Meine Fernbeziehung meldet sich zu selten

Fernbeziehung, Distanzbeziehung, er will nicht so oft telefonieren

Ist der nicht süüüüß? Unsere Liebe findet überwiegend übers Handy statt…

Hallo Beatrice!
Mein Freund ist Weltklasse, ich bin total in ihn verliebt. Schon mehr als ein Jahr sind wir zusammen. Das Problem für uns momentan ist: er ist Deutscher, ich bin Russin. Und wir können uns leider nicht so oft treffen, es ist zu teuer. Eigentlich ist alles gut – wenn wir zusammen sind. Aber wenn nicht…
Die Frage, ob ich ihm traue, habe ich mir oft gestellt. Die Antwort war immer JA, ich vertraue ihm. Das Problem ist, wenn er mir mehr als eine Woche nicht schreibt oder nicht telefoniert, werde ich total nervös und beginne, mir schon vieles auszudenken. Ich habe Angst, dass ihm was passiert ist. Und dass ich ihm nicht helfen kann. Ich weiß, er nimmt es sehr schlecht an, dass ich mir so viele Sorgen um ihm mache. Ich bin etwas mehr nervös, als es vielleicht sein sollte. Darum ärgert sich mein Freund immer, wenn ich ihn anrufe und frage, ob es ihm gut geht oder nicht. Über´s Handy kann ich ihn immer erreichen. Und er nimmt das so, als ob ich ihn kontrolliere.
Ich habe ihm mehrmals gesagt, dass nicht das der Grund dafür ist, sondern – siehe oben, aber er hat Bedenken. Sowieso hat er genug Freiheit – ich bin auch sowieso nicht kontrollfähig wegen der 2000 km, auch wenn ich das wünschte.
Wie kann ich ihm beibringen, dass er endlich versteht, dass ich ihn nicht kontrolliere, sondern mir einfach Sorgen mache.
Und noch etwas: Was würdest Du raten – ich will ihm gerne beibringen, dass er mir etwas öfter schreibt. Es ist schwierig, weil, er fasst das wieder als Druck auf ihn auf, weil er “schreibfaul” ist. Und er kann offenbar nicht mindestens einmal pro Woche schreiben “Hallo, Helena! Mir geht’s gut! Gruß!”
Wärde sehr für die Antwort dankbar,
Helena (23)

Liebe Helena,
ich kenne das Problem – ich hatte auch mal eine Fernbeziehung und dieser Freund meldete sich für meinen Geschmack zu selten, was mich sehr nervös machte. Und wenn man sich als Frau zu oft meldet, haben sehr viele Männer schnell das Gefühl, kontrolliert zu werden. Wir beide wissen, dass Männer das hassen. Deshalb sollten wir Frauen in dieser Hinsicht vorsichtig sein.
Die Frage ist, hast du ihm das alles schon mal so gesagt, wie du es mir geschrieben hast? Vor allem, dass du es einfach nicht abstellen kannst, dir Sorgen um ihn zu machen, wenn du länger nicht von ihm gehört hast… Schildere ihm, was du dann für schreckliche Vorstellungen hast: er vom Bus überfahren, er an schwerer Krankheit darniederliegend, er nach einem Unfall mit Schädelbruch im Krankenhaus. Vielleicht hätte er dann ja Verständnis dafür, wenn du ihn bittest, dir wenigstens 1 – 2 Mal die Woche eine kurze Email zu schicken, dass alles in Ordnung ist. Falls er sich dabei immer noch kontrolliert fühlt, oh je – dann gehört er schon ein bisschen zu den neurotischen Männern, die sich von Frauen ständig kontrolliert fühlen. Oder er liebt dich nicht so, wie du es eigentlich verdienst.
Ich habe meinen Freund gefragt, denn er als Mann kann dir vielleicht eher was raten. Er hat gesagt, du sollst dich zwei Wochen lang nicht melden (kein Anruf, kein Brief, keine Email) und abwarten, was passiert. Wenn dein Freund dich liebt, meldet er sich. Es fällt schwer, zwei Wochen nichts zu tun als zu warten. Aber es ist die einzige Möglichkeit zu wissen, was er tut, wenn du dich mal zurückhältst.
Ich bin sowieso der Meinung, dass eine Frau gut daran tut, sich öfter zurückzuhalten und den Mann kommen zu lassen. Männer wollen erobern und eine Sache in die Hand nehmen, aber wie soll einer das können, wenn du ihm immer voraus bist? Oder wenn er sich irgendwie unter Druck gesetzt fühlt? Wir nennen die weibliche Zurückhaltung “sich rar machen” – es bedeutet, dass die Frau dem Mann nicht hinterherläuft, sondern er muss schon auch was tun, um die Bindung herzustellen und aufrecht zu erhalten. Damit er das Gefühl hat, sie ist etwas “Wertvolles”.
Mein Freund meinte also, du sollst abwarten. Und wenn dein Süßer dann anruft, darfst du keine Sachen sagen, die ihn nerven könnten, sondern nur freundliche Dinge. Flirte mit ihm, mach ihm Appetit auf dich, sag ihm, wie gern du ihn jetzt anfassen würdest, was auch immer. Mach ihm auf keinen Fall ein schlechtes Gewissen (“endlich höre ich mal wieder was von dir”), sondern “belohne” ihn ihn dafür, dass er sich meldet. Gib ihm einen Grund, sich auf jedes einzelne Telefonat, auf jede Mail zu freuen, und zwar 100 %. Ich garantiere dir, dass er sich dann öfter melden wird.
Eine sher genaue Erklärung, inwiefern weibliche Zurückhaltung gut ist, und eine genaue Anleitung findest du in diesem Buch:
«Das Geheimnis, wie sich ein Mann wieder in Sie verliebt: Wie Sie ihn wieder an sich binden, wenn er sich von Ihnen emotional entfernt hat».
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder