Er sagte mal, er liebt mich, warum ist er dann noch bei seiner Frau??

Er hat zwei Kinder und liebt zwei Frauen

Er hat zuhause eine perfekte kleine Familie, ich bin die heimliche Geliebte

Hallo Beatrice.
Vor drei Jahren habe ich meinen Vater in H. besucht. Anwesend war auch ein guter Freund von ihm, T., ich habe mich Hals über Kopf in ihn verliebt. Trotzdem habe ich Abstand genommen, weil er zu dem Zeitpunkt schon verheiratet war und ein Kind hatte (da war er 32 Jahre alt, ich 20). Ich war schon damals arbeitslos und blieb einige Wochen dort. T. und ich haben uns von Tag zu Tag immer besser verstanden, wir sind uns sogar richtig nah gekommen, zärtliche Blicke, sanfte Berührungen – weiter nichts, aber immer heimlich. Irgendwann kam es jedoch zu unserem ersten Kuss, bis wir dann in der Kiste gelandet sind.
Seine Frau war in der Zwischenzeit wieder schwanger geworden; als er es mir schließlich sagte, hat es mir fast das Herz zerrissen. Ich versuchte mir nichts anmerken zu lassen, denn ich wollte ihn nicht verlieren. Immerhin war er mein erster Freund – auch wenn das komisch klingt, aber mit ihm hatte ich mein erstes Mal (das wusste er aber nicht).
Wir haben dann viel gemeinsam gemacht (er hat einen Hund und ich auch). Alles war super, bis das Kind zur Welt kam. T. und seine Frau haben mir sogar die Patenschaft angeboten und ich war so blöd und habe sie angenommen. Ich weiß nicht, ob er mich nur benutzt hatte, solange seine Frau schwanger war, denn nachdem sich alles normalisiert hatte, ging er auch wieder mit ihr ins Bett. Ich habe mir immer einreden wollen, dass das ja zu einer Ehe dazugehört, denn immer wieder hatte er mir gesagt, wie schade es ist, dass ich nicht schon 8 Jahre früher in sein Leben getreten bin. Er hat mir sogar seine Liebe zu mir gestanden.
Aber warum hat er sie dann nicht verlassen???
Auch ich wurde von ihm schwanger, ich habe abgetrieben. Ich habe ihm gesagt, dass es falscher Alarm war.
Nach fast zwei Jahren Affäre zog er mit seiner Familie weit weg von H. (ich war übrigens seinetwegen nach H. gezogen). Es fiel ihm schwer, mich gehen zu lassen, und deshalb bat er mich mitzuziehen, doch ich konnte nicht länger das fünfte Rad am Wagen sein und blieb. Ich verstehe nicht, warum er immer noch mit ihr zusammen ist, denn sie hat ihn auch schon mehrfach betrogen, es wird sogar erzählt, dass die Kinder nicht von ihm sind. Zugegeben, ich konnte auch keine Ähnlichkeit feststellen.
Ich habe ihn und seine Familie vor cirka 8 Wochen in dem neuen Ort besucht. Ich hatte das Gefühl, dass er noch immer Gefühle für mich hat, und ich liebe ihn wie am ersten Tag. Aber ich kann doch nicht ein Leben lang hoffen, dass er sich vielleicht irgendwann für mich entscheidet, oder? Übrigens weiß seine Frau bis heute nichts von uns.
Ich habe unsere gemeinsame Vergangenheit aufgeschrieben und wollte sie ihm gerne zeigen, aber ich weiß nicht, ob es das richtige wäre. Ich weiß einfach nicht mehr weiter und hoffe, du kannst mir vielleicht ein bisschen helfen, danke!
Dana (23)

Hi Dana,
ich glaube nicht, dass er seine Frau verlassen wird – vermutlich liebt er sie genauso wie dich, aber mit ihr ist er verheiratet und hat zwei Kinder. Und bisher hast du’s ihm ja immer leicht gemacht, bist seinetwegen nach H. gezogen, hast brav und loyal die heimliche Geliebte gespielt. Dein Lover sagte natürlich nicht nein, denn er will genau diese Konstellation: eine Ehefrau UND eine süße heimliche Geliebte! Und genau diesen Zustand will er beibehalten, indem er dich bittet, wieder in seine Nähe zu ziehen.
Hingegen ER seinerseits scheint dir wenig entgegenzukommen. Mit keinem Wort erwähnst du, dass er mal von Scheidung gesprochen hat. Das hat er nämlich überhaupt nicht vor. Sein Liebesgeständnis bedeutet in dieser Hinsicht gar nichts. Es bedeutet nur, dass er Gefühle für dich hat und dass er will, dass auch du weiterhin Gefühle für ihn hast.
Du schreibst außerdem: “immer wieder hatte er mir gesagt, wie schade es ist, dass ich nicht schon 8 Jahre früher in sein Leben getreten bin”.
Was soll der bekloppte Spruch? 8 Jahre früher wärst du beim Kennenlernen 12 Jahre alt gewesen!
Ich denke, wenn es ihm ernst wäre mit dir, hätte er sie längst verlassen. Das steht auch in dem Buch «Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können»: Wenn ein Mann seine Frau nicht innerhalb eines Jahres für die Geliebte verlässt, ist ihre Chance verdammt gering, dass er es noch tun wird. Und sehr viele Verheiratete, die den Sprung wagen, gehen nach ein paar Monaten wieder zu ihrer Frau und Familie zurück. Diese Bande sind seeeeehr stark!
Bitte schau dazu auch mein Video unten – auch darin kommt der “Gebundene” vor und ich erkläre, welche Position die Geliebte hat (ungefähr in der Mitte).
Von daher rate ich dir, diesen Mann allmählich loszulassen und frei zu werden für einen Mann, der frei für DICH ist.
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder