Sex bzw. Geschlechtsverkehr tut ihr weh

Frage:
Ich bin keine Jungfrau mehr, aber Sex – vor allem Geschlechtsverkehr – tut mir weh oder fühlt sich unangenehm an.
Woran liegt es? Was sollen wir jetzt machen?

Schmerzen und Brennen beim Sex, beim Verkehr

Jedesmal, wenn wir Sex haben, tut es weh oder brennt!

Antwort:
Also Verkehr ist für dich unangenehm oder sogar schmerzhaft. Das könnte bedeuten, dass du zu wenig feucht bist oder/ und eine Scheideninfektion hast (ein Besuch beim Frauenarzt wär auf jeden Fall gut!). Wenn eine Frau zu trocken ist, tut die Reibung weh. Vor allem, wenn der Penis auch noch in einem ungünstigen Winkel kommt und dann zu viel Platz in der Scheide braucht. Oder beides. Vielleicht kommt dazu, dass du ziemlich “eng” bist (d.h. die Scheidenmuskulatur ist angespannt), das verstärkt den Schmerz.
Auch manche Stellungen tun einigen Frauen weh, z.B. das “Reiten” und solche Positionen, wo er sehr tief eindringen kann. Ich glaube, das liegt entweder an der Form der Scheide, an der Lage des Muttermundes oder an der Länge des Penis – was da unter anderem schmerzt, ist, wenn der Penis gegen den Muttermund ballert. Unterlasst die betreffenden Stellungen einfach, es gibt ja noch viele andere gute.
Möglicherweise hängen deine Beschwerden teilweise damit zusammen, dass dein Freund ziemlich groß gebaut ist? Nun sollte das zwar nicht so ein Problem sein, aber wenn du gleichzeitig recht “eng” bist, kann es tatsächlich zum “Riesen” Problem werden.

Solche körperlichen Faktoren können auch die Lust auf Sex verderben, wobei die Psyche wiederum Einfluss auf die Scheidenfeuchte und die Anfälligkeit für Infektionen haben kann…
Was die Psyche betrifft: Möglicherweise verknüpfst du unterbewusst Sex mit einem Partner mit etwas Negativem. Angst, dich auszuliefern und verletzt zu werden? Oder wurdest du von einem Elternteil konditioniert, dass Sex eine leidige Pflichtübung ist? Dass Sex was Schmutziges oder Abzulehnendes ist? Angst vor Schwangerschaft oder Krankheiten? Oder was auch immer…
Versuche, es rauszufinden.

Wichtig ist, dass du wirklich erregt bist und wirklich Lust drauf hast, dass er eindringt – dann wird es auch leichter gehen und keine Schmerzen verursachen (insofern deine Scheide gesund ist). Falls Dauer und Art des Vorspiels für dich stimmen, ist normalerweise auch deine Scheide feucht genug, und sie weitet sich ein wenig, wird weicher und sozusagen “empfänglicher”. Lass dich auf keinen Fall von seiner Erektion oder seinem Drängen irritieren. Du bestimmst, ob du so weit bist und ob du überhaupt willst (wenn nicht, ist auch okay). Wenn du bereit bist, dann fass ruhig mit der einen Hand nach seinem Schniedel und mit der anderen Hand (oder dem Arm) dirigierst du deinen Schatz dorthin, wo er hin soll.
Falls er sich nicht gut anstellt und es wieder nicht klappt, dann solltest du auf jeden Fall was sagen. Teil ihm ruhig das mit, was du mir oben gesagt hast.
Natürlich kannst du dich auch auf ihn legen oder setzen, denn dann kannst du viel besser dirigieren. So kannst du nämlich bestimmen, wie tief er eindringt – am Anfang ist es für dich vielleicht angenehmer, wenn er nur ein kleines Stückchen eindringt. Du hast es buchstäblich in der Hand – mach es ruhig einfach so, wie es dir zusagt. Er wird nichts dagegen haben, im Gegenteil, Männer finden sowas meist prima.
Falls das alles nicht funktioniert und auch ein Besuch beim Frauenarzt nichts ergibt, dann ist es vielleicht so, dass dein Körper und/oder deine Seele einfach (noch) nicht bereit ist für Verkehr (das ist bei vielen jungen Frauen der Fall, die mit Sex noch nicht so gut umgehen können oder denen Sex im tiefsten Innern noch ein wenig unheimlich ist!). Das müsst ihr dann beide akzeptieren und euch erotische Alternativen überlegen, die für euch beide schön und lustvoll sind. Mit der Lust am Erotischen, am Streicheln, am Miteinander-Spielen” wird sich irgendwann auch die Lust auf “mehr” einstellen. Hauptsache, du setzst dich selbst nicht unter Druck.
Noch mehr Ursachen für Scheidenschmerzen und -brennen findest du in meinem Ratgeber-Buch “Stöhnst du noch…” (Infos siehe unten).
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder
„Orgasmusbuch“
 

Mein informativer, unterhaltsamer und sehr nützlicher Orgasmus-Ratgeber hilft auf die Sprünge, wenn eine Frau so ihre Mühe mit dem Kommen hat (8,99 Euro).

Buch kaufen oder mehr Infos: Stöhnst du noch oder kommst du schon?: Der sichere Weg zum Orgasmus

Ich hab eine Videoreihe gemacht über Orgasmusprobleme der Frau: Hier schon mal Teil 1!