Ich bin gestresst und mein Freund unterstützt mich nicht

Liebe Beatrice,
ich weiß nun wirklich nicht mehr weiter… Ich bin mit meinem Freund (30), den ich über alles liebe, schon 3 Jahre zusammen. Seit ich allerdings meinen neuen Job habe, bin ich gestresster als sonst. Bevor ich den Job angenommen habe, wusste ich schon, dass die ersten Monate schwierig werden würden; dazu habe ich meinen Partner befragt, ob er hinter mir stehe – dies beantwortete er auch mit großer Begeisterung.

Er unterstützt mich nicht, ich fühle mich verarscht

Statt mir zu helfen, spielt er den ganzen Tag mit Kumpels Playstation!

Aber derzeit läuft es zwischen ihm und mir solala. Er hat dieser Tage unsere Beziehung sehr in Frage gestellt, weil ich die letzten Wochen so gereizt und gestresst war. Derzeit lungert er (weil krank) nur zu Haus herum und zockt ca. 24 Stunden am Stück mit seinen arbeitslosen Kumpels an der Playstation. Selbst Mittags sind sie schon da und wenn ich am Abend nach einem sehr langen Tag nach Hause komme. Außerdem hat er mir letztens gesagt, dass er gar nicht heiraten will, weil er sich dafür noch nicht reif fühle. Dabei würde ich soooo gerne.
Kürzlich war er drauf und dran, Schluss zu machen wegen dieser Stresssituation, da ich so unerträglich bin, und wir haben keine Zeit füreinander, dass ich mich mal aussprechen kann oder ausweinen. Ich wünschte mir, er würde sich mehr Mühe geben, unsere Beziehung frisch zu halten. Ich mache es mit kleinen Überraschungen, Aufmerksamkeiten etc.
Ich habe ihm dann genau meine Stresssituation erklärt und er hat dies (anscheinend) auch verstanden. Zudem kann er es nicht akzeptieren, dass ich das Rauchen aufgeben will (Partyraucher) und er mich dabei unterstützen soll, indem er es auch versucht, weil er immer wieder davon redet. Langsam fühle ich mich verarscht und weiß nicht mehr weiter, mir ist echt zum Heulen.
Wie kann ich ihm klar machen, dass ich derzeit nicht glücklich bin und er sich mehr Mühe geben soll.
Ich hoffe sehr, dass Du mir weiterhelfen kannst – es ist mir sehr wichtig!
Alice (22)

Liebe Alice,
ich bin etwas ratlos, was ich da sagen soll, denn einerseits möchte ich dir sagen: Dieser Typ unterstützt dich nicht, er nimmt auch viel zu wenig Rücksicht, er war auch schon kurz vorm Schlussmachen, also warum zum Teufel willst du ihn denn heiraten??? Warum willst du einen unreifen Kerl heiraten, der Tag und Nacht Playstation mit seinen Kumpels spielt, statt dich zu unterstützen? Das versteh ich schon mal gar nicht. Meines Erachtens würdest du dich nur unglücklich machen.
Andererseits ist es erstens nicht seine Aufgabe, etwas auszubaden und mitzuschultern, was gar nichts mit ihm zu tun hat, zweitens, dein Verhalten (gereizt, “unerträglich”, keine Zeit) ist nicht motivierend für ihn, dich zu unterstützen, sondern total demotivierend. Meines Erachtens erwartest du zu viel von ihm.
Dann wiederum: Welche berufstätige, eigenständige Frau möchte einen Partner, der sich nicht wie ein Erwachsener, sondern wie ein verzogener Teenager benimmt?
Im Prinzip wärst du – zumindest zur Zeit – viel besser ohne ihn dran (du hättest deine Ruhe) und mit einem liebevollen, rücksichtsvollen Mann noch viel mehr. Aber das willst du ja wahrscheinlich nicht. Sondern du willst die Beziehung erst mal versuchen zu retten.
Wie auch immer: Sein Verhalten kannst du am ehesten ändern, indem du dein eigenes änderst. Wie, das musst du dir selber überlegen, denn ich kenne eure Beziehungsmechanismen nicht.
Eine Fülle guter Tipps findest du im Brief
Wie kriege ich ihn dazu, ein paar Verhaltensweisen zu ändern?
und in meiner langen Antwort auf den Brief
Wie rette ich unsere Beziehung?“.
Druck dir das aus und versuche eine Methode nach der anderen.
Zur Vorbereitung schau bitte mein Video “Mann ändern” an:

Alles Liebe und Gute
Beatrice Poschenrieder