Nippel-lutsch-Abwehr: Sie schützt ihre Brüste mit den Händen

Hi Beatrice,
seit ungefähr einem Jahr hat meine Freundin das Bedürfnis (sie sagt das nicht direkt, aber ich weiß es), immer wenn ich ihr die Nippel lecke – und ich mache es wirklich nicht anders als zu Anfang – ständig wie eine Art von Selbstschutz, ihre Brüste mit ihren Händen zuzuhalten. Mich stört das immens, da sie das früher sehr schön fand, heute aber eher dazu geneigt ist zu sagen, es fühlt sich seltsam oder “nicht so gut” an.
Ich werde noch wahnsinnig!!!!! Kann das an der Pille liegen, die sie seit über drei Jahren zu sich nimmt? Ich sage nur: Hilfe!!!
Mike (23)

Frau will nicht am Busen / an den Brüsten / Nippeln angefasst / geleckt werden

Schatz, kapier´s doch endlich, ich WILL da nicht dauernd angefasst werden!

Hey Mike,
haha, das kenn ich! Aber aus ihrer Warte! Da kann ich auch nur sagen: Hilfe!
Es kann an der Pille liegen, die bei manchen Frauen die Brust etwas größer und empfindlicher macht, aber der Effekt wäre dann schon gleich zu Anfang (also vor 3 Jahren) eingetreten und nicht erst seit einem guten Jahr.
Also ich sag dir mal, wie´s bei mir war. Mit mindestens zweien meiner Exen. Anfangs fand ich das auch immer sehr erregend, wenn der jeweilige Schatz an meinen Brüsten rumgeleckt hat. Aber irgendwann lässt die Anfangs-Geilheit ja nach und man braucht als Frau ein längeres Vorspiel, um in Fahrt zu kommen. Da nun viele Männer gern den direktesten Weg wählen und sich nicht so lang mit „Getändel“ aufhalten wollen, beschreiten sie Wege, die erfahrungsgemäß zu einem raschen Erregungsanstieg führen – unter anderem Nippel-Lecken. Dazu kommt, dass dies die Männer auch selber anturnt.
Nur: die Frau will und braucht eine längere Anlaufzeit, und ihr Innneres sträubt sich dagegen, dass ihre Nippel als so eine Art „Turbo-Startknopf“ missbraucht werden, nur weil der Mann sich Umwege ersparen will. (Noch viel genauer und anschaulicher beschreibe ich das in dem Video unten, und zwar in der zweiten Hälfte des Videos!)
Anderer Aspekt: Die Nippelfixiertheit der meisten Männer. Tatsache ist, die Brustwarzen sehr vieler Frauen sind sehr sensibel – das heißt, berührungsempfindlich sowohl für positive als auch negative Reize (genauso wie die Klitoris). Viele Frauen empfinden es als unangenehm, wenn der Mann schon an den Nippeln zugange ist, bevor sie „in Stimmung“ sind. Das heißt, du musst die Frau erst ein wenig an den unverfänglicheren Stellen anmachen, bevor du an die Hot Spots gehst.
Zum Beispiel fühlen sich zarte Berührungen am Rest der Brust sehr schön an, ebenso am Dekollete, an den Beinen, Achseln, am Hals; oder zarte Küsse auf den Nacken, die Innenseiten der Arme usw.
Auch wenn ein Mann ganz sachte das Gesicht der Frau streichelt, kann das wunderschön und erregend zugleich sein! und wird so selten gemacht, leider. Oder wunderbare einfühlsame zärtliche Zungenküsse: auch das vergessen viele Jungs im Lauf einer Beziehung, leider.

Die Männer, die versuchen, an unsere Nippel zu gehen, obwohl wir schützend die Hände drüber halten, sind eine Plage!!! Also das ist doch die eindeutigste Körpersprache, die´s gibt!!! Wenn ein Kerl das ständig missachtet, kann sich bei der Frau so eine Aversion gegen seine „Nippelzuwendungen“ einstellen, dass sie überhaupt keine Lust mehr drauf hat, auch in höchster Erregung nicht. In dem Fall muss der Mann, so ihm denn an seiner Partnerin liegt, diese Zuwendungen sofort einstellen und die Nippel weiträumig umfahren, und zwar so konsequent und so lange, bis die Frau sie ihn quasi in die Hände drängt.
Alles klar??!!
Beatrice Poschenrieder