Ich kann nicht auf sie eingehen, weil ich viel arbeite und sie dümmer ist als ich

Liebe Beatrice!
Ich bin 20 Jahre, meine Freundin 17. Wir sind jetzt 2 Monate zusammen.
Bislang haben wir recht wenig unternommen, wie ich finde. Sie will deshalb schon Schluss machen, aber ich bin halt irgendwo zu geizig und hab kaum Zeit (s.u.).
Zu uns: Ich hab Abitur und zuhaus nen Bauernhof, sie hat nicht mal Haustiere, auch kaum Garten oder so, wohnt aber auch aufm Land und hat jetzt Hauptschulabschluss.

Schwein in Kleidung, gemalt auf einem Fensterladen

Ich bin ein total toller Mann, Landwirt, stattliche Figur, hohe Maßstäbe – und dieses Mädel hat nicht mal einen Garten!

Ich hab sie öfters gefragt, ob wir mal spazieren gehen sollen oder Stadtbummel, aber dann sie: “Och nö…” und letzten Endes kamen wir wieder an Petting… was ja auch schön ist, wir haben beide unseren Spaß dran, hab ich gemerkt und sicherheitshalber nochmal gefragt (wäre ja nicht die erste Frau, die sowas schauspielert, oder falsch gedeutet wird). Sie will eigentlich nur und redet fast nur davon, mit mir zelten fahren, ich hab ihr gesagt, dass ich das überhaupt nicht mag, weil so kalt und nass und überhaupt, und außerdem will ich mir auch noch was “für die Zukunft lassen”.

Weil ich, außer bei uns aufm Hof zu arbeiten, noch ne Ausbildung mach UND mich auch noch nebenbei weiterbilde (was sie von anfang an wusste!), haben wir uns drauf geeinigt, uns “nur” 2-3 mal die Woche zu sehen. Wir telefonieren oder whatsappen fast jeden Tag… Ich bin sozusagen an meiner körperlichen UND psychischen Leistungsgrenze!
Ich freu mich aber jedesmal sie zu sehen. Und ich will auch eine Freundin, weil ich seh Junggesellen im Alter ab 20 (ich kenn viele solche Landwirte), die total geistig eingeengt sind und körperlich verkommen!

Naja, sie war neulich mal bei mir und wollte mich nicht küssen, weil ich frisch mit dem Hochdruckreiniger gearbeitet hatte und deshalb einige Kuhkotspritzer im Gesicht hatte…!?
Heute waren wir wieder beim Petting (richtigen Sex wollten wir erst in nem Monat, wenn die Pille wirkt). Zum ersten Mal war es richtig intensiv, ich bin gekommen, nur das Problem ist, ich fang an zu zittern, und vor allem wegen meinen auf 1,80 m verteilten 100 kg auch an zu schwitzen… Sie hat mir dann ein Tempo gegeben zum Schweißabwischen… ich fands eher verletzend!
Und mitgearbeitet hat sie bei uns noch nie… Ich find´s nicht okay, dass sie aus PRINZIP nichts tut!
Ich hab ihr das auch gesagt, aber sie meint, “tja Pech, ich komm nicht nur zum Arbeiten”
Nur irgendwo… Ich bin mit Arbeit aufgewachsen, ich hab als Baby schon auf´m Mähdrescher gessesen, Arbeit ist mein Lebens- und mein Lustziel, ja Arbeit macht mir Spaß! Fast nichts ist für mich so schön wie Erfolg! Und zum Erfolg muss ich sparen, weil ich den Betrieb zuhaus vergrößern will oder so.

Was mich auch stört, ist, sie kann kein richtiges Deutsch. Wenn so “schwierige” Wörter wie “redegewandt” kommen, dann steht sie dumm da :-/

Lohnt es sich, um die “Beziehung” zu kämpfen???
Soll ich mit diesem Mädchen zusammenbleiben?????
Bringt es überhaupt was, wenn ich mich umbiege und Arbeit aus meinem Leben verdränge und ihr zuliebe ein spasshabender Normal?-Mensch werde??
Gibt es überhaupt eine Frau, die mein Leben auf Dauer mitmacht?
Georg (20)

Lieber Georg,
sorry im voraus, ich werde jetzt gleich mal mit dir meckern…
Ich denke, du hast VIEL mehr Eigenschaften als dieses Mädel, die es erschweren, einen festen Partner zu finden:
– ein für die allermeisten Frauen unattraktiver Beruf
– nebenbei arbeitest du noch und machst Weiterbildung, hast also EXTREM wenig Freizeit
– du bist erst 20, hast aber schon richtiges Übergewicht (also bist dick)
– du bist geizig
– magst mit der Partnerin nicht Dinge unternehmen, die sie mag, nicht mal so was Einfaches und Kostengünstiges wie Zelten.
Aber das Schlimmste ist, du bist intolerant, ich-bezogen, unglaublich überheblich und hast völlig absurde Maßstäbe.
Zum Beispiel «Sie hat nicht mal Haustiere, auch kaum Garten»: Seit wann braucht eine Frau oder ein Mädel Haustiere oder einen Garten, damit ein Kerl bei ihr bleibt???
Du schreibst, dass viele deiner Kollegen Junggesellen sind, daher kannst du total froh sein, eine Freundin gefunden zu haben, vor allem da du ja auch noch kaum Zeit für sie hast und zu wenig auf ihre Wünsche eingehst. Statt dessen kritisierst du Sachen an ihr, dir mir vollkommen normal erscheinen: nicht küssen wg. Kuh-Kot, Schweiß abwischen, bestimmte Wörter nicht kennen usw., dabei hab ich in deinem nicht allzu langen Brief über 70 Rechtschreibfehler korrigiert!
Und der Hit ist noch, du erwartest sogar allen Ernstes, dass sie bei euch mitarbeitet!! Ich glaub, ich spinne!
Andere Männer tragen ihre Partnerinnen auf Händen und erfüllen ihnen jeden Wunsch, hingegen du willst deine arme Freundin auf dem Bauernhof schubbern lassen, ich fass es nicht. Sie sollte erst dann mitarbeiten, wenn sie von dir finanziell versorgt wird.
In eine Beziehung musst du ebenso investieren wie in die Arbeit, und wenn du nicht dazu bereit bist, dann musst du dich nicht wundern, wenn du bald wieder Single bist. Sehr viele (beziehungsfähige) Männer schrauben ihrer Partnerin zuliebe die Arbeit zurück, selbst wenn das mit finanziellen Verlusten verbunden ist (dafür hat man ja den Gewinn in der Liebe!). Stell dir vor, es gibt sogar Männer, die für ihre Liebste den Ort und den Job wechseln oder zugunsten eines Babies ein Jahr lang nicht arbeiten.

Mit gutem Grund fragst du:
“Gibt es überhaupt eine Frau, die mein Leben auf Dauer mitmacht?”
Wenn du so weitermachst: nein.

“Zum Erfolg muss ich sparen, weil ich den Betrieb zuhaus vergrößern will oder so.”
Du bist erst 20, du hast noch dein Leben lang Zeit dazu. Ich finde, es ist jetzt wichtiger, sich um eine Beziehung zu kümmern, denn wie du selbst sagst, ist das für Landwirte verdammt schwierig.

“Lohnt es sich, um die “Beziehung” zu kämpfen???
Soll ich mit diesem Mädchen zusammenbleiben?????”
Ja, denn mir scheint, sie ist durchaus ein liebes Mädel. Nimmt sogar dir zuliebe die Pille und bleibt trotz vieler Frustrationen bei dir.

“Bringt es überhaupt was, wenn ich mich umbiege und Arbeit aus meinem Leben verdränge und ihr zuliebe ein spasshabender Normal-Mensch werde??”
Ja, denn es wird auch dir selber zugute kommen. Du sollst ja nicht gleich das ganze Arbeiten sein lassen. Aber mir scheint, du übernimmst dich etwas. Das ist weder gut für deine Seele noch deine Gesundheit.
Und geh endlich auf ihren Wunsch ein zu Zelten. Das ist ja nun wirklich nicht viel verlangt und eine gute Idee, um euch einander näher zu bringen (und den ersten Sex zu haben? Die Pille wirkt sofort ab dem ersten Tag der Einnahme).

Schöne Grüße
Beatrice Poschenrieder