Frag Beatrice

Er weiß nicht, was Liebe ist, kann ich ihn aus der Reserve locken?

Liebe Beatrice,
bis vor ein paar Monaten habe ich im Ausland gelebt. Dort habe ich einen Mann kennengelernt, nach einigen Dates ist es dann passiert: ich habe mich verliebt! Und ich hatte den Eindruck, bei ihm sind auch Gefühle entstanden! Wir hatten ein paar tolle Monate mit Höhen und Tiefen! Er hat wahnsinnig große Angst, feste Bindungen einzugehen – das geht so weit, dass er nicht mal ein Telefon mit Vertrag haben möchte.
Diese Angst vor einer Bindung hat er nun auch mir gegenüber!

„einsamer Wir haben stundenlange Gespräche geführt: über die Liebe, über uns, die Zukunft…
Anfangs, sagt er, hatte er Angst sich zu binden, weil er wusste, dass ich wieder nach Deutschland muss, jetzt hat er Angst, weil er nicht weiß, wie sich liebe anfühlt.
Aus diesem Grund kann er nicht einschätzen, ob die Gefühle, die er für mich hat, wirklich Liebesgefühle sind.
Er möchte eine Erklärung: Wie fühlt sich Liebe an?
Aber weder ich noch die Leute, die wir gefragt haben, können das so genau beschreiben… Ich habe ihm gesagt, dass man Liebe nicht beschreiben kann – man weiß einfach, dass es Liebe ist, wenn man es fühlt!

Jetzt bin ich wieder in Deutschland und wir haben nach wie vor das Problem: Liebt er mich oder nicht?
Ich will so nicht weiter machen, weil ich denke, dass wenn er mich jetzt nicht liebt, er mich wohl nie lieben wird…
Was soll ich machen? Ich will ihn nicht verlieren…
Wenn ich in seine Augen schaue, habe ich durchaus das Gefühl, seine Liebe und Zuneigung zu sehen…
Wie kann ich ihn aus der Reserve locken? Ich will einfach, dass er dieses unglaubliche Gefühl erlebt!

Wenn er es nach einem Jahr mir gegenüber nicht spüren kann, obwohl er sagt, ich sei das Beste, was ihm je passiert ist und mit mir wäre alles so wundervoll, will ich, dass er sich auf die Suche nach seiner Liebe macht und mich nicht länger quält!
Was soll ich ihm sagen?
Die liebsten Grüße, Nina (27)

Liebe Nina,
an den vielen Ausrufezeichen im ersten Absatz deiner Nachricht kann ich ersehen, wie stark dich das ganze emotional mitnimmt und wie aufgewühlt du bist. Leider muss ich dir raten, dich zu beruhigen und zu versuchen, deinen Drang, ihn zu gewinnen, zurückzufahren.
Ich glaube nicht, dass du es schaffen wirst, ihn aus der Reserve zu locken und ihn dazu zu bringen, dich so zu lieben, wie du es dir wünschst!
So eine Seelenlage wie bei ihm ist ziemlich ernst (starke Nähe- und Bindungsängste, Nicht-Zulassen von Gefühlen), so etwas kann meist nur eine Therapie lösen helfen.

Ich fürchte, ich möchte dir lieber raten, ihn loszulassen, denn an solchen Männern können wir Frauen uns nur die Zähne ausbeißen und verlieren dabei nicht nur unser Herz, sondern auch unser Selbstwertgefühl und unseren Glauben an die Liebe. Das ist ziemlich schlimm, das müssen wir uns nicht antun.

Du schreibst:
“Ich habe ihm gesagt, dass man Liebe nicht beschreiben kann – man weiß einfach, dass es Liebe ist, wenn man es fühlt!”
Man kann Liebe schon beschreiben, meine ich. Aber dass er das selber noch nie gefühlt hat, ist ziemlich bedenklich.

“Wenn er es nach einem Jahr mir gegenüber nicht spüren kann, obwohl er sagt, ich sei das Beste, was ihm je passiert ist und mit mir wäre alles so wundervoll, will ich, dass er sich auf die Suche nach seiner Liebe macht und mich nicht länger quält!”
Das ist für dich selbst schon mal ein guter Ansatz. Ob es für ihn sinnvoll ist, sich auf die Suche nach einer Frau zu machen, die er lieben kann, ist fraglich. Wenn er solche Angst vor fester Bindung hat, dass er nicht mal einen Telefonvertrag eingeht, muss er erst mal an seiner Psyche arbeiten (am besten mit fachlicher Hilfe).
Wenn du genauer wissen willst, ob er Bindungsängste hat, dann lies diese beiden Beiträge von mir – die sind schnell gelesen, aber in der Hinsicht sehr informativ:
Ist er beziehungsunfähig, oder ist er einfach nicht verliebt in mich?
13 Anzeichen von Beziehungsunfähigkeit oder Bindungsangst

Es gibt auch zwei Bücher, die dabei sehr hilfreich sind:
Jein!: Bindungsängste erkennen und bewältigen. Hilfe für Betroffene und deren Partner
Vom Jein zum Ja!: Bindungsangst verstehen und lösen. Hilfe für Betroffene und ihre Partner

Du fragst: “Was soll ich ihm sagen?”
Sag ihm das, was wir beide im vorigen Absatz besprochen haben, und leg ihm nahe, dass ein Gespräch mit einem Fachmann / einer Fachfrau ihn dabei unterstützen kann, dass er “sich festlegen” nicht mehr als etwas Bedrohliches empfindet.
Und dir, meine Liebe, rate ich, dich in der Zwischenzeit in deiner Umgebung auf die Suche zu begeben, nämlich nach Männern, die noch lieben können.
Alles Gute
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen