Auf sein Drängen hin hab ich meinen Freund verlassen, nun will der Neue nur Freundschaft!

Luisa, 27

Hallo Beatrice!

Vielen Dank für Deine ehrliche Mail. Ich weiß, ich habe mich gegenüber meinem schüchternen Inder wohl etwas egoistisch verhalten. Aber ich habe die Zeit einfach gebraucht, um mich selbst zu sortieren. Schließlich ist es nicht einfach, sein Leben hinter sich zu lassen.
Letzte Woche habe ich mich von meinem Jetzt-Ex-Freund getrennt. Nach zwei Tagen Auszeit für mich habe ich meinem Neuen dann erzählt, dass ich mich getrennt habe.
Außerdem habe ich mich bei ihm ganz ehrlich für all den Kummer, den ich ihm bereitet habe, entschuldigt und ihm gesagt, dass ich ihn sehr vermisse und dass ich hoffe, dass er mir verzeiht.
Seine Reaktion ist allerdings für mich niederschmetternd gewesen. Er hat gesagt, dass er immer für mich da sein will, als Freund.
Ich glaube nun, er hat Angst sich nochmal auf mich einzulassen. Und ich muss das jetzt wohl akzeptieren mit der Freundschaft, aber mir tut alles weh.
Ich habe ihn wohl verloren.
Grüße von einer sehr traurigen Luisa

Liebe Luisa,

ich glaube, an deiner Stelle wäre ich eher wütend als traurig! Zuerst setzt dein Inder dich unter Druck, dich zu trennen, und zwar als Bedingung dafür, dass er mit dir zusammenkommt. Und nun, da du diesen für dich schwierigen Schritt getan hast – kneift er! Nun, wo auch er über seinen Schatten springen sollte, lässt er wieder alle möglichen Zweifel und Ängste überhand gewinnen und schiebt dich einfach ab: so, wir können Freunde sein, aber mehr ist nicht drin.
Was soll das???!!! Das ist so verdammt feige!!
Ich finde, das solltest du ihm sagen. Und ihn dran erinnern, was er dir alles gesagt hat. Was ist mit “dass er mich liebt und für immer für mich da ist” und den anderen Dingen, die er dir direkt oder indirekt in Aussicht gestellt hat?
Geige ihm ruhig deine Meinung und frag ihn, ob bei ihm die Feigheit stärker ist als die Liebe.
Denn ich denke, er hat gewiss immer noch starke Gefühle für dich.
Vielleicht hat er auch noch irgendein Geheimnis, und er denkt, wenn du davon erfährst, wirst du ihn wegstoßen.
Gib nicht kampflos auf, jetzt wo du schon so viele Schritte gegangen bist.
Viel Glück!
Beatrice