Meine Freundin meckert so viel, dass ich an Trennung denke

meine freundin, die kleine Meckerziege, ist immer am Nörgeln und meckern

Eigentlich ist sie echt süß, aber sie meckert einfach zu viel

Hallo Beatrice,
ich bin heute mit meiner Freundin (18) anderthalb Jahre zusammen, und ich liebe sie auch, aber sie ist in letzter Zeit (seit ca. 2 Monaten) total launisch. Wir streiten dann immer übers Rechthaben usw. Und da wir beide ziemlich dickköpfig sind, gibt auch keiner nach. Das habe ich früher zwar immer gemacht, aber sie muss auch akzeptieren, dass sie nicht immer alles von mir zugesteckt kriegen kann.
Erschwerend kommt noch hinzu, dass sie sich über alles und jeden aufregt. Sie meckert an ihrem Job herum, sie beschwert sich über ihre Eltern, meckert hier herum, meckert da herum…
Ich habe ihr auch schon gesagt, dass sie mal positiv denken soll, aber das geht an einem Ohr herein und am anderen Ohr wieder heraus. Ich möchte sie nicht verlieren, weil ich viel zu sehr an ihr hänge, aber ich bin nicht sicher, ob ich das Herumgemeckere noch lange aushalten kann. Ich brauche dringend Hilfe! Ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll. Ich bin total verzweifelt! Ich hab schon (meiner Meinung nach) viel zu oft darüber nachgedacht mich von ihr zu trennen, aber das möchte ich nicht…
Philipp (20)

Lieber Philipp,
erst einmal:
Hör genau hin, was hinter der Streitlust und dem Gemeckere steckt, und führe ein ernstes, aber freundliches Gespräch mit ihr darüber (ohne Vorwürfe!). Ist es Unzufriedenheit? Wenn ja, womit ist sie unzufrieden? Lässt sich das ändern? Und kannst du ihr dabei helfen?
Oder sucht sie Abstand, weil ihr die Beziehung zu eng oder zu ehemäßig vorkommt?

Ferner: Belehren hilft auf jeden Fall nicht! (“Ich habe ihr auch schon gesagt, dass sie auch mal positiv denken soll”). Es gibt etliche andere Möglichkeiten, auf ihre Streitlust und das Gemeckere zu reagieren. Zum Beispiel:
1) Halt dir die Ohren zu, sobald sie anfängt.
2) Geh aus dem Zimmer oder aus der Wohnung.
3) Kopiere sie und übertreib es noch (Übertreibung macht anschaulich!).
4) Flüstere, statt laut zu werden.
5) Überrasche sie mit einer Aktion, die sie gar nicht erwartet, z.B. zieh dich nackt aus, umarme oder küsse sie.
6) Frag sie ganz direkt, was sie will, und zwar so lange, bis sie dir eine nachvollziehbare Antwort gibt.

Probier am besten alle Versionen aus (vielleicht fallen dir auch noch ein paar ein) und dann behalte die bei, die am besten funktionieren.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder