Weiblicher Orgasmus: Sie kommt nur in bestimmten Stellungen

Hallo Beatrice,
meine Freundin kriegt einen Orgasmus nur, wenn die Beine gestreckt und zusammen sind, also mit angestellten Beinen nicht. Wir haben es versucht, aber es geht nicht. Hast du schon mal von so etwas gehört oder weißt du, warum es so ist?
Ich bedanke mich und würde mich auf eine Antwort sehr freuen!
Alexander (27)

Hi Alexander,
ja, das hab ich schon mal gehört.
Ich schätze, deine Freundin gehört zu den vielen Frauen, deren Orgasmus sich eher über den Kitzler einstellt als über eine vaginale Reizung (etwa des G-Punktes).
Bei gestreckten, geschlossenen Beinen wird oftmals der Kitzler auf genau die Art stimuliert, wie manche Frauen es brauchen – es ist zwar eine recht intensive Stimulation, aber nicht direkt auf der Klitoris; durch die geschlossenen Beine liegt sie ja nicht offen da, sondern es ist “Fleisch” drumherum, also die kleinen und großen Schamlippen. Das ist für die Frauen, die eine zu direkte Berührung dort als unangenehm empfinden, schöner.
Stellungen gibt´s da im Grunde drei:
Die “Klemme”, die “Klemm-Reiterin” und “Seitlich, Face to Face”. Die sind genau beschrieben in meinem Ratgeber “Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!” – mit Bildern.

Zudem empfehle ich, in meiner Sexberatung unter der Rubrik “Praktiken und Stellungen” folgenden Brief zu lesen:
«Stellungen, in denen er ihren Kitzler berühren kann».
Beim Testen musst du allerdings drauf achten, dass du mit dem Finger nicht zu direkt auf ihre Klitoris gehst, sondern z.B. die Schamlippen mit den Fingern zusammenhältst und hin und her bewegst. Oder dass eine dicke Schicht Gleitgel (nicht Spucke!!) auf ihrer Perle ist.

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder