Ich hab Pickel am Po und Angst, dass meine Ehe daran kaputt geht!

Liebe Beatrice,
ich habe ein Problem und große Angst, dass meine Ehe daran kaputt geht!
Seit ich denken kann, habe ich Pickel an meinem Po, mal viele, mal wenige, mal große, mal kleine! Sehr selten sind es so wenige, dass ich es zulasse, dass mein Mann mich dort anfassen kann! Ich weiß, dass er so gerne meinen Po anfassen, streicheln und massieren würde, aber ich schäme mich so sehr, dass ich ihm diesen großen Wunsch nicht erfüllen kann! Ich traue mich auch nicht, zum Arzt zu gehen! Unser Sexleben leidet sehr darunter und häufig endet ein romantischer Abend im Bett mit großem Streit! Obwohl er sehr zärtlich und auch sehr verständnisvoll ist, traue ich mich nicht, mit ihm über mein Problem zu reden! Oft finde ich auch Bilder auf seinem Handy, die er sich runtergeladen hat, von den Pos anderer Frauen, oder sehe, dass er sich nackte Hintern im Internet anschaut! Das verletzt mich so sehr! Er sagt, er macht das nur, weil er sich so sehnt danach, meinen Po anzufassen! Ich bringe es einfach nicht über´s Herz, ihm meinen Po zu zeigen oder ihn von ihm anfassen zu lassen! Jede Minute mache ich mir Gedanken darüber, wie ich die Pickel weg bekomme, oder wie ich mich endlich trauen kann, mich vor ihm zu öffnen und mit ihm darüber zu reden!
Liebe Beatrice, Du bist meine letzte Hoffnung und die Einzige, der ich mich anvertraut habe! Ich hoffe und wünsche mir, das Du mir helfen kannst! Ich habe wirklich Angst, ihn zu verlieren, weil ich nicht ehrlich zu ihm sein kann!
Miriam (24)

Ich habe Komplexe wegen meinem Hintern und er steht so auf Pos!

Er sieht sich ständig Bilder von sexy Frauenpos an!


Hi Miriam,
sorry dass ich jetzt mal ein bisschen hart mit dir rede…
Sag mal, willst du mich veräppeln???!!! Wegen Pickeln am Hintern verdirbst du dir und deinem Mann nicht nur den Spaß am Sex, sondern riskierst auch noch deine Ehe??? Wegen sowas Läppischem wie Pickeln am Hintern??? Und du riskierst lieber deine Ehe, als mal zu einem Hautarzt zu gehen, der den lieben langen Tag viel fiesere Sachen sieht als alberne Po-Pickel? Und machst dich total fertig deswegen? Lieber quälst du dich tagtäglich, ja stündlich damit herum, als mal eine Stunde zum Arzt zu gehen?
Mann, Mädel, bewege deinen ansonsten sicher hübschen Arsch zum Arzt (oder auch zu einer Hautärztin) und bewältige das Problem, statt es jammernd vor dir herzuschieben.

Im Übrigen kann es gut sein, dass dein Mann schon eine Po-Manie entwickelt hat, weil du dich so damit hast. Du enthältst ihm diesen Körperteil vor, als ob er dich plötzlich total ablehnen und verachten könnte, wenn er entdeckt, was da Grauenvolles vorzufinden ist. Aber er weiß, dass du dort Pickel hast, und er weiß, dass es manchmal mehr sind! Und trotzdem steht er auf deinen Hintern. Dein Versuch, dich vor Ablehnung zu schützen, ist also völlig absurd! Denn gerade diese Selbstschutz-Versuche können bald dazu führen, dass er dich ablehnt.

Und noch eines zum Thema “zu feige, zum Arzt zu gehen”: Po-Pickel sind sehr verbreitet. Und sie sind nicht schlimm. Wie du siehst, hat dein Mann ja trotzdem Lust auf dich. Ich hatte mal einen Freund, der hatte nicht nur am Po, sondern am ganzen Rücken Pickel. Ich fand das zwar jetzt nicht übermäßig toll, aber ich bin gut damit klargekommen, denn ich hatte ihn ja lieb. Und wir hatten wirklich großartigen Sex.
Dein Mann liebt und begehrt dich, Pickel hin oder her. Besser du hast sie nur auf dem Po als sonst noch wo. Konzentriere dich beim Sex auf das, was wirklich zählt: euch beide.
Bitte lies dazu auch mein Buch «Sexbewusstsein: So finden Sie erotische Erfüllung», da sind viele Tipps und Übungen drin, die dir helfen werden, deinen Körper nicht so negativ zu sehen.

Liebe Grüße und nix für ungut
Beatrice Poschenrieder