Frag Beatrice

Ist die gute Freundin in sie verliebt?

Hallo liebe Beatrice,
ich habe ein Problem mit einer sehr guten Freundin von mir. Und zwar vermute ich, dass sie sich in mich verliebt hat (obwohl sie bisher nur auf Männer stand). Sie geht in letzter Zeit relativ offensichtlich auf Distanz zu mir, vermeidet u.a. Begrüßungsumarmungen oder möchte nicht mehr mit mir in einem Zimmer übernachten, wenn ich sie mal besuche. Sie fragt auch häufig nach, ob zwischen meinem Ex-Freund und mir wieder was läuft. Außerdem wird sie manchmal rot, wenn ich mit ihr rede, und überhaupt deutet ihr manchmal zweideutiges Verhalten auf ein „Verliebtsein“ hin.
Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll. Sie ist mir als Freundin sehr wichtig. Meine Befürchtung ist, dass sie, wenn ich sie daraufhin ansprechen sollte, sich total zurückzieht – und das möchte ich auf jeden Fall vermeiden. Ich glaube, sie leidet sehr unter der Situation. Ich würde ihr so gerne helfen, weiß aber nicht, wie ich das angehen soll…
Hoffe, Du kannst mir einen Rat geben.
Lieben Gruß, Cathrin (28)

Liebe Cathrin,
wenn du nicht mit ihr redest und diese vagen Vermutungen und ungeklärten Emotionen zwischen euch stehen, wird eure Freundschaft über kurz oder lang auch kaputt gehen. Deshalb halte ich für besser, es zu klären. Ihr Verhalten könnte genauso drauf hindeuten, dass sie glaubt, du seiest in sie verliebt, oder?
Ich denke, eine wirklich gute Freundschaft verkraftet ein ruhiges freundliches Gespräch darüber. Du kannst sie ja erst mal fragen, was ihr verändertes Verhalten dir gegenüber zu bedeuten hat.
Kann sein, dass es danach zu einer kleinen Phase kommt, in der ihr euch beide ein wenig zurückzieht, aber wenn sich die Wogen geglättet (bzw. ihre Gefühle gelegt) haben, werdet ihr wieder eine gute Freundschaft führen.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen