Wir streiten täglich, er ist Alkoholiker, aber ich kann ihn nicht gehen lassen

Liebe Beatrice,
Ich bin jetzt seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Am Anfang dachte ich, wow, der ist es…! Wir haben uns immer gut verstanden und er war auch immer lieb zu mir, was ich irgendwo nicht gewöhnt bin. Aber seit etwa drei Monaten hat diese Beziehung eine 360°-Drehung gemacht. Wir streiten uns täglich, trennen uns des öfteren und kommen dann gleich wieder zusammen, aber keiner will den anderen wirklich verlieren!!! Was noch dazukommt: er ist Alkoholiker, er hatte es zwar fast wegbekommen und macht nächsten Monat eine Therapie, aber wenn er trinkt (und ich hab ihn auch schon gesagt, er könnte mich deswegen verlieren), wird es noch schlimmer mit uns. Er ist dann noch streitsüchtiger und aggressiver als sonst.
Jetzt weiß ich nicht, was ich mit ihm tun soll.
Bitte gib mir einen Rat.
Manuela (26)

Macht unsere Beziehung überhaupt noch Sinn?

Mittlerweile streiten wir fast jeden Tag; wenn er Alkohol trinkt, wird er noch aggressiver…

Hi Manuela,
du wirst es nicht gern hören: Es klingt mir sehr danach, als ob eure Beziehung so ziemlich dem Ende entgegensteuert, aber du hältst noch verzweifelt dran fest – und zwar hauptsächlich deswegen, weil du dich auf diesen Anfangsgedanken eingeschossen hast: Wow, der isses!
Aber manchmal muss man eben seine Gedanken und Träume über Bord werfen – er isses wahrscheinlich nicht. Diese Beziehung macht dich jetzt schon fertig, und wahrscheinlich wird es schlimmer werden. Dazwischen wird´s kurz mal so aussehen, als ob´s wieder geht, aber im Großen und Ganzen… nun ja.
Leider ist auch nicht gesagt ist, dass seine Therapie helfen wird (leider gibt´s da verdammt viele Rückfälle bzw. auch Fälle, wo sich gar nix tut).
Ich würde ja normalerweise raten, dass du ihm /euch noch drei Monate gibst, um zu schauen, ob die Therapie greift und es sich mit euch beiden viel besser und leichter anfühlt, ABER: Du schreibst, ihr streitet täglich, und da würde ich dir jetzt nicht raten, noch Monate in der Beziehung zu bleiben.
Entweder du sagst ihm ganz klar, dass du euch noch drei Monate gibst, aber dass ihr einen Weg finden müsst, AB SOFORT mit den Streitereien aufzuhören – oder du befreist dich gleich, um jemand zu treffen, mit dem du weniger Stress hast.
Vielleicht helfen euch diese beiden Bücher:
Konflikt und Streit: Wie wir konstruktiv mit ihnen umgehen
Streit ist auch keine Lösung: Wie Sie in Ihrer Partnerschaft das bekommen, was Sie wirklich wollen
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder