Ich habe Angst, ihn zu treffen, weil er mich sowieso abweisen wird

Liebe Beatrice,
ich habe vor einem halben Jahr über eine seriöse Online-Partnerbörse einen Mann kennengelernt. Ich hätte das nie für möglich gehalten. Wir schreiben uns seither fast täglich und sind uns zumindest gedanklich sehr nahe gekommen und verstehen uns blendend. Oft ist es so, dass wir gleichzeitig das selbe Thema anschneiden oder bereits eine Frage beantworten, die der andere erst im nächsten Brief stellt.
Natürlich haben wir auch schon über eine „reales“ Treffen gesprochen, was bisher aber noch nicht zustande gekommen ist, da wir sehr entfernt voneinander wohnen. Falls es sich mit uns zu einer Beziehung entwickeln sollte, wäre der Wohnort aber kein Problem, da er sowieso über eine Veränderung nachdenkt. Es läuft also alles bestens. Natürlich bin ich nicht so blauäugig, das alles bereits als Beziehung oder gar Liebe zu sehen, dazu gehört selbstverständlich auch eine gewisse körperliche Anziehung. Und genau das ist mein Problem.
Ich habe mich keineswegs als attraktiver dargestellt, als ich es bin, im Gegenteil, ich war von Anfang an sehr ehrlich und habe ihm meine körperlichen Mängel beschrieben, aber es schien ihm nichts auszumachen. Er meint, das Aussehen wäre nicht so wichtig. Das glaubt er vielleicht jetzt, weil wir uns so gut verstehen, aber wenn er mich sieht, kommt die große Enttäuschung für ihn und dann natürlich für mich auch, denn er wird mich zurückweisen. Männer, die mich sehen, wollen schließlich von mir gar nichts wissen.
Außerdem scheint er zu glauben, er könnte mit mir auch eine normale sexuelle Beziehung haben. Verständlich, er ist immerhin 5 Jahre jünger als ich und „darüber“ noch längst nicht hinweg. Bei mir sieht es allerdings so aus, dass ich noch nie mit einem Mann eine Beziehung oder sexuellen Kontakt hatte. Ich eigne mich einfach nicht dafür. Aber selbstverständlich sehne ich mich auch nach Zärtlichkeit, Liebe und jemandem, mit dem ich mein Leben teilen kann.

Ich weiß jetzt nicht, ob ich ihm das alles mitteilen soll, damit er sich keine falschen Hoffnungen macht. Ich nehme an, wenn ich ihm erzähle, dass ich noch Jungfrau bin, wird er den Kontakt von selbst abbrechen. Das würde mir allerdings sehr wehtun.

Ich habe also im Moment das Gefühl, eine Hochstaplerin und Betrügerin zu sein, indem ich ihm etwas vormache und ihm vorspiele, eine Frau zu sein, die ich aber nie für ihn sein kann. Selbst wenn es dazu käme, dass ich mit ihm schlafe, es könnte doch nie eine Beziehung daraus werden. Kein Mann kann sich mit so einer „Stümperin“ auf Dauer abfinden. Wer will schon einen frigiden Holzklotz im Bett.

Mir ist sehr elend zumute und ich wäre für einen Rat sehr dankbar. Soll ich das alles einfach vergessen und mich mit dem Alleinsein abfinden?
Liebe Grüße, Friederike (31)

Hallo Friederike,
lass mich mal folgende Geschichte erzählen:
Eine Frau von 31 Jahren fristet ein trostloses, einsames Leben in einer 1-Zimmer-Bude neben einer Fabrik. Sie hat noch nie gearbeitet, sondern lebt von der Stütze. Jeden Tag sieht sie voller Wehmut, wie die Arbeiterinnen aus der Fabrik kommen, schwatzend, manchmal lachend, manchmal müde, aber sie sehen zufrieden aus. Die Frau wünscht sich so sehr, dort zu arbeiten, denn dann hätte ihr Leben mehr Inhalt und sie wäre nicht mehr so einsam. Aber sie traut sich nicht einmal zu fragen, und zwar weil sie sich selbst nichts zutraut – absolut nichts.
Eines Tages begegnet ihr per Zufall der Werksleiter dieser Fabrik, und als er heraushört, dass sie arbeitslos ist, sagt er: „Wir stellen derzeit Leute ein für die Fertigung. Sie brauchen keine Vorkenntnisse, Sie werden im Lauf der Zeit alles Erfolderliche lernen.“
Die Frau sagt: „Das klingt gut. Ich werde bald mal bei Ihnen vorbeischauen.“ Aber im Grunde weiß sie jetzt schon, dass da nichts draus wird, denn sie ist überzeugt, dass sie erstens als Versagerin zur Welt gekommen ist und alles verkehrt machen wird, zweitens wird der Werksleiter sie niemals einstellen, wenn er hört, dass sie noch nie einen Job hatte, und überhaupt ist sie nicht geeignet fürs Arbeiten!
Also, Friederike, was würdest du von so einer Frau halten? Hättest du nicht den Impuls, diese ein bisschen dumme Frau kräftig zu schütteln und zu sagen, „hör auf, so einen Unsinn zu denken und zu sagen, und spring einmal in deinem Leben über deinen Feigheits-Schatten! Was hast du zu verlieren, verdammt nochmal?! Wie kannst du wissen, dass es nicht funktioniert, wenn du´s noch nicht mal versuchst?“

Du meinst:
„Ich eigne mich einfach nicht für eine Beziehung oder sexuellen Kontakt“.
Aha. Da wo andere Frauen ihre Intimzone haben, hast du stattdessen ein drittes Knie, oder was? Und da, wo andere Menschen Liebesgefühle entwickeln, läuft bei dir ein Endlos-Band ab mit dem Text „Liebe ist nix für mich, es will mich sowieso keiner, ich bin eine Stümperin und ein frigider Holzklotz…“ – oder wie?
Ich bitte dich! Selbst 15jährige wie auch überaus primitive Menschen kriegen Liebe & Sex hin. Das ist nicht wie eine Begabung zum Seiltanzen oder zu hoher Mathematik. Man macht es einfach (bzw. lässt es einfach zu) und schaut, was geht und was nicht. Und bei den Dingen, die nicht klappen, schaut man nach Lösungen oder Alternativen.
Und kein Gesetz der Welt sagt, dass du eine Könnerin in der Liebe sein musst. Am Anfang tastet man sich sowieso Schritt für Schritt aneinander heran, das heißt, du musst deinem Galan nicht mal erzählen, dass du unerfahren bist.
Ferner sagt auch kein Gesetz der Welt, dass du ein „frigider Holzklotz im Bett“ bist. Warum stellst du solche unsinnigen Behauptungen auf, ohne es jemals ausprobiert zu haben?!

„Wenn er mich sieht, kommt die große Enttäuschung für ihn und dann natürlich für mich auch, denn er wird mich zurückweisen“ – ah ja, na klar, auch das weißt du natürlich schon im voraus, denn du bist ja Hellseherin.
Dieser Mann hat die Chance verdient, dass du ihn wenigstens triffst, und du hast auch eine Chance verdient. Nimm sie euch nicht durch pessimistische und feige Gedanken. Triff ihn so bald wie möglich, gib ihm die Chance, dich kennen zu lernen, und BELASTE DAS TREFFEN BITTESCHÖN NICHT DURCH NEGATIVE AUSSAGEN ÜBER DICH SELBST!!! Du kannst das Treffen jederzeit abbrechen.
Klar besteht die Möglichkeit, dass etwas schief geht. Aber dann hast du´s wenigstens versucht.
Viel Glück!
Beatrice Poschenrieder