Nach meinem Seitensprung machte er/sie Schluss, wie kriege ich ihn/sie zurück?

Frage:
Ich bin fremdgegangen, nichts Ernsthaftes, also keine größeren Gefühle im Spiel. Aber mein Seitensprung ist rausgekommen, und da hat mein Partner einen radikalen Schlussstrich gezogen. Er / Sie warf mir vor, dass mir gar nicht bewusst sei, was ich ihm / ihr damit angetan habe, und ich hätte so viel kaputt gemacht, dass unsere Beziehung keinen Bestand mehr habe. Zur Zeit hat er/ sie einen ziemlichen Hass auf mich. Hat unsere Liebe noch eine Chance?

Es ging bei dem Seitensprung nur um Sex, aber mein Partner / meine Partnerin hat sich getrennt

Es war doch nur der Reiz, es hatte doch gar nichts mit uns zu tun!

Antwort:
Für die meisten Menschen ist es in der Tat sehr verletzend, wenn der Partner fremdgeht – es wird ja in der Regel auch als ein großer Vertrauensbruch empfunden. Dein erster Fehler war wahrscheinlich, dass du den Seitensprung nicht begründet hast. Man muss dem Partner einen Grund angeben, sonst quält er sich selber damit herum, warum es geschehen ist. Er/ sie will ja auch wissen, ob es nochmal passieren kann. Das Beste ist da, vorzugeben, man sei völlig betrunken und nicht Herr seines Willens gewesen und der andere habe einen bedrängt.
Dein zweiter Fehler könnte gewesen sein, dass du nicht bereit warst, wirklich zu bereuen. Hat man den Partner schwer gekränkt, erwartet er bewusst oder auch unbewusst eine Wiedergutmachung! Also eine Art “Buße”. Und wenn einem an der Beziehung liegt, muss man diese auch liefern. Etwa: Hoch und heilig schwören, dass man´s nie wieder macht; etwas tun, was der andere sich wünscht; etwas tun, damit er/ sie wieder Vertrauen gewinnt (z.B. eine Zeit lang Rechenschaft darüber ablegen, was du tust, wenn du ohne ihn/ sie unterwegs bist). Ich weiß, das ist ätzend und unangenehm, aber du willst ja die Beziehung retten.

Hat eure Liebe noch eine Chance? Wahrscheinlich – die Vorwürfe und der “Hass” sind ein Zeichen, dass er/ sie noch mit ganz vielen Gefühlen drinsteckt, mögen sie zur Zeit auch negativ sein. Bitte um ein Gespräch. Sei durchweg lieb, freundlich und respektvoll, auch wenn er/ sie dich heftig angreift. Arbeite die ganze Geschichte nochmal mit ihm/ ihr auf (Tipps dazu siehe oben), analysiere, warum du fremdgegangen bist. Findet zusammen Ansätze, wie man die Ursache ausschalten könnte (z.B. wenn das gemeinsame Liebesleben zur drögen Routine verkommen ist, könnt ihr euch Änderungen ausdenken, die für beide akzeptabel sind). Versichere ihm/ ihr, wie sehr du ihn/ sie noch immer liebst und dass du alles tun willst, um ihn/ sie wiederzugewinnen. Du musst wirklich bereit sein, das zu realisieren. Das geht dir vielleicht gegen den Strich (= gegen den Stolz), aber wenn er/ sie es dir wert ist, muss es wohl sein.
Bitte schau dir auch noch die Texte ganz unten bei “Verwandte Beiträge” an.
Viel Glück
Beatrice Poschenrieder