Wir hatten Sex, ich liebe sie nicht, aber sollte aus Anstand bei ihr bleiben

Obwohl er wusste, dass dieses junge Mädchen unsterblich in ihn verliebt ist und er selbst nicht, hatte er Sex mit ihr. Jetzt fühlt er sich schuldig und verantwortlich…

Hallo Beatrice!
Ich (30) habe vor zwei Wochen ein junges Mädchen (16 Jahre!!) kennen gelernt. Ich hatte sie öfters mal in der Stadt gesehen und mit ihr geflirtet. Nur angeschaut, mehr nicht! Habe mir eigentlich auch nichts weiteres dabei gedacht, bis sie mich angesprochen hat. Wir haben uns dann mehrere Stunden sehr nett unterhalten. Ein paar Tage unterbreitete mir, dass sie sich von ihren Freund getrennt hätte, wegen mir, und dass sie sich unsterblich in mich verliebt hätte.
Ich war ehrlich gesagt erstmal geschockt. Nur leider scheine ich manchmal nicht mit dem Hirn, sondern mit dem Schwanz zu denken, denn ich bin mit ihr zu ihr nach Haus dann gegangen und kurze Zeit später kam eins zum anderen. Wie auch immer … wir hatten Sex.
Nun ist aber das Problem, dass sie sich eine Beziehung mit mir wünscht.
Nicht dass ich sie nicht mag, nicht attraktiv finde, aber uns verbindet eben außer dem Körperlichen nichts! Keine gemeinsamen Interessen, Vorstellungen, Lebenseinstellungen usw. Ist ja auch nicht zu erwarten, bei diesem Altersunterschied. Sie hat gerade mit Ach und Krach den Hauptschulabschluss geschafft, während ich angehender Betriebswirt bin.
Darüber hinhaus habe ich das Gefühl, dass sie, selbst für 16 Jahre, noch ziemlich unreif ist. Sagt sie sogar selbst: “Eigentlich fühle ich mich wie 12”.

Nicht dass Du denkst, dass ich auf ganz junge Mädchen stehe. Eigentlich hatte ich immer Beziehungen zu gleichaltrigen oder auch älteren Frauen. Aber das ist auch das Problem. Bisher hatte fast immer für mich unbefriedigende Beziehungen! Ich habe fast immer das Gefühl nur da irgendwie “reinzurutschen”. Ich wurde z.B. sehr oft ausgenutzt. Emotional wie finanziell. Wurde betrogen, belogen. usw.
Nicht dass jetzt dieses neue Mädchen das tun würde, im Gegenteil! Sie würde alles für mich tun! Nur, ich glaube kaum, dass sie in der Lage ist, eine Beziehung in der Weise mit mir zu führen, wie ich sie mir eben wünsche.
Aber da muss ich wohl erstmal die nächsten Jahre durch! Ich mag sie ja. Und schon wieder Schluss zu machen, verbietet mir auch meine Ehre, mein Anstand, und meine Verantwortung vor ihr.
Von Liebe möchte ich noch nicht reden, denn wir kennen uns ja erst so kurz. Aber es ist nicht so, dass ich denke, dass sich da nichts bei mir entwickeln könnte. Was ich mir andererseits doch wünschen würde! Also ich fühle mich schon zu ihr hingezogen. Aber so verliebt wie sie in mich ist, bin ich in sie sicher nicht!
Was meinst Du dazu, Beatrice?
Carsten (30)

Sie ist total verliebt in mich, aber mir ist sie viel zu jung und unreif!

Hi Carsten,
da du ein großes Bedürfnis danach hast, geliebt zu werden, und vielleicht auch zu den Männern gehörst, die ungern den Eroberer spielen, lässt du dich gern auf Frauen ein, die es dir leicht machen. Oder? Am Anfang redest du dir selber noch Gefühle für die Frau ein, einfach weil du es so genießt, geliebt zu werden, aber im Laufe der Zeit merkst du immer mehr, dass diejenige nicht die Frau ist, mit der du alt werden möchtest.
Und nun rutschst du schon wieder in etwas hinein, was du eigentlich nicht willst.
Du sagst: “Schon wieder Schluss zu machen, verbietet mir auch meine Ehre, mein Anstand, und meine Verantwortung vor ihr”.
Anstand und Verantwortung verlangen etwas ganz anderes: nämlich dass du zu deinen Zweifeln stehst und weder dir noch ihr was vormachst. Nur weil du einmal mit ihr geschlafen hast, bist du doch nicht verpflichtet, mit ihr eine lange Beziehung zu führen! (Auch rechtliche Probleme hast du keine zu befürchten.)
Ich sage dir, was passiert, wenn du vor allem aus Pflichtgefühl eine Beziehung mit ihr führst:
Wegen all der gravierenden Unterschiede (Alter, Bildung, Reife) wirst du sehr schnell den Respekt vor ihr verlieren und damit auch jegliches Liebesgefühl. Und sie wird schrecklich leiden, viel schlimmer, als wenn du jetzt einen klaren und fairen Schlussstrich ziehst. Mach nicht, nur weil du dich nach Liebe sehnst, wieder den Fehler, dich auf die falsche Frau einzulassen!!
Führe ein Gepräch unter vier Augen mit ihr und sag ihr auf liebevolle Art, dass du dich durch ihre Liebe sehr geehrt fühlst, aber dass du dich zu schnell hast hinreißen lassen, mit ihr zu schlafen. Entschuldige dich dafür in aller Form. Sag ihr, dass die Unterschiede zwischen euch zu groß sind und du in einer Beziehung keinen Sinn siehst. Auch ihre Liebe kann die Unterschiede nicht überbrücken.
Tröste sie, falls sie weint, und entschuldige dich nochmal, dass du ihr weh tust. Aber lass dich nicht hinreißen, die Geschichte zu verlängern. Denn je länger, desto mehr wird sie leiden.

Noch ein Rat:
Es wäre sicher eine gute Idee, wenn du deine derzeitige Single-Zeit dafür nutzst, um dich damit auseinanderzusetzen, warum du bis jetzt nur unbefriedigende Beziehungen hattest. Denn nichts kommt “einfach so”, alles hat seine tieferen Hintergründe*. Wenn du die erst mal durchblickst, stehen die Chancen sehr gut, dass deine nächste Beziehung dich wirklich erfüllt und glücklich macht.
Die 16jährige wird es nicht sein.

* Sehr gut zur Ergründung ist da folgendes Buch:
«Vom Jein zum Ja!: Bindungsangst verstehen und lösen. Hilfe für Betroffene und ihre Partner».
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder

Vielen, vielen Dank Beatrice,
für Deine schnelle und ausführliche Antwort!
Mittlerweile habe auch ich immer mehr das Gefühl, dass es keinen Sinn macht.
Und Du hast recht, ich habe ein großes Bedürfnis geliebt zu werden, und das macht mir oft einen Strich durch die Rechnung!
Carsten