Noch ist sie gebunden… was soll ich tun?

Hi Beatrice,
ich habe mich in eine Frau (31) verliebt. Das ist an für sich auch was Schönes, hat aber einen Haken. Sie ist nicht solo, sondern lebt in einer Beziehung, schon sieben Jahre. Auch ist sie nicht glücklich in der Beziehung.
Vor ca. einem Monat trafen wir uns im Nachtleben, zum ersten Mal. Dort flirteten wir auf das heftigste und es blieb nicht beim Flirten. Heftigst knutschten wir rum, wie die Teenies, einfach herrlich. Eine gehörige Portion Alkohol war dabei auch im Spiel. Irgendwann wurde sie dann von einem guten Freund nach Hause gebracht.
Wir sahen uns nun wöchentlich, aber immer an öffentlichen Orten, wie dieser Disco. Letzten Samstag dann war es eine andere Disco und nur zwei Freundinnen von ihr, die mit von der Partie waren. Da waren dann Gespräche schon eher möglich… Themen, die sehr klar auf Beziehung gerichtet sind: “Was magst du, was mag ich, welche Vorlieben hast du und welche habe ich” usw..
In den letzten zwei Wochen wurde auch der Email-/SMS-Verkehr sehr stark.
Gestern nun hatten wir uns das erste Mal ganz alleine getroffen, ohne irgendwelche Bekannten oder Freunde. Es war auch ein sehr schöner Abend mit Bummeln, viel reden und zum Schluss mit sehr leidenschaftlichen Umarmungen und Küssen.
Heute schrieb sie mir auch, dass sie an mich denkt.
Übermorgen werden wir uns auch schon wiedersehen.
Noch ein Zitat von ihr: “Wenn er und ich nicht zusammen wohnen würden, wären wir schon länger kein Paar mehr.”

Wie sie mich anschaut, welche Dinge sie interessieren, daraus schließend würde ich sagen, ich habe eine gute Chance. Auf der anderen Seite hat sie einen Freund.
Soll ich ihr sagen, dass ich mich in sie verliebt habe, oder nicht?
Für einen guten Rat wäre ich dir sehr dankbar.
Marcel (32)

Sie ist gefesselt in ihrer Partnerschaft

Noch ist sie gebunden – kann ich sie aus ihrer Beziehung befreien?

Hi Marcel,
zuerst mal das hier: Du berichtest über eure Gespräche, «Themen, die sehr klar auf Beziehung gerichtet sind: “Was magst du, was mag ich, welche Vorlieben hast du und welche habe ich”…»
Nein, das sind keine klaren Beziehungsthemen. Das sind Themen, die den eigenen Narzissmus boosten.

Ich denke schon, dass du ihr sagen kannst, dass du dich verliebt hast. Nur darfst du sie auf keinen Fall bedrängen, keine Antwort von ihr erwarten oder Ansagen, wann sie endlich ihren Kerl abschießt o.ä.. Du kannst deine Gefühle und Wünsche ausdrücken (z.B. dass du gern mehr Zeit mit ihr verbringen würdest, fragen, wann ihr euch wiederseht) und ihr zeigen, dass du gern eine Beziehung mit ihr hättest, aber musst ihr immer das Gefühl geben, sie hat völlig freie Hand zu entscheiden.
Verhalte dich einfach so, dass sie weiß: du bist die bessere Wahl. Und wirb ruhig auch um sie! Bitte lies hierzu:
• «Warum soll ein Mann um eine Frau werben? Ist das nicht überholt?»
• «Wie kann Mann um eine Frau werben? 8 Punkte, wie du ihr zeigst, dass du sie willst».

Doch letztendlich ist die Frage: Willst du wirklich mit dieser Frau zusammen sein? Selbst wenn sie dann (vorübergehend) bei dir wohnen würde? Denn damit musst du eventuell rechnen bzw. sogar operieren – also indem du ihr anbietest, dass sie übergangsweise bei dir unterkommen könnte, damit sie endlich bei ihrem Noch-Freund ausziehen kann. (Natürlich nur, falls das bei dir machbar ist.) Und dann schau, wie sie reagiert. Wenn sie dann total ablehnend reagiert und einen radikalen Rückzieher macht, warst du für sie vielleicht nur eine aufregende kleine Abwechslung in ihrem öden Beziehungsalltag, aus dem sie aber keineswegs tatsächlich ausbrechen will; oder es binden sie sehr starke Faktoren an den jetzigen Partner.
Aber wollen wir mal nicht hoffen, dass das so ist…!
Viel Erfolg
Beatrice Poschenrieder