Orgasmusprobleme wegen Missbrauch in der Kindheit?

Hallo Beatrice,
mein Problem ist, dass ich nicht zum Orgasmus komme (noch nie). Ich habe seit über 2 Jahren einen sehr lieben Freund (meine große Liebe), aber ich kann einfach nicht “kommen”. Dauernd muss ich ihm etwas vorspielen.
Als kleines Mädchen von 5 Jahren bin ich von einem älteren Mädchen, ca. 9 – 10 Jahre, missbraucht worden, d.h. sie hat irgendwas mit meiner Klitoris gemacht, was, weiß ich nicht mehr, ich war noch zu klein.
Vielleicht liegt es daran?
Ich weiß mir bald nicht mehr zu helfen. Es ist so frustrierend.
Mein Freund weiß nichts davon und ich möchte es ihm nicht unbedingt erzählen.
Vielleicht kannst Du mir einen Rat geben.
Nicole (27)

Liebe Nicole,
deine Orgasmusprobleme können zwar mit deinem “Missbrauchs-Erlebnis” zusammenhängen, müssen aber nicht. Die Frage ist erstens, ob es wirklich ein “Missbrauch” war oder ob es mehr von dir heute so interpretiert wird, um einen Grund für deine sexuellen Probleme zu finden. Rein rechtlich ist es kein Missbrauch, wenn ein Kind an einem anderen Kind herummanipuliert. Das geschieht extrem oft, z.B. bei den sog. “Doktorspielen”, bei denen die Kinder hemmungslos gegenseitig an ihren Körpern herumexperimentieren, auch an den Geschlechtsteilen. Und fast niemand kann behaupten, dass er/sie davon einen bleibenden Schaden erlitten hätte.
Zweitens: Ich kenne viele Frauen, die mit 27 noch keinen Orgasmus hatten, und die haben keinen Missbrauch erlebt.
Orgasmusprobleme hängen vielfach damit zusammen, ob eine Frau bereit und offen dafür ist, ihren eigenen Körper zu erkunden – und ob sie gut Bescheid weiß über weibliche Wege der Erregung. Es gibt zwar auch etliche, die schon als Mädchen “wie von selbst” gelernt haben, wie sie sich einen Höhepunkt verschaffen, doch für viele Frauen ist das eine Fertigkeit, die sie sich bewusst aneignen müssen.

Schau dir als erstes unbedingt meine Youtube-Video-Reihe „Orgasmusprobleme der Frau: Die 12 häufigsten Gründe, warum sie nicht kommt“ an – es hat mehrere Teile, hier ist Teil 1:
https://youtu.be/ZyUwOhZA8tg

Dann lies in meiner Sexberatung hier alles, was mit dem Thema “Weiblicher Orgasmus” zu tun hat – z.B. den Brief Sie hatte noch nie einen Orgasmus.
Darin empfehle ich ein Buch, das auch du dir zu Gemüte führen solltest, nämlich meinen Orgasmus-Ratgeber «Stöhnst du noch oder kommst du schon?: Der sichere Weg zum Orgasmus“>Stöhnst du noch oder kommst du schon?» (Infos dazu siehe unten).
Experimentiere ein wenig mit dir herum und schau, was passiert! Wenn du dich sicherer fühlst oder dir selbst vielleicht schon mal einen Gipfel verschaffen konntest, dann bezieh auch deinen Freund mit ein. Natürlich ist das nicht ganz einfach, denn du wirst ihm wohl nicht sagen wollen, dass du ihm bis jetzt etwas vorgespielt hast. Aber vielleicht kannst du´s einfach so drehen, dass du dann jeweils sagst, “Lass uns mal das und das ausprobieren” – denn jeder hat nach einer Weile Lust, im Bett auch mal was Neues anzutesten. Wenn man immer das Gleiche macht, kann´s irgendwann fade werden – manche Frauen haben dann sogar Probleme mit dem Orgasmus, weil sie der Einheitsbrei nicht mehr genug antörnt.
Viel Erfolg
Beatrice Poschenrieder
„Orgasmusbuch“

Mein informativer und unterhaltsamer Orgasmus-Ratgeber „Stöhnst du noch oder kommst du schon?“ erklärt die vielfältigen Ursachen, warum eine Frau Probleme mit dem Kommen hat, und liefert viele Lösungswege!

Buch kaufen oder mehr Infos: Hier klicken!
Ebook kaufen: Stöhnst du noch oder kommst du schon?: Der sichere Weg zum Orgasmus