Leistungssport und Sex

Hallo Beatrice,
mir ist was Bestimmtes beim männlichen Orgasmus aufgefallen, wenn man(n) längere Zeit keinen mehr hatte. Bei mir war das z.B. so, dass ich nur noch Sport getrieben habe, keinen Sex mehr wollte, da ich dachte, es macht mich schwach, denn ohne Sex ist man bekanntlich aggressiver (besonders für Leistungssportler wie mich ist das ein wichtiger Punkt). Ich meine jetzt nicht nur Sex mit einer Frau, sondern auch Selbstbefriedigung.
Jedenfalls wurde das nach ner Zeit immer schlimmer. Ich ernährte mich nur noch gesund (2 Liter Milch an Tag war da Standard, 5 Bananen, 1 Schüssel Nudeln, Putenschnitzel, Eier), mein Vater als Fitnesstrainer achtet sehr darauf, dass ich mich gesund ernähre… Auf jeden Fall war der Drang nach einen Orgasmus (nach ca. 4 Wochen ohne Sex) sehr stark und komischerweise hatte ich danach einen viel intensiveren Höhepunkt als sonst, es war mehr Samenflüssigkeit (viel mehr!), und der Orgasmus hielt länger an, und ich konnte gleich nach einer Minute wieder!
Machen eine gesunde Ernährung und viel Sport wirklich so viel aus?
Liebe Grüße
Roman (19)

Hi Roman,
es ist logisch und normal, dass du nach vier Wochen Enthaltsamkeit, wo du noch nicht mal onanierst, einen Mords Drang hast und dass eine Menge Sperma kommt und du nach dem Erguss gleich weitermachen kannst. Das hängt weniger mit deiner Ernährung und dem Leistungssport zusammen (die beide so gesund gar nicht sind!!!) als mit dem natürlichen “Druck” des Mannes, der dafür sorgt, dass das Sperma immer frisch ist – und fruchtbar!
Zudem ist es Quatsch, sich diese Enthaltsamkeit aufzuerlegen. Dieses Denken, dass Leistungs- und Profisportler keinen Sex haben sollten, ist völlig veraltet und längst durch weltweite Studien widerlegt. Im Gegenteil ist es sogar so, dass regelmäßiger Sex (ca. ein- bis 10mal pro Woche) dafür sorgt, dass deine Hormonproduktion bestens läuft, vor allem von Testosteron. Und genau dieses Hormon sorgt für besseren Muskelzuwachs, mehr Kraft und mehr “Biss” (du nennst es Aggressivität). Außerdem ist Sex eine wunderbare Art zu entspannen, und grade für Sportler ist eine gute und tiefe Entspannung sehr wichtig!
Sexverbot gilt höchstens für die Nacht vor einem Wettkampf, denn da muss man Schlaf und Kraft sammeln. Und natürlich für den Tag selber. Obwohl es Top-Sportler geben soll, die sich in der Pause mit ihren Mädels vergnügen…

Am Rande: Deine Ernährung klingt sehr einseitig und echt nicht wirklich gesund! Zum Beispiel sind zwei Liter Milch am Tag viel zu viel und gar nicht gut für den Körper. Der kann z.B. Yoghurt (möglichst ohne Zucker), Buttermilch, Kefir und dergleichen besser verdauen und aufschlüsseln. Aber die moderne Ernährungswissenschaft hat eh rausgefunden, dass es gar nicht so gut ist, so arg viel Milch und Milchprodukte zu sich zu nehmen! Auch eine breitere Auswahl verschiedener Obst- und Gemüsesorten wäre viel besser als 5 Bananen, und Vollkornbrot, Vollkornnudeln und Müsli sind viel gesünder als schlichte Nudeln. Putenfleisch ist (falls nicht bio) voller Antibiotika und anderer Medikamente, und NUR tierisches Protein ist auch nicht optimal! Ein beträchtlicher Teil des Proteins sollte aus pflanzlichen Quellen kommen
Dein Vater mag zwar Fitness-Trainer sein, aber ernährungstechnisch ist er absolut nicht auf dem neuesten Stand!
Schöne Grüße
Beatrice Poschenrieder