Nach 27 sexlosen Jahren großes Verlangen, helfen Medikamente oder Erotik-Massagen?

Hallo liebe Madame Beatrice!
Ich habe seit 27 Jahren keinen Sex beziehungsweise Orgasmus gehabt. Jetzt seit 2 Wochen habe ich ein unwahrscheinliches Verlangen nach Sex. Meine Frau ist frigide und will darüber nicht sprechen. Ich weiß nicht, was ich machen soll…
Soll ich einen Arzt aufsuchen und mir Antisexspritzen oder Tabletten geben lassen?
Soll ich zu einer Erotik-Massage gehen?
Ich hoffe auf Ihren Rat.
Danke, ein Rentner (67)

Lieber Rentner,
ich glaube nicht, dass ein Arzt da helfen kann, und “Antisexspritzen oder -tabletten” gegen Sexverlangen gibt es nicht; jedenfalls nicht für Menschen ohne gravierende Störungen.

Sollen Sie zu einer “Erotik-Massage” gehen? Nun ja, warum nicht. Sie können ja auch mal ganz unverbindlich hingehen und sich so einen Salon anschauen und dann entscheiden, ob Sie sich damit wohlfühlen oder nicht – und ob es Ihr Verlangen befriedigen könnte oder nicht.
Mit der selben Einstellung können Sie ja auch in ein “Etablissement” gehen, wo man die Dienste von Frauen kaufen kann. Einfach schauen, ob es Ihnen gefällt und ob Ihnen dort eine der Anwesenden gefällt. Und falls Sie sich dort nicht wohl fühlen, gehen Sie einfach wieder. Niemand kann Sie zu etwas zwingen oder nötigen.
Eine dritte Möglichkeit wäre, dass Sie über eine Anzeige (mit Chiffre ist´s anonym) eine nette Frau suchen, der´s ähnlich ergeht wie Ihnen, oder sich in einem Erotik-Portal anmelden. Ich denke, da dürfte es schon einige Damen geben, die für Sie in Frage kämen.
Allerdings sollten Sie all diese Aktivitäten sehr gut vor Ihrer Gattin geheim halten, denn selbst wenn sie nicht mehr mit Ihnen schläft, würde es sie sicher sehr verletzen.
Die Frage ist auch, warum bezeichnen Sie sie als “frigide”? Moderne Sexualwissenschaftler sagen, eine “frigide” Frau gibt es eigentlich gar nicht. Viele Frauen (vor allem aus der älteren Generation) haben wenig Verlangen nach Sex, weil sie sexualfeindlich erzogen wurden und dann auch noch das Pech hatten, ihr Leben lang mit einem Mann zusammen zu sein, der sexuell nicht zu ihnen passt oder sich nie wirklich die Mühe gemacht hat, sich auf die körperlichen Bedürfnisse der Frau einzustellen.
In so einem Fall kann eine Paartherapie oft helfen. Vielleicht sollten Sie so etwas zuerst einmal versuchen, bevor Sie sich Sex von einer fremden Frau holen? Wenigstens eine Probe-Sitzung?

Ferner rate ich noch zu einer ganz einfachen Befriedigung Ihres Verlangens: Masturbation. Sex von eigener Hand sozusagen. Das ist ganz normal und gesund und Sie kommen mal wieder zu einem Orgasmus und sehen außerdem, ob Ihre Sexualorgane noch funktionieren (die kann man durch regelmäßiges Onanieren übrigens wieder auf Vordermann bringen, falls sie etwas “eingerostet” sind!). Tipps dazu finden Sie hier im Sex-FAQ im Brief
Selbstbefriedigung für Männer: So wird Onanieren schöner.
Auch eine sog. “Taschenmuschi” (Masturbationsgerät für Männer, meist mit Vibration) ist nicht das Schlechteste, wenn grade keine Frau zum Lieben da ist.

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder