Vaginismus: Seit fast zwei Jahren Schmerzen beim Sex – hat´s mit der Psyche zu tun?

Hallo Beatrice,
ich habe schon seit ca. 2 Jahren Schmerzen beim Sex. Kann das etwas mit meiner Psyche zu tun haben? Es gab mal zwei Wochen, bei denen die Schmerzen komplett weg waren, nun sind sie wieder da. Ich habe das Gefühl, dass ich mittlerweile schon von Anfang an so angespannt bin, dass es direkt weh tut. Andererseits denke ich, dass es eine bestimmte Stelle gibt, die das auslöst. Könnte dies trotzdem etwas mit meinem seelischen Befinden zu tun haben?
Ich bin 16, mein Freund ist 18. Die Schmerzen habe ich schon fast immer, seit ungefähr 15 Monaten, wobei ich sagen muss, dass sie auch schon vor dem Sex aufgetreten sind, bei gewissen anderen Aktivitäten mit meinem Freund.
Ich war schon mehrere Male bei meiner Frauenärztin, doch sie konnte mir nicht helfen. In unserer Beziehung läuft auch alles super. Wir haben gemeinsam schon einige Krisen überwunden und sind seit bald drei Jahren zusammen. Wenn es jedoch um Sex geht, denke ich direkt an meine Schmerzen und habe das Befürchten, dass ich deshalb während dessen vielleicht verkrampfe. Wie gesagt, es gab mal eine Zeit von zwei Wochen, in denen ich keine Schmerzen hatte, wieso weiß ich nicht. Ich könnte auch nicht sagen, was zu dieser Zeit vielleicht anders gewesen sein könnte. Mein Freund kümmert sich total süß um mich und setzt mich auch nicht unter Druck. Er tröstet mich, wenn es mir deshalb nicht gut geht. Ich möchte jedoch nicht immer, dass er auf Sex verzichten muss, nur weil ich Schmerzen habe. Ich möchte ihm so viel bieten wie möglich. Nicht dass er das verlangt, nur weil ich es möchte. Dazu gehört Sex eben auch. Wenn ich es beurteilen sollte, würde ich behaupten, nicht wirklich viel Selbstbewusstsein zu haben. Wieso weiß ich nicht. Ich habe schon oft gesagt bekommen, dass ich hübsch sei und eine gute Figur habe. Auch von meinem Freund. Vielleicht hat es trotzdem etwas damit zu tun? Ich kenne mich ja nicht aus… Die Schmerzen treten manchmal mehr und manchmal weniger auf, je nach dem ob ich sehr Angst davor habe, oder ob wir davor viel gemacht haben. Mit Gleitgel haben wir es auch schon versucht. Ich denke, je lockerer ich bin, desto weniger Schmerzen habe ich, doch wie soll ich locker sein, wenn ich weiß, dass ich auch unbewusst angespannt bin und es somit weh tut? Beim Sex denke ich viel über meine Schmerzen nach, werde meist traurig, versuche dabei aber locker zu bleiben und aus zu probieren, wie es etwas weniger weh tut.  Ansonsten genieße ich es so weit wie es geht, meinem Freund so nahe zu sein. An der Stellung liegt es auch nicht. Außerdem habe ich nach dem Sex, wenn ich aufs Klo gehe, noch mehr Scherzen. Wie als wäre alles gereizt. Meine Schmerzen sind wie ein Brennen und lassen, je nachdem wie stark sie waren, nach ca 30 min. bis 1 Std. nach. Ich habe das Gefühl, dass sie von einer bestimmten Stelle in mir ausgelöst werden. Vielleicht gerade dort, wo ein Muskel liegt?
Haben Sie denn eine Idee zu dem Problem mit meinen Schmerzen? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Die Schmerzen werden immer schlimmer, da ich immer verzweifelter und verkrampfter werde… Ich weiß nicht, was ich noch tun soll und langsam möchte ich überhaupt keinen Sex mehr. Ich habe kein Lust auf die Schmerzen und so muss ich meinen Freund meist abwimmeln, was er jedoch auch hinnimmt und versteht. Wenn ich es dann doch noch mal versuche und sehr positiv an die Sache heran gehe, werde ich immer wieder zurück in die Realität geworfen, denn ich kann nichts gegen die Schmerzen machen…
Liebe Grüße und Danke, 
Lili (16)

Liebe Lili,
ich hab noch fragen.
1) „Das heißt seit ungefähr 15 Monaten, wobei ich sagen muss, dass sie auch schon vor dem Sex aufgetreten sind, bei gewissen anderen Aktivitäten mit meinem Freund.“
Bei welchen Aktivitäten?
Und gab es vor diesen 15 monaten mal „normalen“ Vaginalverkehr ohne Schmerzen?
bei was genau traten sie erstmals auf?

2) „es gab mal eine Zeit von zwei Wochen, in denen ich keine Schmerzen hatte“
wann genau war diese Zeit?

3) „Ich habe das Gefühl, dass sie von einer bestimmten Stelle in mir ausgelöst werde. Vielleicht gerade dort, wo ein Muskel liegt?“
Wo genau? Ertaste mal mit dem Finger deine Scheide, so weit es geht, und beschreibe mir genau die Stelle.

4) Welchen Penisumfang hat dein Freund bei erigiertem Penis?

5) Wie verhütet ihr?

Herzlichst, Beatrice

Hallo Beatrice
1) Als wir noch keinen Sex hatten, hatte ich das Problem auch. Es trat  beim Petting auf, wenn er seinen Finger rein hat (das tut es auch heute noch). Das war jedoch nicht immer so. Auf einmal war es da.
2) Es gab mal eine Zeit,  es war in den letzten Weihnachtsferien, da tat es nicht weh. Ich hatte vorher eine Vaginalkur mit Milchsäure-Tabletten gemacht, da ich dachte, das sei vielleicht das Problem. Einige Tage, nachdem die Behandlung, die 10 Tabletten umfasste, beendet war, waren die Schmerzen weg. Dann hatte ich 2 Wochen lang keine Schmerzen. Ich glaube, es war um die Zeit, als die Schule wieder los ging (ca. 1 Woche danach), da begannen auch die Schmerzen wieder.  Ich hab dann später nochmal die Tabeltten genommen, das hat nichts mehr geholfen und auch vor  den Osterferien hab ich sie nochmal genommen. Hat nichts geholfen. Also hat es wohl nicht an ihnen gelegen, dass die Schmerzen kurz weg waren.
3) Wenn ich mich selbst ertaste, habe ich fast keine Schmerzen. Vielleicht weil ich dann nicht angespannt bin.
Beim Sex mit meinem Freund liegt der Auslöser ziemlich am Scheideneingang, wenn es eng wird. Dann tut es am meisten oben und unten weh, wenn er dort entlang fährt. Jedoch sind nach dem Sex auch die Schamlippen gerötet. Wenn ich sie dann berühre, fühlt es sich fast an, wie wenn man ganz wunde Haut anfasst.  Es fühlt sich nach dem Sex an, als brenne ich innerlich, ich bin mir aber fast sicher, dass es mir nur so vorkommt und die Schamlippen das einzige sind, was weh tut. Wenn ich dann aufs Klo gehe, verstärken sich die Schmerzen sehr.
Es gibt selten Sex, bei dem ich so gut wie keine Schmerzen habe, aber ab und zu kommt das vor. Zumindest zunächst. Bin ich dann gekommen und mein Freund macht weiter, sind sie wieder da. Ich habe das Gefühl, dass ich dann verkrampfe, weil ich sofort wieder an die Schmerzen denke.. .
Komplett sind die Schmerzen ca. nach 45min. verschwunden.

4)  Der Umfang beträgt ca. 14 cm.

5) Ich nehme seid bald zwei Jahren die Pille. Die Schmerzen waren schon da, bevor ich die Pille genommen habe. Ich habe auch schon mal meine Pille gewechselt. Das hat nicht geholfen.
Liebe Grüße, Lili 

Liebe Lili,
der wichtigste Rat, den ich dir geben kann, ist: Such dir eine richtig gute Frauenärztin, die auch Sexualtherapie macht. Deine jetztige Ärztin scheint entweder das Problem nicht zu erfassen oder sie hat nicht genug drauf (wahrscheinlich beides, zumal du ja wegen deines Problems schon öfter bei ihr warst).
Ich kann es nicht lösen, denn dafür müsste ich mehrere Stunden lang richtig mit dir sprechen und sehr viele Dinge noch viel genauer abklären. Und da ich das nicht kostenlos machen kann, solltest du versuchen, eine Ärztin zu finden, die sich endlich mal richtig um dich kümmert und sich viel Zeit für dich nimmt. Ich kann dir nur ein paar weiterführende Infos geben.
1) Es hängt definitiv mit mehreren psychischen und körperlichen Ursachen zusammen, die einander auch verstärken. Eine der seelischen Ursachen ist die Angst vor dem Schmerz, eine ist dein Mangel an Selbstbewusstsein, weswegen du dich sexuell viel zu sehr unter Druck setzst („ich muss ihm was bieten… der Sex muss für ihn schön sein, damit er mich weiterhin liebt“), eine ist Angst vor erwachsener Sexualität.
Und noch ein paar seelische Faktoren mehr.
Körperliche Ursachen:
1) Penisumfang deines Freundes ist sehr groß, leider!
2) Unwillkürliche Verspannung der Vaginalmuskulatur; die scheint sich dann sehr zu verhärten, und auf diesem harten „Untergrund“ scheuert die bewegliche und sehr sensible Haut der Scheide und Schamlippen hin und her und wird dabei ganz wund.
3) Ist dein Freund im Intimbereich rasiert? Wenn ja, scheuern dich seine Stoppeln zusätzlich. Um nur einige der körperlichen Ursachen zu nennen.

Ich möchte dir noch folgende Beiträge empfehlen:

Scheide zu eng: Bei jedem Sex schmerzt´s und blutet´s. Vaginismus?

Ich leide an Vaginismus und kriege Panik, wenn mein Freund sich auf mich legt

Blockade, wenn etwas in ihre Scheide eindringt

Sex bzw. Geschlechtsverkehr tut ihr weh

Unten bei den “Verwandten Beiträgen” findest du noch mehr!

Liebe Grüße und alles Gute
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen