Fußmassage-Gerät für den Penis?

Hallo Beatrice!
Ich habe vor ein paar Wochen deinen Artikel «So wird Onanieren schöner (für Männer)» gelesen. Deine Tipps habe ich auch ausprobiert. Die waren auch gut, doch dann wollte ich noch etwas Anderes ausprobieren. Ich habe dann den Duschstrahl auf meinen Penis gerichtet und mich damit zum Höhepunkt gebracht. Dabei kam ich auf die Idee, ein Massagegerät für Füße zu benutzen, um mich zu befriedigen. Ich schloss es an die Steckdose an, woraufhin es stark zu vibrieren begann. Ich massierte dann nicht meine Füße, sondern meine Hoden und meinen Penis. Dieser wurde schnell steif, und ich hatte das Gefühl zu explodieren.
Nun meine Frage: Ist ein solcher Einsatz in irgendeiner Form gefährlich? Es hat nämlich ziemlich elektrisiert!
Liebe Grüße, Thorsten (30)

Hi Thorsten,
ist ja echt amüsant, auf was die Leute so kommen…
Also: Ist ein solcher Einsatz in irgendeiner Form gefaehrlich? Nur dann, wenn das Gerät schadhaft ist, denke ich. Denn die Füße sind ja fast so sensibel wie der Intimbereich.
Wichtig ist m.E., dass das Gerät von einer amtlich anerkannten technischen Stelle geprüft ist (z.B. TÜV) und dass du dir regelmäßig den Innenbereich (trocken!) gut anschaust, ob da alles in Ordnung ist. Und falls man Stufen einstellen kann, wäre es sicherlich gut, die niedrigste Stufe zu wählen.
Allerdings bin ich in der Sache nicht der Oberfachmann, also solltest du vielleicht sicherheitshalber die Anleitung studieren und mal beim Hersteller nachfragen, ob man das Ding auch “zweckentfremden” kann.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder