.
Nebenbei solltest du dich mal verstärkt bemühen, andere Mädels kennen zu lernen! Diese eine kann nicht die einzige auf der Welt sein, die dein Herz anspricht. Es sei denn, tief in deinem Innern willst du gar keine erfüllte Beziehung. Hast du vielleicht aus irgendeinem Grund Angst oder einen Horror davor?
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder