Er ist ein Super-Macho, auch im Bett, jetzt bin ich von ihm schwanger!

Hallo Beatrice,
mit meinem Freund (23) bin ich 1 1/2 Jahre zusammen und er war von Anfang an ein Macho mit einer großen Klappe, aber voll sensibel (innerlich). Trotzdem macht er mich oft vor anderen runter oder auch direkt. Er meinte letztens, er wäre die Autorität, nicht ich. Okay, das ist eine Sache, mit der ich noch klarkomme, weil ich auch nicht auf den Mund gefallen bin.
Bin nun schwanger von ihm und habe große Angst vor Gewichtszunahme (ich weiß, dass er mit seiner Ex Schluss gemacht hat, nachdem sie 8 Kilo zugenommen hatte) und Probleme mit meinen Stimmungen… Klar, das liegt sicher auch an den Schwangerschaftshormonen, aber ich komm halt nicht damit klar, dass er sich so wechselhaft verhält, mal nett, mal kalt, mal aggressiv.
Im Bett läuft nichts mehr, obwohl wir vorher täglich mindestens einmal Sex hatten. Das bestärkt mich nur in der Annahme, dass ich nicht mehr sexy bin und am Hässlich-werden bin.
Bin ich nun nicht mehr attraktiv für ihn? Nurmehr die Mutter seines Kindes?? (auf das er sich auch freut und stolz ist!)
Wenn wir Sex haben, dann mag er es nur, wenn er mich fast zwingt, also mich an den Haaren zieht oder die Handgelenke fesselt oder mir die Arme im Rücken festbindet, ansonsten kommt er nicht.
Ich bin völlig verunsichert und finde, das erschwert die Schwangerschaft nur! Mit ihm drüber reden traue ich mich kaum, denn er fühlt sich sonst “gezwungen”…
Liebt er mich überhaupt?
Anne (25)

Er ist im Bett gewalttätig, ist das schon eine Vergewaltigung?

Er kann nur kommen, wenn er beim Sex Macht über mich hat, zum Beispiel ich gefesselt bin

Hi Anne,
bist du dir sicher, dass du wirklich ein Kind von so einem Typen kriegen willst? Ehrlich gesagt, für mich klingt das schrecklich, was du über ihn sagst. Ich glaube nicht, dass der gut für dich ist, sondern dass er dich im Laufe der Zeit sehr unglücklich machen wird und du irgendwann nur noch eine kleine, komplexbeladene, verunsicherte Maus sein wirst. Was du über euren Sex sagst, erschreckt mich am meisten. Er gehört eher zu einem Therapeuten als in eine Vaterrolle, denn was er da macht, geht schon in Richtung Vergewaltigung. Für mich klingt das, als ob er sich nur dann richtig gut fühlt, wenn er eine Frau sozusagen mit Füßen treten kann und wenn er auf eine aggressive Art die komplette Kontrolle über sie hat.

Du meinst, er sei “voll sensibel (innerlich)”?
Nein. Vielleicht sensibel für seine eigenen Belange, aber nicht für dich.
“Liebt er mich überhaupt?” Wohl eher nicht, sonst würde er nicht so mit dir umgehen.

Ich weiß echt nicht, was ich da raten soll, außer: Nimm die Füße in die Hand und fliehe vor so einem Kotzbrocken.
Bitte lies den Brief “Mein Freund ist sexuell gewalttätig
und alle Briefe unten bei “Verwandte Beiträge”!

Alles Gute
Beatrice Poschenrieder