Warum will er nicht mal mehr meine Freundschaft? ERWEITERTE ANTWORT

Hallo Beatrice,
es geht um eine kurze Beziehung zu einem Mann, ich 36, er 29 Jahre alt! Er war damals noch nicht lange getrennt von seiner Ex, als wir uns übers Internet kennenlernten. Wir trafen uns, es passte alles, von den Interessen, Hobbies, Ansichten, ja sogar ähnliche Essensvorlieben und der Sex sowieso!!! Er konnte die Gefühle nicht für mich so aufbringen („keine Schmetterlinge im Bauch“), aber hat mir immer wieder gesagt, wie sehr er mich mag, ich sei ein wertvoller Mensch, er sei froh, dass er mich kennenlernen durfte, usw.. Dieses habe ich mehrfach von ihm gehört, geschrieben bekommen. Dann wurde daraus eine Art Freundschaft mit Sex (die Initiative ging von ihm dabei aus), wir trafen uns ab und zu und es passierte mehr (es liegen 130 km zwischen uns!), aber wir hatten trotzdem freundschaftlichen Kontakt per SMS, Telefon, Messenger, und unterhielten uns da auch über Alltägliches!
Dieses war einen Monat später vorbei, er könne es nicht mehr, obwohl es für ihn toll war, er wolle eine richtige Beziehung. Ich sei das, was sich jeder Mann wünschen würde, aber es ginge bei IHM halt nicht!
Mich hat das sehr gekränkt, doch wir kriegten nach einer Aussprache darüber die Freundschaft wieder hin. Er bot mir an, mir beim PC zu helfen, ich könne auf ihn zählen in der Hinsicht usw..
Nach Monaten (!) fing er plötzlich wieder an, von mir und dem Sex zu schwärmen (per Whatsapp) und er hätte es ja soo gerne wieder, aber er kriege das „im Kopf nicht hin… mit seinem Gewissen, Moral usw.“
Diesen Satz habe ich ehrlich gesagt bis heute nicht verstanden, da wir beide Single sind!! Ich sagte, dass das so einfach nicht mehr ginge, ich hätte schließlich immer die Angst im Kopf und könne deswegen auch nicht mehr so vertrauen, dass ich dann quasi „wieder abserviert werde“, vielleicht einmal vorbeikommen zum Sex und dann ab durch die Mitte …! Mir war die Freundschaft ehrlich gesagt viel viel wichtiger geworden!
Dann kam noch hinzu, dass ich durch Zufall entdeckte, dass er sich auf einer Singlebörse angemeldet hatte, wo er so eine Sexbeziehung, wie wir sie quasi hatten, suchte! Also zu der Zeit, wo er mir weismachen wollte, es geht nicht mit mir. Als ich ihn darauf ansprach, ist er völlig ausgerastet, das ginge mich nichts an usw… Ich hätte es ja nur noch gewollt, wenn es eine richtige Beziehung geworden wäre, aber so nicht!!!

Er will weder Beziehung noch Freundschaft, nur Sex

Einsamkeit, Sex, Mitleid: Waren das die Motive, warum er etwas mit ihr anfing?

Dann gab es diesen Zwischenfall in einem unserer fast täglichen Messengergespräche. Ich erzählte darin, dass ich mich gleich umziehen müsse, Besuch erwarte usw., eigentlich ganz harmlose Dinge! Er „tickte“ irgendwie aus: „Man kann auch Themen zerreden, er habe keine Lust mehr und tschüss“.
Ich war wie vor den Kopf geschlagen, wusste das nicht einzuordnen und hab, es ist jetzt ein halbes Jahr her, immer mal wieder versucht Kontakt aufzunehmen. Von seiner Seite kam nichts mehr. Ich habe sogar einen handgeschriebenen Brief geschickt, meine Ansicht dazu geschrieben, nichts!
War einmal bei ihm, da war er sehr ungehalten, er hasst Überraschungsbesuche!
Aber was blieb mir noch anderes. SMS, E-Mails meinerseits wurden von ihm gelöscht. Ich habe manchmal den Eindruck, er will mich unbedingt vergessen, weil vielleicht doch vieles so schön war. Er ist ein Sturkopf (Sternzeichen Stier), aber dass es mal so werden würde, hätte ich niemals gedacht. Wir haben beide immer viel von Offenheit und Ehrlichkeit gehalten, und mich bedrückt diese Sache. Ich habe noch nie für eine Freundschaft so gekämpft und noch nie war mir eine Freundschaft so wichtig wie diese!
Ich war in der Zwischenzeit noch ein paar mal bei ihm, auf gut Glück, er war nie zuhause. Ich vermute jetzt, dass er eine Freundin hat, wo er vielleicht dann öfter ist – aber Spekulation!!!
Ich wollte jetzt als letztes einen Brief schreiben, damit er mir meine offenen Fragen beantwortet, die mir so zu schaffen machen, quasi eine Aussprache!
Wie soll ich mich da verhalten, hast Du Tipps für mich?? Es ist sehr sehr wichtig und ich möchte nichts falsch machen, aber so kann ich nicht mehr weitermachen! Gerade wenn man obiges liest, man kriegt den Übergang von Sex zu Freundschaft hin und umgekehrt, das ist schon selten, warum ist das nur mir so viel wert, hat er es verdrängt???
Ich muss auch JETZT was tun, keine Ahnung, wie lange er da noch die Wohnung hat, wenn er vielleicht eine neue Freundin hat. Und erreichen kann ich ihn ja nicht.
Ich brauche Tipps zum Formulieren, zumindest dass er mich anhört. Ein Treffen irgendwo neutral und dann normal reden.
Er hatte übrigens immer platonische Freundschaften zu Frauen, auch wenn er in einer Beziehung war.
Danke Beatrice und ich hoffe auf eine baldige Antwort!!!
Kerstin (36)

Hi Kerstin,
du schreibst:
«SMS, E-Mails meinerseits wurden von ihm gelöscht. Ich habe manchmal den Eindruck, er will mich unbedingt vergessen, weil vielleicht doch vieles so schön war. Er ist ein Sturkopf (Sternzeichen Stier)»
Da muss ich dir leider in allem widersprechen. Dass er deine Nachrichten ignorierte und löschte, hat weder damit zu tun, dass er dich vergessen will, weil es so schön war mit dir, noch mit seinem Sternzeichen noch Sturkopf. Sondern ganz schlicht damit, dass er keinen Kontakt mehr will. Weil du viel zu viel von ihm wolltest und immer noch willst (und er WILL NICHT!!) und er ganz radikal die Reißleine gezogen hat.

Du schreibst:
«Nach Monaten fing er plötzlich wieder an, von mir und dem Sex zu schwärmen und er hätte es ja soo gerne wieder, aber er kriege das im Kopf nicht hin… mit seinem Gewissen, Moral usw. Diesen Satz habe ich ehrlich gesagt bis heute nicht verstanden, da wir beide Single sind…»
Für mich stellt sich die Geschichte bzw. sein Verhalten ganz eindeutig dar: er will bzw. wollte eine lockere Sexgeschichte, jedenfalls mit dir, denn er war nie verliebt und wird es auch nie sein. Du hingegen willst eine richtige Beziehung. Du redest zwar von Freundschaft, aber eigentlich willst du seine Liebe. Wem willst du da was vormachen? Er jedenfalls spürt ganz genau, dass etwas Lockeres mit dir nicht funktioniert. Und er kriegte es nicht fertig bzw. „im Kopf nicht hin“ bzw. es war mit seinem Gewissen nicht vereinbar, mit dir eine lockere Sexgeschichte zu führen in dem Bewusstsein, dass du mit großen Gefühlen und Wünschen drinsteckst, die er nicht teilen kann.
Und er hatte durchaus Grund, wütend zu sein, dass du ihn wegen der Singleseite zur Rede gestellt hast. Es geht dich tatsächlich nichts an. Ihr habt keine Beziehung, ihr hattet auch nie eine, er ist dir keine Rechenschaft schuldig. Dein Überraschungsbesuch geht genau in die selbe Richtung.
Kurzum: Er fühlt(e) sich von dir bedrängt, deshalb der radikale Rückzug. Du aber bombardierst ihn weiterhin mit Briefen, SMSen, Emails. Dabei ist seine Botschaft eindeutig: er will keinen Kontakt mehr! Er will dir auch keine offenen Fragen beantworten.
Sicher fand er die Freundschaft und den Sex mit dir schön, aber das Negative überwiegt jetzt für ihn, und da wirst du ihn auch nicht wieder umstimmen können.
Es gibt ein super Buch dazu, was da bei euch schief gelaufen ist – darin wird es sehr sehr exakt beschrieben, bitte lies das, damit dir sowas bei einem anderen Mann nicht nochmal passiert: «Das Geheimnis, wie sich ein Mann wieder in Sie verliebt: Wie Sie ihn wieder an sich binden, wenn er sich von Ihnen emotional entfernt hat».

Sorry, ich kann dir keine Tipps geben, wie du was formulieren sollst, denn das wäre alles für die Katz. Er wird nicht drauf eingehen, wird´s wahrscheinlich nicht mal lesen. Gib´s auf und vergiss ihn. Tut mir leid, dass ich dir nichts Positiveres sagen kann…
Beatrice Poschenrieder