Ist sie sexuell abgekühlt, weil er sich lieblos verhält, oder umgekehrt?

Hallo Beatrice,
seit 13 Jahren bin ich mit meinem Mann zusammen. Wir haben 3 Kinder; eins habe ich aus einer früheren Ehe mitgebracht, also 4 zusammen. Ich bin nicht berufstätig. Ich liebe meinen Mann und bin im Großen und Ganzen recht glücklich. In den ersten drei Jahren unserer Ehe hatten wir wirklich täglich Sex, und die Zeit, als ich meine Periode hatte, empfanden wir beide als sehr lang. Als unser erstes gemeinsames Kind kam, wurde der Sex natürlich weniger, aber es lief noch ziemlich gut – so 3-4mal die Woche. Wir waren beide noch ganz zufrieden damit.
Vor vier Jahren haben wir unsere Zwillinge bekommen und ich habe seit dieser Zeit wirklich sehr viel Arbeit zuhause, bin oft sehr müde und habe nicht immer Lust mit meinem Mann zu schlafen, daher wird´s oft nur 1 x pro Woche. Das ist meinem Mann zu wenig.
Als die Zwillinge geboren waren, ist mein Mann aus dem gemeinsamen Schlafzimmer ausgezogen, da ich stillte und die Kinder dann nachts bei mir schliefen. Aber der Grund für den „Auszug“ war, dass er ruhig schlafen wollte.
Erst seit ca. einem Jahr schlafen die Kinder in ihren eigenen Betten und kommen nachts meistens noch zu mir ins Ehebett. Mein Mann schläft immer noch auf seiner Matratze im Wohnzimmer. Wenn er Lust hat, „besucht“ er mich, aber grundsätzlich werden wir von den Kindern gestört. Das nervt uns beide sehr. Ich habe dadurch auch nur 1x Orgasmus im Monat, wenn überhaupt. Und ich merke auch, wenn ich keinen Orgasmus hatte, habe ich beim nächsten Mal auch keine Lust mehr.
Ich fühle mich irgendwie abgekühlt. Mein Mann hingegen ist heiß wie eh und je, wie er mir immer tagsüber sagt. Aber abends von Anmache keine Spur. Ohne irgendwelche netten Worte oder Zärtlichkeiten zu mir erwartet er, dass ich ihn auf Touren bringe. Ich habe ihm auch schon gesagt, dass das beide machen müssen. Einmal habe ich ihm vorgeschlagen, dass wir mal eine Nacht in ein Hotel gehen und dort mal das machen können, was wir wollen. Aber er sagte, „ja, wenn die Kinder größer sind“. Obwohl mein Ältester schon 16 ist und hier auf alles aufpassen könnte.

Vor ein paar Tagen haben wir uns wieder deswegen gestritten, weil ich keine Lust hatte und er meinte, ich hätte ihn nicht heiß gemacht (bei uns gibt´s Streit nur wegen diesem Thema. Naja und als Streit kann man das auch nicht bezeichnen, denn er knallt mir an den Kopf, was ihm nicht passt, redet er zwei Wochen nicht mehr mit mir, tut so, als wäre ich Luft und dann kommt er irgendwann in mein Bett gekrochen und alles ist wieder in Ordnung.)
Und dann sagte mein Mann, dass ich überhaupt die schlechteste Frau bin und dass er nur noch mit mir zusammen ist wegen der Kinder, damit die keinen seelischen Schaden davontragen bei einer Scheidung und dass er nicht glücklich mit mir ist. Er könne sich schon vorstellen, warum sich mein erster Mann hat von mir scheiden lassen. Aber ich sage dir wieso: Mein Ex hat mich belogen und betrogen und da habe ich diese Beziehung beendet. Und der ist jetzt sogar schon das dritte Mal geschieden, aber mein jetziger Mann glaubt mir nicht.
Ich weiß nicht, was ich machen soll. Ich will nicht Schuld sein, wenn mein Mann sein ganzes Leben unglücklich ist.
Lg Skygirl (39)

Hi Skygirl,
erst mal: Mindestens einmal Sex pro Woche ist eine echt gute Quote für ein Paar, was schon seit 13 Jahren zusammen ist, VIER Kinder hat, davon zwei noch so klein! Und da macht dein Mann so einen Druck, den man durchaus schon als “emotionale Erpressung” bezeichnen kann??!!
Das ist ziemlich schlimm, was du von deinem Mann erzählst, und ich finde es absolut nachvollziehbar, dass du „abgekühlt“ bist, weil er sich so lieblos verhält (im Bett und auch außerhalb). Er wiederum spürt, dass du sexuell kühler geworden bist, und das stört ihn natürlich und bringt ihn dazu, so viel Druck zu machen.
Wahrscheinlich hat sich das gegenseitig hochgeschaukelt. Jedenfalls nach „Liebe“ klingt das alles nicht mehr. Und warum benimmt er sich wie ein verstockter, aggressiver Teenager?
«Er knallt mir an den Kopf, was ihm nicht passt, redet er zwei Wochen nicht mehr mit mir, tut so, als wäre ich Luft und dann kommt er irgendwann in mein Bett gekrochen
… dann sagte er, dass ich überhaupt die schlechteste Frau bin…»

Hilfe! Einen Mann, der so mit mir umgeht, würde ich sofort wegschicken! Geht er so mit dir um, weil er weiß, dass du eh bleibst?

Zudem, er redet ja schon von Scheidung! Da sollten bei dir alle Alarmglocken schrillen!
Eure Eheprobleme sind schon so ernst und kompliziert, dass meine kleine kostenlose Beratung hier sie niemals lösen kann. Wenn ihr eure Ehe retten wollt, solltet ihr so schnell wie möglich zu einer Eheberatung gehen (oder bei mir eine richtige Beratung buchen, geht auch per Telefon und Email, siehe www.liebesberaterin.de). Wenn er sich weigert, dann geh du erst mal allein, das hilft auch schon viel.
Bitte lies dazu den Brief:
Woran erkenne ich eine gute Paarberatung?

Übrigens: Kinder von vier Jahren haben im elterlichen Schlafzimmer nichts verloren! In der Hinsicht ist dein Mann zu Recht sauer. Du solltest endlich hart durchgreifen und den Kids beibringen, in ihren Betten zu bleiben. Oder kommen sie dir sogar ein bisschen gelegen, um dich vor den Sexattacken deines dauerheißen Mannes zu schützen?

Alles Gute
Beatrice Poschenrieder
„Sex
 
Ist es nur der Stress oder der Alltag, was die Lust kaputt macht? Oder warum sind oft die Sexfitness und die Lust so mau? Was Sie alles tun können, plus mengenweise Ideen für ein besseres Sexleben, bietet dieses Buch.

Details erfahren: Sex für Faule und Gestresste: So holen Sie mehr aus Ihrem Liebesleben – mit weniger Aufwand!