Frag Beatrice

Sie will mich nicht! Ich brech zusammen…

Hallo Beatrice,
ich hab recht lang mit mir gerungen, mich aber dann doch entschlossen, Dir zu schreiben.
Nun… Da ist dieses Mädchen in meiner Clique, in das ich seit ein paar Monaten verliebt bin. Am Anfang war es sicherlich ihre Attraktivität, die sie für mich interessant machte, aber inzwischen habe ich sie besser kennengelernt und… nun ja, ich bin so weit, zu sagen, dass ihr Aussehen lediglich ein „angenehmer Nebeneffekt“ ist. Ich habe mich in ihr Selbst verliebt, denke ich… Sie hat aber glaube ich in der ganzen Zeit nicht gemerkt, was ich für sie empfinde.
Vor 10 Tagen beichtete ich ihr alles, und sie meinte, (Zitat) „sie habe so einen Hals auf Männer“, weil diese sich nur für ihr Äußeres interessierten.
Ich habe versucht, ihr irgendwie zu zeigen, dass ich nicht so bin, dass ich andere Gründe habe. Immerhin dachte ich mir, wenn ich dies deutlich machen kann, steigen meine Chancen. Ich gab ihr ein paar meiner Gedichte, die ich für sie geschrieben hatte, unterhielt mich oft mit ihr, machte ihr Komplimente…
Während der letzten Woche ging es auch recht gut, ich hatte das Gefühl, dass es bergauf ging. Sie veränderte sich, schien fast schon schüchtern mir gegenüber zu werden. Vorher machte sie meine Komplimente schlecht oder drehte sie herum, doch sie begann, wie ein kleines Schulmädchen darüber zu kichern, teilweise sogar rot zu werden… was absolut nicht typisch für sie ist.
Gestern jedoch… nun, dazu muss ich sagen, dass vor mehreren Wochen ein Freund mich damit ärgerte, dass ich keine Freundin habe: ich meinte zu ihm, bis zur nächsten Party habe ich eine. Allerdings meinte ich damit nicht sie, dachte gar nicht daran, dass jemand dies auf sie beziehen könnte. Jetzt hat sich gestern jedoch herausgestellt, dass sie von dieser Aussage erfahren hat, und bezog es logischerweise auf sich.
Sie meinte, ich hätte wohl etwas falsch verstanden, sie habe nicht gesagt, dass wir unbedingt zusammenkommen (ein weiteres Zitat)… was ja an sich nicht einmal negativ klingt, zumindest scheint sie es in Betracht gezogen zu haben.
Ich sprach mit ihr an dem Abend, dachte mir, ich könne dies so nicht stehen lassen… wollte ihr erklären, dass es wirklich nur Scherz war, dass ich das Ganze absolut nicht als Spiel sehe, dass ich es Ernst mit ihr meine… Sie hörte auch am Anfang zu, sagte mir dann jedoch ins Gesicht, dass sie letzte Woche deutlich gesagt habe, dass sie keinen Freund wolle.
Das war noch nicht so schlimm, ich hätte mich zurückgezogen und eventuell es irgendwann später noch einmal versucht… Doch dann stellte sie mich mit anderen gleich: „…und das gilt für den, für den, und auch für dich.“
Ein Freund meinte, sie könne es gar nicht ernst gemeint haben, immerhin war sie vielleicht sauer wegen dieses Spruches, und Mädchen seien nun mal so, dass sie dann solche Dinge von sich gäben.
Für mich jedoch ist eine Welt zusammengebrochen. Dieses bisschen Hoffnung, was ich hatte, erwies sich als das Resultat einer Illusion.
Ich weiß nicht, ob noch etwas an der ganzen Sache zu rütteln ist oder ob ich die Hoffnung wirklich aufgeben soll.
Hast Du vielleicht einen Rat für mich, was ich tun könnte?
Danke im voraus, Marten (18)

Lieber Marten,
für dich „bricht eine Welt zusammen“, weil das Mädchen, dem du deine Liebe einfach so übergestülpt hast, dir eine Abfuhr gegeben hat?
Warum steigerst du dich denn so stark in eine Verliebtheit hinein, wo von der anderen Seite gar kein Anlass besteht, dass du auf eine Liebesbeziehung hoffen kannst?
Sie hat dir nie Hoffnungen gemacht, sie hat dir von Anfang an ganz schön deutlich zu verstehen gegeben, dass sie an einer Beziehung nicht besonders interessiert ist. Dass du trotzdem weitermachst, sie zu umwerben, ist dein ganz eigenes Risiko, und ich sag mal, es ist ein sehr hohes Risiko – unter den gegebenen Voraussetzungen. Dieses Mädchen war sicherlich gerührt von deinem Liebeswerben und auch ein wenig angetan (klar, das schmeichelt ja!), aber du kannst nicht erwarten, dass sie, nur weil du meinst sie haben zu müssen, plötzlich in Liebe zu dir entflammt.
Ich bitte dich sehr, komm zurück auf die Erde und in die Realität, strick dir selbst kein solches Drama daraus, sondern verbuche es unter „Erfahrungen“ und wirb das nächste Mal, wenn du nicht wieder einen Korb kassieren willst, lieber um ein Mädchen, was von Anfang an auch wirklich an dir interessiert ist.
Übrigens: Mit deinem Spruch gegenüber deinem Kumpel hat es nichts zu tun, dass sie dir einen Korb gegeben hat, sondern damit, was sie selbst sagt, nämlich dass sie keinen Freund will, und damit, dass sie einfach nicht in dich verliebt ist. Wäre sie es, würde sie den Spruch kein bisschen übel nehmen, sondern sich angesprochen fühlen.
Herzlichst, Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen