Frag Beatrice

Nach 5 Jahren endlich zusammen, aber er ist noch nicht über seine Ex hinweg

Sofort nach dem Ende seiner letzten Beziehung ging die Bettgeschichte mit der besten Freundin los. Sie will mehr, doch er sagt: Es ging zu schnell mit uns

Ich liebe ihn, aber er ist noch nicht über seine Ex hinweg, hängt noch an seiner Verflossenen

Hallo Beatrice,
ich habe ein großes Problem. Ich habe seit ca. 5 Jahren einen besten Freund, mit dem ich über wirklich alles reden konnte und mit dem ich viel Spaß hatte! Am Anfang, als wir uns kennen lernten, wollten wir eigentlich beide eine Beziehung, doch haben nie darüber geredet und so ist das erst rausgekommen, als er eine neue Freundin und ich einen neuen Freund hatte, mit denen wir beide 3 Jahre zusammen waren. Schon während meiner Beziehung habe ich aber gemerkt, wie viel ich noch für meinen besten Freund empfinde. Als er und seine Freundin sich dann im November getrennt haben, habe ich auch endlich mit meinem Partner Schluss gemacht. Ich habe gemerkt, dass ich meinen besten Freund viel mehr liebe als ihn und gehofft, dass wir jetzt endlich zusammen kommen könnten. Schon während unserer Beziehungen ist es einmal passiert, dass wir Sex hatten. Ich habe es nicht bereut, weil ich ihn ja geliebt habe, aber er hatte extreme Gewissensbisse.
Direkt ein paar Tage nachdem wir beide dann wieder solo waren, haben wir wieder miteinander geschlafen und sofort ist eine Affäre draus geworden, die nun schon seit 8 Monaten läuft. Es ist eigentlich genau wie eine Beziehung. Wir unternehmen sehr viel zusammen, schlafen oft zusammen und kuscheln ganz viel. Wenn er da ist, bin ich so glücklich. Ich hatte immer gehofft, dass irgendwann eine richtige Beziehung daraus wird, aber er hat mir schon sehr oft deutlich zu verstehen gegeben, dass wir nur beste Freunde sind, die Sex haben. Das macht mich unheimlich fertig. Genau wie die Tatsache, dass er immer noch Gefühle für seine Ex hat, obwohl die Trennung schon 8 Monate her ist.

Es ist einfach unerträglich, die ganze Zeit soviel Nähe von ihm zu bekommen und zu hören, wie lieb er mich hat, aber zu wissen, dass er mich nicht liebt.
Natürlich wäre es wahrscheinlich das beste, unsere Affäre zu beenden, aber das kann ich einfach nicht. Ich brauche seine Nähe so sehr. Außerdem will ich nicht, dass unsere Freundschaft kaputt geht.

Ich verstehe einfach nicht, warum er absolut keine Beziehung will. Vielleicht kann er es noch nicht wegen seiner Ex, aber andererseits ist ansonsten ja alles einfach perfekt zwischen uns: Wir haben viel Spaß, er ist unheimlich gerne in meiner Nähe und ich natürlich in seiner und er findet mich sehr attraktiv.

Das Schlimmste ist, dass er gesagt hat, dass wir einfach zu früh etwas miteinander angefangen haben und wenn es erst jetzt passiert wäre, nachdem das mit seiner Ex jetzt schon so lange her ist, hätte eine Beziehung daraus werden können.
Kannst du mir helfen? Habe ich noch irgendeine Chance?
Liebe Grüße, Johanna (34)

Liebe Johanna,
es stimmt, wenn er sagt, dass es zu schnell ging mit euch. Viel zu schnell. Mag ja sein, dass es “eigentlich genau wie eine Beziehung” ist. Wenn er nun sowas zu dir sagen würde wie, “wir sind ja zusammen, aber lass es uns langsam angehen”, dann würde ich dir raten, genau das zu tun. Aber nein: Er sagt, “dass wir einfach zu früh etwas miteinander angefangen haben und wenn es erst jetzt passiert wäre, nachdem das mit seiner Ex jetzt schon so lange her ist, hätte eine Beziehung daraus werden können”. Er betrachtet es nicht als Beziehung, und so lange er nicht den angenessenen Abstand zwischen den beiden Frauen (seiner Ex und dir) bekommt, wird es auch nie eine werden.
Er hatte nie wirklich Zeit, seine Ex-Beziehung bzw. die Trennung zu verarbeiten. Deswegen ist er gefühlsmäßig nicht frei für dich.
So schwer es dir fallen wird: Gib ihm den Abstand und die Zeit, die er braucht, um die Verflossene zu verdauen und sich seiner Gefühle klar zu werden. Sprich: Sag ihm das und zieh dich zurück – keine Treffen mehr, auch keinen sonstigen Kontakt oder so wenig wie möglich. Lass dich nicht von ihm einwickeln und zu erneuten (Sex-)Treffen locken, denn im Moment bist du leider auch ganz stark die Trösterin und Übergangsfrau, und wenn du ihm jetzt nicht Gelegenheit gibst, dich zu vermissen und darüber deinen Wert besser zu erkennen, wird er dich irgendwann durch eine neue Liebe ersetzen. Versuche, den Rückzug mindestens einen Monat durchzuhalten, und mach dich drauf gefasst, dass es vielleicht noch eine ganze Weile länger dauern wird. Nun hast du so lange auf ihn gewartet, da machen doch ein, zwei Monate auch nichts mehr, oder? Vor allem weil du so eher zu deinem Ziel kommst als jetzt.
Um das gänzlich zu verstehen und besser durchziehen zu können, lege ich dir sehr dieses Buch ans Herz:

Das Geheimnis, wie sich ein Mann wieder in Sie verliebt: Wie Sie ihn wieder an sich binden, wenn er sich von Ihnen emotional entfernt hat

Bitte lies dazu außerdem:

Mit meinem Neuen läuft es gut, aber er muss oft an seine Ex denken

Funktioniert „Freundschaft plus“? Für Frauen eher nicht…

Er trauert seiner Ex nach – haben wir eine Chance oder werde ich das Trostpflaster?

Er hat noch ein enges Verhältnis mit seiner Ex, bin ich nur sein Notnagel?

Versuche, dich so gut es geht abzulenken, geh aus, lerne neue Leute kennen, hab eventuell eine Affäre, um den „körperlichen Hunger“ wenigstens ein bisschen zu stillen und dich nicht so auf ihn zu fixieren.
Ich drück dir die Daumen
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen