Spinnt mein Penis, weil meine Freundin sich nicht für mich entscheiden kann?

Hallo Beatrice,
ich habe da ein großes Problem und hoffe, Sie können mir weiterhelfen! Ich (34) war bis vor 4 Monaten mit meiner damaligen Partnerin zusammen. Diese Beziehung stand lange Zeit auf wackeligen Beinen, und auch als eine feste Beziehung (ca. 3 Monate) draus wurde, war sie nicht frei von Problemen. Meine Ex hat sich dann Ende November von mir getrennt, um einen neuen Versuch mit Ihrem Ex-Partner zu unternehmen. Dieser Versuch ist bis jetzt nicht erfolgreich gewesen und die Erfolgsaussichten sind auch nicht allzu hoch!
Seit Anfang Januar hat sich das Verhältnis zu meiner damaligen Partnerin so geändert, dass Sie jetzt vor der großen Frage steht, mit wem sie genau Ihre Zukunft bestreiten möchte, mit Ihrem Ex-Partner oder mit mir.
Seit ein paar Wochen hat sich unser Verhältnis soweit weiter geändert, dass wir uns wieder sehen und auch mehrmals Sex miteinander hatten. Und da komme ich jetzt zu meinem/unsrerem Problem. Wir beide lieben es, den anderen oral zu verwöhnen. Wenn ich von Ihr oral oder auch mit der Hand oder sonstigem verwöhnt werde oder wenn Sexspielzeug im Spiel ist, habe ich keinerlei Potenzprobleme! Aber sobald es um den klassischen Sex geht, fangen die Erektionsstörungen an. Entweder bekomme ich meinen Penis gar nicht erst richtig erregt oder er schlafft während des Geschlechtsverkehrs ab und macht ein Fortführen unmöglich!
Dieses Problem ist mehrfach aufgetreten, nachdem wir schon beide jeweils zweimal Oralsex inkl. Orgasmus innerhalb weniger Stunden hatten als auch morgens direkt nach dem Wachwerden, ohne vorher Sex gehabt zu haben. Allerdings lag bei dieser Konstellation der letzte Oralsex auch nur 4 Stunden davor. Kann es sein, dass ich Probleme habe, mehrmals in einem nicht sehr großen Zeitfenster eine dauerhafte Erektion zu bekommen? Ausschließen kann ich definitiv, dass ich meine Partnerin körperlich unattraktiv finde. Ich liebe sie und Ihren Körper und finde sie ausgesprochen sexy, attraktiv und begehrenswert. Aber woran kann es sonst liegen? An der ungeklärten Gesamt-Situation? An zu großem, von mir selbstauferlegten Druck, dass es jetzt unbedingt klappen muss? oder was könnten Gründe dafür sein?
Thorsten (34)

Mein Penis zickt rum, weil meine Freundin eine Zicke ist?

Hab ich Erektionsprobleme, weil sie nur mit mir spielt?

Hi Thorsten,
du fragst:
“Kann es sein, dass ich Probleme habe, mehrmals in einem nicht sehr großen Zeitfenster eine dauerhafte Erektion zu bekommen?”
Oh ja, und damit wärst du völlig normal. In deinem Alter geht das nicht mehr so schnell wie mit 20!

“Woran kann es sonst liegen? An der ungeklärten Gesamt-Situation? An zu großem, von mir selbstauferlegten Druck, dass es jetzt unbedingt klappen muss?”
Ja, das können noch zusätzliche “Verstärker” sein.
Ein wirkliches “Problem” ist es doch erst, wenn die Erektion schon zu Beginn des Sexaktes ausbleibt, auch trotz guter Stimulation. Ich würde vorschlagen, mal mit dem Verkehr anzufangen statt mit Oralsex, bzw. Orales nur als Vorspiel (ohne Orgasmus!) und dann Verkehr.

Vielleicht ist ein weiterer wichtiger Teilgrund der, dass dein Penis das ausdrückt, was DU weder wahrhaben willst noch umsetzst: Dein Penis sagt, “Mit dieser Frau will ich nicht eng verbunden sein, und schwängern will ich sie schon mal gar nicht!”
Denn wenn du mal deinen gesunden Menschenverstand bemühst, spielt deine Ex ein ganz schön beschissenes Spiel. Vor 4 Monaten hat sie sich «getrennt, um einen neuen Versuch mit ihrem Ex-Partner zu unternehmen», hat nach 8 Wochen festgestellt, dass es doch nicht so toll mit ihm läuft wie erhofft, und nun bist du doch wieder gut genug, wobei sie sich ja noch nicht mal wirklich für dich entscheidet, sondern euch beide gegeneinander abwägt. Wenn du jetzt im Sinne deiner Selbstachtung handeln würdest, würdest du ihr zum Beispiel sagen: “Mädel, bleib mal bei deinem Ex, ich bin doch nicht dein Notnagel. Sex können wir beide schon noch haben, aber als Ersatzspieler bin ich mir zu schade.”
Es kann gut sein, dass dein Schwanz dann wieder stehen würde wie ne Eins.

Und noch eins. Stand eure Beziehung vielleicht deshalb “lange Zeit auf wackeligen Beinen” und war auch danach nicht ohne Probleme, weil deine Damalige sich nie 100 Prozent auf dich eingelassen hat? Oder weil ihr einfach nicht gut zusammenpasst? Du willst sie jetzt unbedingt zurück (und setzt dich sogar sexuell total unter Druck), weil du so hart um sie kämpfen musstest, aber überleg dir doch bitte mal ganz nüchtern, ob das wirklich Sinn macht, sie wieder zurückhaben zu wollen.
Im Innern stellst du sie auf ein Podest, das seh ich allein schon daran, dass du von ihr immer schreibst, “Sie” und “Ihr”, statt kleingeschrieben “sie” und “ihr” (wie es richtig wäre). Hol sie mal bitte runter von dem Podest, da gehört sie sicherlich nicht rauf.

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder