Während der Periode gehts ihr total dreckig

Ben, 17

Hi du!!

also es geht nicht um mich, sondern um meine Freundin (15 Jahre). Und zwar: Ich mache mir Sorgen um sie, immer wenn sie ihre Tage hat, ist sie total blass, essen tut sie kaum, sie ist schwach und es kommt vor, dass sie auch mal zusammen bricht, sie redet kaum und ist immer muede.
Dass eine Frau waerend ihrer Periode Bauchweh hat, kenn ich ja, aber von solchen Beschwerden weiss ich nichts. Meistens ist das 4 Tage so. Nach ihrer Periode ist wieder alles okay und es geht ihr wieder gut.
Vielleicht kannst du mir helfen und mir sagen, ob das normal ist!! Verliert eine Frau da so viel Blut??
Gruss Ben

Hi Ben,

“normal” ist das nicht, aber es gibt tatsächlich Frauen, denen´s während der Tage so dreckig geht. Eine saublöde Erfindung der Natur, diese Periode!
Es liegt auch weniger am Blutverlust – sooo viel verliert frau da nun auch nicht, dass es damit zu begründen wäre. Die meisten Mädels bluten mit 15 ohnehin noch nicht so stark, das wird erst im Laufe der Zeit mehr, ist auch von Frau zu Frau unterschiedlich (manche bluten “wie die Schweine”, manche nur ein bisschen).
Die Hauptursachen sind eher:
a) ein Ungleichgewicht im Hormonhaushalt (kann z.B. zu Müdigkeit, depressiver Verstimmung, Wasseransammlung im Körper, Unwohlsein, Reizbarkeit führen)
b) Um das Blut abzustoßen, zieht sich die Gebärmutter krampfartig zusammen, was nicht nur zu Unterleibsschmerzen führt, sondern in dem Zusammenhang werden auch Prostaglandine ausgeschüttet – das sind Botenstoffe, die Unwohlsein, Kopfweh, Übelkeit, Gliederschmerzen u.ä. hervorrufen können.
c) Wenn ein Mädchen oder eine Frau sich gegen die Periode wehrt (also sie “hasst”) oder auch gegen ihre Weiblichkeit bzw. das Heranreifen zur Frau, verstärkt das die Menstruationsbeschwerden.

Viele Ärzte verschreiben gegen solche Beschwerden die Pille, aber das halte ich für keine optimale Lösung, denn die Pille kann wieder andere Beschwerden bringen (bei mir z.B. depressive Verstimmung und extreme Reizbarkeit, außerdem Wasser im Körper). Außerdem ist deine Freundin noch zu jung für diese künstliche Hormonzufuhr – das greift viel zu sehr in ihre körperliche Entwicklung ein.
Was sie versuchen könnte:
– Während der Tage sog. “Prostaglandin-Hemmer” (z.B. Aspirin) nehmen – mit viel Flüssigkeit!!!
– sich schonen und Entspannungsübungen erlernen; auch mäßige Bewegung (z.B. spazieren, schwimmen, radfahren) tut gut.
– Eine Frauenärztin aufsuchen, die auch naturheilkundlich geschult ist – denn es gibt einige Kräuter und Naturmittel, die gut bei Periodenproblemen helfen! (allerdings wäre dazu eine individuelle Beratung nötig)
Herzlichst
Beatrice