Ist er schon wieder nicht der Richtige? (Teil 1)

Hallo Beatrice,
es ist zum Ausflippen. Ich bin gutaussehend, offen, kontaktfreudig und finde trotzdem nicht den Richtigen. Wenn der Richtige auftaucht, sprich wenn ich dieses Kribbeln in meinem Bauch spüre, entpuppt sich der andere als Frosch. Am Freitag war ich auf einer Party und habe M. kennengelernt. Wir verstanden uns super. Samstag haben wir uns verabredet und sind nach München gefahren. Eigentlich waren die Gespräche, die wir geführt hatten, so freundschaftlicher Natur gewesen. In dem Club in München sind wir uns näher gekommen, auf einmal haben wir uns geküsst. Er hat mich seinen Freunden vorgestellt als „Das ist mein Freund“.
Auf der Rückfahrt haben wir über unsere Beziehung gesprochen: Wie er es sieht, wie ich es sehe. Fakt ist, wir waren uns einig, dass wir beide wollen. Er mailte mir dann, dass er von mir träumt etc. Jedenfalls wollte er sich am Sonntag melden. Was nicht geschah. Am Montag abend meldete er sich und sagte, dass sein Bruder das Auto hatte, und im Auto war sein Handy. Meine Mails an ihm hat er gelesen, aber er konnte sich nicht sofort melden, da er sehr viel Stress am Hals hatte.
Natürlich war ich ein wenig erleichtert, dass er sich gemeldet hat, aber irgendwie kommt mir das komisch vor. Er gibt mir kein Vertrauen. Stattdessen textet er mich zu, dass die Mutter von seinem Ex-Freund angerufen hat (wegen Problemen), und was passiert: er fährt hin. Ich bleibe auf der Strecke.
Er ist Koch und seine Arbeitszeit fängt da an, wenn ich Feierabend habe. Am Wochenende muss er auch arbeiten und wir haben ausgemacht, dass wir in 2 Wochen nach Hamburg fahren. Ich bin gegenüber dieser Beziehung sowas von misstrauisch, aber ich empfinde was für ihn. Bin zwar nicht verliebt, aber ich habe halt dieses Kribbeln im Bauch.
Die Männer, die ich bis jetzt kennengelernt hatte, waren nicht auf meinem Level, er ist es. Ich denke, was hat das für einen Sinn, wenn ich denjenigen 3-4 mal in der Woche sehe. Oder reagiere ich zu hysterisch?
Ich will endlich eine Beziehung haben, weil bis jetzt nichts Gescheites kam. Nur Bauern, Deppen oder sonstiges. Was denkst du, Beatrice? Mich würde das interessieren, wie eine neutrale Person dies sieht.
Gay (24)

Hey Gay,
du fragst: „Oder reagiere ich zu hysterisch?“
Ja, ich denke, das dürfte es treffen. Cool down, man, schalt einen Gang zurück! Oder zwei! Ihr habt euch beide viel zu schnell reingestürzt und viel zu schnell von “Beziehung” geredet. Kein Wunder, dass du noch kein Vertrauen haben kannst – du kennst ihn ja noch gar nicht richtig! Also beruhige dich ein bisschen, seh nicht so viel schwarz, gib dir selber die Zeit und die Gelegenheit, M. erst mal näher kennen zu lernen, bevor du dich mit so Liebesfragen marterst wie: Kann ich ihm vertrauen? Kann das mit uns überhaupt hinhauen? usw. Dafür ist es noch viel zu früh.
Außerdem kann es sein, dass M. das ganze auch zu schnell ging. Deshalb hat er sich das eine Mal nicht gemeldet und erzählt dir Geschichten, die dir irgendwie merkwürdig vorkommen. Es ging ihm zu schnell und er versucht, irgendwie noch eine Stotterbremse reinzuhauen. Gut. Lass ihn bremsen, er hat ja recht. Beziehungen muss man langsam angehen. Das macht auch viel mehr Spaß. Es ist spannend, jemanden allmählich immer besser kennen zu lernen und noch nicht zu wissen, ob was Festes draus wird oder nicht.
Vielleicht magst du ja sogar mit ihm reden und andeuten: Ob das mit euch zu schnell ging und ihr einen Gang zurückschalten solltet…

Außerdem verwechselst du da was. Du schreibst, “Wenn der Richtige auftaucht, sprich wenn ich dieses Kribbeln in meinem Bauch spüre” und “Bin zwar nicht verliebt, aber ich habe halt dieses Kribbeln im Bauch”.
Also: Dieses Kribbeln ist KEIN Zeichen dafür, dass er “der Richtige” ist – absolut nicht! Das Kribbeln entsteht aus dem Zusammenspiel von erotischer oder emotionaler Anziehung und Angst (zum Beispiel die unbewusste Angst, von ihm abgelehnt oder enttäuscht zu werden). Wenn du das Kribbeln jedesmal als Auslöser hernimmst, dich auf einen Mann zu fixieren und was von ihm zu erwarten, wirst du immer wieder frsutriert werden und am Ende ohne Beziehung dastehen.„Frosch

Wenn er der Richtige ist, werdet ihr zusammenwachsen, aber das erfordert von deiner Seite viel Geduld und dass du viel weniger feste Erwartungen an ihn hast. Geh es gelassener an. Okay, du hast eine große Sehnsucht nach einer richtigen Beziehung, aber deshalb musst du dich doch nicht Hals über Kopf in eine Geschichte mit jemand stürzen, von dem du noch gar nicht weißt, ob er deine Gefühle wert ist, nicht?
Wenn er nicht der Richtige ist, ist´s auch kein Drama. Du bist noch so jung und siehst gut aus, du wirst noch viele tolle Typen treffen, die sich nicht als Frosch entpuppen.
Übrigens muss M. nicht unbedingt ein Frosch sein. Er ist halt nur ein Mensch und wahrscheinlich ein ähnlicher Hitzkopf wie du!

Noch eins: Du fragst, „was hat das für einen Sinn, wenn ich denjenigen 3-4 mal in der Woche sehe“?
Hey, was erwartest du denn? 3 bis 4 mal die Woche ist doch wunderbar und für den Anfang mehr als genug! Was erwartest du? Dass jemand, den du heute kennen gelernt hast, morgen sein Leben für dich umstellt und nächste Woche mit dir zusammenzieht? LANGSAM!!!
Es gibt ein Buch von mir, das am Ende “Goldene Regeln” enthält, die dir helfen werden, den Richtigen vom Falschen zu unterscheiden; das Buch ist zwar eher für Frauen geschrieben, kann aber auch für Schwule gelten: «Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können».
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder
(Hier geht´s zur Fortsetzung: «Ist er schon wieder nicht der Richtige? (Teil 2)»