Er will mich heiraten und ein Kind – liebt er nur mein Geld?

Mir geht immer mehr durch den Kopf, ob er eher auf Kohle aus ist als auf mich. Er ist arbeitslos, bittet ständig um Geld – und ich gebe es ihm

Will er mich nur heiraten, um finanziell versorgt zu sein?

Liebe Beatrice!
Mein Freund (27) und ich (26) sind jetzt gut 7 Monate zusammen. Er ist eigentlich sehr nett, aber mir kommt es allmählich vor, als würde er nur mein Geld lieben… Ich habe ein gutes Einkommen und er fast keines (er ist seit mindestens zwei Jahren arbeitslos). Ich hab ihm schon immer ab und zu Geld zugesteckt, aber mittlerweile kommt er jeden dritten Tag zu mir und fragt, ob ich ihm mal 20 oder sogar 50 Euro hätte.
Ich dachte eigentlich, er wäre meine große Liebe, doch belastet mich diese Sache sehr. Ich sagte es ihm auch schon, dass ich ein Mann brauche, der mich stützt, und nicht Ballast, und dass ich ihm nix mehr gebe, aber er fragt mich trotzdem weiter, ob ich ihm was leihen oder geben könnte.
Noch viel schlimmer ist, dass er ein Kind von mir will und mich in 7 Wochen heiraten möchte.
Er hat eine Art drauf, wo ich manchmal glaube, er meint es ernst mit mir.
Meine Mutter hingegen kennt ihn und seinen Vater schon länger und meint, dass er seinen Vater nachmacht: der war immer arbeitslos und die Mutter ging arbeiten, während er das Kindergeld versoff.
Die ganze Zeit habe ich zu ihm gehalten und gedacht, dass er mich echt liebt, aber jetzt, wo ich auf meine Periode warte und sie schon paar Tage überfällig ist, mache ich mir Gedanken…
Bitte gib mir einen Rat.
Kathi (26)

Liebe Kathi,
ehrlich gesagt, klingt das nicht gut, was du über ihn erzählst. Auch die Aussage deiner Mutter solltest du ernst nehmen. Ein Mann, der dich wirklich liebt und eine Ehe und Familie mit dir aufbauen will, der sorgt doch als erstes dafür, dass er eine Arbeit hat, die nicht nur ihn ernährt, sondern im Ernstfall auch seine Frau und das Kind! Wenn du ihn jetzt heiratest, wird er sich wahrscheinlich nie einen Job suchen, sondern darauf setzen, dass du als Ehefrau für euren Unterhalt sorgst. Was, wenn ein Kind kommt? Was, wenn dir bei der Geburt was passiert und du ewig nicht arbeiten kannst? Was, wenn das Kind behindert zur Welt kommt oder große gesundheitliche Beeinträchtigungen hat? Willst du dann weiterhin malochen gehen und zwei Babys durchbringen müssen!
Ihr seid eh noch viel zu kurz zusammen, um so riesige Schritte wie Heirat und Elternschaft zu gehen.
Wenn du das Gefühl hast, er liebt dein Geld mehr als dich, stimmt das wahrscheinlich auch. Stell seine Gefühle auf die Probe! Trau dich. Offenbar meintest du bisher, dass er nur bei dir bleibt, wenn du dich großzügig zeigst, beziehungsweise dass du selber es nicht ganz wert bist, dass er bleibt, sondern dass du dafür ganz viel geben musst. Dass ist für eine echte Liebesbeziehung der falsche Ansatz! Denn dadurch fühlt er sich ganz schnell überlegen, obwohl eigentlich dich als die Überlegene sehen sollte. Du stehst deine Frau, er steht seinen Mann nicht, jedenfalls nicht derzeit.
Ich rate dir sehr ernsthaft,
1) ihm keinen Cent mehr zu geben, sondern im Gegenteil das Geld zurückzufordern;
2) den Hochzeitstermin so weit zu verschieben, bis er eine nennenswerte Arbeitsstelle hat und die Probezeit gut hinter sich gebracht hat – wenn er dich wirklich liebt, macht er das nicht nur, sondern kann auch warten!

Wo das enden kann, wenn du dich nicht traust, o.g. Grenzen zu setzen, zeigen die ersten drei Beiträge hier (die restlichen ergänzen das Thema):

Ich füttere ihn durch, er hängt nur faul rum, meldet sich nicht mal arbeitslos

Beziehungs-Burnout? Sie hat sich jahrelang für mich und meine Kinder verausgabt

Seit ich arbeitslos bin, haben wir eine tiefe Ehekrise, droht die Trennung?

Er hat seinen Job verloren, jetzt ist er für mich unattraktiv geworden

Meine Freundin wird 30 und will mich nicht mehr

Meine Freundin wird 30 und will mich nicht mehr (TEIL 2)

Liebt er mich wirklich? Woran merke ich es?

Will er was von mir? Will er mich nur ins Bett kriegen, hat er wirklich Interesse?

Ist er nur mit mir zusammen, um eine Beziehung zu haben?

Alles Liebe und Gute
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen