Frag Beatrice

Ich bin hetero, aber habe schwule Sexphantasien, muss ich sie ausleben?

Obwohl er hetero ist, denkt er in letzter Zeit bei der Selbstbefriedigung immer öfter Sexphantasien mit Männern aus. Kann man sich dadurch umpolen?

Liebe Beatrice,
nachdem ich auf deiner Webseite in der Sexberatung herumgeschaut habe, bin ich trotzdem noch ratlos. Ein Brief mit dem Titel „Ich habe diese schwule Phantasie – umsetzen, obwohl´s mich teilweise ekelt?“ war etwas ähnlich, aber doch nicht ganz zutreffend.
Es ist so, dass ich normalerweise auf Frauen stehe. Wenn ich mich jedoch in letzter Zeit selbst befriedigt habe, habe ich dabei immer an nackte Männer mit prallem Glied gedacht und hatte dabei jeweils einen wunderschönen Orgasmus. Ich denke mir zur Zeit ständig neue Phantasien aus und überlege, ob ich mir eine Zeitschrift mit nackten Männern oder Bilder und Videos aus dem Internet besorgen soll. Ich zögere aber, da ich eigentlich gern hetero bin und mich nicht selbst umpolen will auf schwule Sexualität (z.B. kann ich mir nur eine Beziehung mit einer Frau vorstellen).
Soll ich denn meine Phantasien ausleben? Dem Mann im oben angegebenen Brief hast du geraten, es lieber zu lassen.
Frauen sind für mich die tollsten Geschöpfe. Deshalb bin ich doch sehr verwirrt.
Liebe Grüße, Steffen (26)

Wird er allmählich schwul? Antwort von der Sexberaterin:

Hi Steffen, fast jeder Mann hat schwule Sexphantasien. Das heißt ja noch lange nicht, dass man das ausleben muss. Die meisten belassen es bei der Phantasie und holen sie bei Bedarf raus, um sich zu erregen.
Bitte lies dazu auch noch folgenden Brief:
Ich habe schwule Phantasien, eigentlich stehe ich auf Frauen, aber bin unsicher

Dem jungen Mann in dem Brief, den du nennst, hab ich von der Realisierung abgeraten, weil er ja nach jedem Onanieren zu seinen schwulen Phantasien starke Gefühle von Ekel hat, es ist also ein deutlicher Widerstand da, der noch stärker hervorkäme, wenn er es jetzt schon umsetzen würde – er ist noch nicht so weit.

Wenn du aber das starke Verlangen nach einer Umsetzung in die Realität entwickeln solltest und dazu weder Gefühle von Abscheu noch Ängste hast, dann spricht überhaupt nichts dagegen, dass du dich mit einer Zeitschrift mit nackten Männern oder Bildern und Videos aus dem Internet anregst.
Falls dann deine Neugier stärker wird, geh einfach mal in eine Schwulen-Bar oder -Disco und schau, ob du´s dir wirklich vorstellen könntest, mit einem von den Anwesenden zur Tat zu schreiten. Sieh zu, dass du nur WENIG Alkohol trinkst, denn sonst könntest du dich zu was verleiten lassen, was du hinterher bereust (z.B. ungeschützten Sex).
So schnell polt man sich nicht um von hetero- auf homosexuell. Zudem spricht ja nichts dagegen, beides in petto zu haben (also bisexuell zu sein).

Inzwischen sind noch einige mehr Beiträge zu dem Thema reingekommen, ich hab sie dir unten zu den “Verwandten Beiträgen” getan.

Herzlichst, Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen