Sie war sehr eifersüchtig, ich log ab und zu, nun trennte sie sich, ich verkrafte es nicht!

Hallo Beatrice,
ich bin am Ende. Meine Freundin hat mich verlassen, weil sie denkt, dass ich immer lüge und sie mir nicht vertrauen kann. Sie machte mir immer zum Vorwurf, dass ich sie nicht richtig lieben würde, andere Frauen bevorzugen würde, z.B. meine Tanzpartnerinnen und Assistentinnen.
Sie war meine Tanzschülerin und ich habe mich sofort in sie verliebt. Wir sind dann auch ziemlich schnell zusammen, fast 9 Monate zusammen. Leider wohnen wir fast 400 km auseinander.

Weihnachten wollte sie mit mir verbringen; da hatte ich leider meiner Exfreundin versprochen (wir sind schon lange auseinander und sie wohnt 700 km weit weg), dass ich ihr Material bringe. Ich tat das aus einem Gefühl der Dankbarkeit, weil sie über Jahre immer für mich da war, auch in meiner Tanzschule.
Nun ich hatte den Fehler gemacht, meiner derzeitigen Freundin davon nichts zu erzählen und unter einem Lügengebilde die Reise zu verheimlichen. Es kam raus und meine Freundin trennte sich das erste Mal. Sie ist aber dann auch wieder zurückgekommen, nachdem wir ein tolles Gespräch hatten.

Sie ist eine charakterlich sehr einwandfrei denkende Frau, für die Wahrheit und Treue wichtig sind. Letztendlich hatten wir uns aber immer wegen (aus meiner Sicht) Kleinigkeiten in der Wolle. Z.B. ich schenke ihr zwischendurch Rosen, wenn sie mich besuchen kommt oder ich sie am Bahnhof abhole, sende ihr Blumen einfach so, um ihr zu zeigen, “Ich habe dich lieb”; doch am Valentintag sagte ich ihr, “Schatz, ich werde dir an diesen Tag keine Blumen schenken, weil es für mich ein Kommerztag ist”. Sie sah das ganz anders und ich handelte mir einen Riesen Streit ein.
Ein andermal lag ich krank im Bett und wir waren an diesen Wochenende eigentlich verabredet, weil ich eine große Veranstaltung hatte, an der ich ihr versprochen hatte, dass sie mit mir dort hin gehen könnte. Da ich dort als Tanzlehrer und DJ arbeiten sollte, sie erst am Tag Nachmittags anreisen würde und am nachsten Tag wieder mittags wegfahren würde, frage ich sie, ob es nicht vielleicht besser wäre, dass sie nicht kommen würde, da ich zum einen krank bin und zum anderen viel arbeiten musste. Ihre Reaktion war sehr heftig: sie warf mir vor, dass ich sie nicht dort haben wolle wegen den anderen Frauen. Das stimmte aber nicht, denn ich liebe meine Freundin über alles. Ich habe also sofort zu ihr gesagt: “Bitte, Schatz, es war nur ein Vorschlag, ich möchte doch, dass Du kommst!” Dies bestätigte ich ihr praktisch noch die ganze Woche, doch sie sagte mir ab, weil ich sie nicht da haben wolle. Was verdammt nochmal gar nicht stimmt.

Meine Freundin wollte vor 2 Wochen, dass ich übers Wochennende zu ihr kommen sollte, und ich sagte ihr, dass ich auf ein berufliches Seminar muss (was stimmte). Nach viel Zähneknirschen akzeptierte sie auch. Leider traf ich dort dann just eine Bekannte, zu der ich sonst keinen Kontakt habe, die mich überredete zu einer Cola in einen Eisladen. Und wie es so kommen musste, rief genau in diesen Moment meine Freundin an und bekam mit, dass ich nicht alleine bin. Ich hatte eigentlich nur mit dieser Frau dort gesessen und über meine Freundin gesprochen, weil wir eine Woche vorher die Ringe getauscht hatten und ich dachte, dass wir bald zusammen ziehen würden.
Aber meine Ex glaubt mir das nicht und hat an diesen Tag Schluss gemacht. Und zwar so konsequent, dass ich sie nicht mehr auf ihrem Handy erreiche, sie nicht auf meine Anrufe und SMS reagiert, und wenn ich in ihrer Firma anrufe, sie sofort auflegt, wenn sie merkt, dass ich dran bin. Sie will nichts mehr von mir wissen.
Seit dieser Zeit geht es mir sehr schlecht, denn ich liebe sie über alles. Ich esse nichts mehr, schon seit 5 Tagen keinen Bissen mehr. Ich kann nicht mehr schlafen, weine weine weine, bin verzweifelt, weil ich sie nicht verlieren will. Ich habe ihr extra eine Homepage eröffnet und in dieser habe ich ihr meine Liebe bekundet und mich öffentlich für meine Lügen und für mein teilweises falsches Verhalten entschuldigt. Ich habe ihr Karten, Emails mit langen begründeten Enstchuldigungsschreiben gesendet, Blumen geschickt, Whatsapps mit Fotos gesendet und versucht, um sie zu kämpfen.
Ich will diese Frau nicht verlieren, eher gebe ich meine Tanzschule und mein Hobby auf, weil ich nicht ohne sie leben kann. Sie reagiert auf nichts mehr, sie schrieb mir nur eine kurze SMS, dass ich sie in Ruhe lassen soll. Ich will sie nicht verlieren und auch wenn ich in der Vergangenheit oft gelogen habe, habe ich sie doch nie betrogen; die Situation in diesen Eiscafe war völlig harmlos.
Ich will sie zurück gewinnen, was kann ich tun, dass sie mir noch eine Chance gibt?
Micha (40)

„Sie

Lieber Micha,
ich wüsste gern noch was…
1) Was hat sich inzwischen getan?
2) Bitte sag mir ganz ehrlich: In welcher Hinsicht hast du sie noch angeschwindelt? Und hatte sie ein bisschen Grund zu ihrer Eifersucht? (d.h.: Flirtest du z.B. viel? Neigst du zur Untreue?)
3) Deine Ex hat die Tendenz, dich bezüglich deiner Frauenkontakte zu kontrollieren – tut sie das auch in anderer Hinsicht? z.B. kriegt sie es immer wieder hin, dass du dich nach ihr richtest? versucht sie auch ein wenig, dich zu verändern? Kritisiert sie öfter mal? o.?.
4) Wie stand´s bei euch mit Sex und Zärtlichkeit? Bitte ausführlich beschreiben!
Bis dann, Beatrice

Liebe Beatrice,
was hat sich getan inzwischen?
Nun ich habe am Wochenende all meine Kurse abgesagt wegen Krankheit und bin zu Ihr in die Nähe gefahren und habe auf eine Reaktion oder ein Gesprächangebot gewartet. Habe mich aber nicht vor das Haus ihrer Eltern gestellt (sie wohnt mit 27 Jahren noch zuhause), sondern im Hotel gewartet.
Leider kam bis zum Sonntag kein Anruf. Auf den Rückweg hatte ich Sie dann doch erreicht und wir haben 2 Stunden miteinander gesprochen. Eher war es eine Verdeutlichung ihrerseits dass sie mir keine Chance mehr geben will und meinerseits dass ich sie angebettelt habe. Sie sagte mir, dass komischerweise wenn das mit dem Eiscafe nicht passiert wäre wären wir jetzt noch zusammen aber auch nur noch absehbar, weil sie meinte, wir wären zu verschieden, würden in unterschiedlichen Welten leben, ich in meiner Salsatanzwelt und sie in der beschaulicheren aber ehrlicheren Welt, wo sie leben würde.
Ich habe Sie gefragt ob es einen neuen Mann geben würde weil ich den verdacht hätte, dass sie die ganze Nacht nicht zu hause wäre, sie machte so eine andeutung dass ich vor Ihrer Haustüre lange hätte warten können. Darauf sagte sie, dass sie das nicht gesagt hat das sie die ganze Nacht nicht da war und es würde mir nichts angehen ob sie jemand neuen kennen gelernt hätte und gebe mir keine Auskunft.

Wir hatten dann 2 Stunden später noch einmal ein Gespräch (ich habe nochmals angerufen) und sie war gelöster, dachte ich, und wir haben sogar gelacht und ein kurzes aber fast normales gespräch geführt wie früher. Nach einer Stunde habe ich es dann nochmal versucht und dann hatte sie mich wieder weg gedrückt und eine SMS geschrieben “Man, laß mir doch jetzt mal meine Ruhe. Wir haben nochmal gesprochen und gut jetzt. Bye.”
seitdem ist das Handy ständig aus.

Ich habe Sie bis jetzt mal in Ruhe gelassen und nicht kontaktiert (glaub mir Minuten können zu stunden werden, es fällt mir so schwer) habe schon 7 Kg abgenommen. Habe vor Ihr am Mittwoch einen Brief zu senden und ein kleines Buch “Wünsche die von Herzen kommen”. Länger halt ich das nicht aus. Alleine der Gedanke, dass Sie einen anderen Mann trifft und mit ihn spazieren geht so wie mit mir und glücklich ist, tut mir so weh

Zu Deiner 2. Frage: ich neige von Natur aus dazu zu schwindeln, weil es für mich manchmal einfacher ist. Ich habe ADHS (Aufmerksamkeitdefizitsyndrom) und war deswegen auch schon in Behandlung, habe aber abgebrochen. Ja ich habe Sie des öfteren anegschwindelt, teilweise weil ich Angst wegen ihrer Eifersucht, teilweise weil ich nicht anders kann und öfters habe ich Ihr einfach Details oder Sachen nicht erzählt, die sie gerne gewußt hätte aber die ich nicht als wichtig angesehen habe.
Als Tanzlehrer mußt Du immer etwas flirten, aber es ist ein Spiel und ich habe es ihr gesagt. Nein ich habe Sie nicht körperlich betrogen, ich liebe Sie und es ist mir sehr leicht gefallen. Ich habe eine kokette Art und rede schnell mit Menschen und auch mit Frauen und sie ist genau da anders herum, sie ist still, zurückhaltend und introvertiert.
Sie hat mich halt das eine oder andere mal heimlich telefonieren gesehen oder gedacht dass ich es tue. meistens waren es sehr harmlose gespräche oder ich habe mit meiner ex gesprochen und wollte nicht das sie es mitbekommt weil sie diese frau hasst oder denken würde ich hätte was mit ihr. was aber nicht stimmt

Zur Frage 3 mit den Kritisieren und ändern: Sie wollte einfach nicht, dass ich mit bestimmten Frauen tanze. Wir waren in einen Tanzkurs und ich mußte mit einer Frau tanzen, sie war aber überhaupt nicht mein Typ. Sabrina dachte echt, ich mache diese Frau an.
Sie steht und stand der Tanszchule und der Salsaszene sehr kritisch gegenüber. Obwohl sie selber Salsa tanzen geht, sagt sie immer, die Szene wäre so schlecht, alle gleich und ich würde dazu gehören und die Frauen wären doch alle nur Pack und keine Ahnung was noch. Meine Assistentinen wären die Tanztrullas, die mich anhimmeln würden.

Zur Frage 4: wir hatten ein normales Sexleben und ich hatte das Gefühl, sie war um mein sexuelles Wohl sehr besorgt und stellt ihre Ansprüche hinten dran und das habe ich gemerkt

Habe ich was gesagt, hat sie immer was negatives gegenüber ihr selbst daraus interpretiert.
Ich liebe aber diese Frau sehr, über alles … es muß doch eine möglichkeit geben, sie zu überzeugen aber sie will ja nicht!
Micha

Lieber Micha,
ich glaube nicht, dass es Sinn macht, diese Frau überzeugen zu wollen oder sonstwie um sie zu kämpfen…
Warum?
1) Du hast schon mehr gekämpft als jeder andere Mann das tun würde, und es hat nichts gebracht, null, im Gegenteil, sie hat dir nur nochmal bestätigt, dass es für sie aus und vorbei ist.
2) Es stimmt, was sie sagt: Auch wenn das im Eiscafe nicht passiert wäre, hätte es bei euch ohnehin nicht mehr lange gehalten – das Ende war “absehbar, weil sie meinte, wir wären zu verschieden, würden in unterschiedlichen Welten leben, ich in meiner Salsatanzwelt und sie in der beschaulicheren aber ehrlicheren Welt, wo sie leben würde.”
3) Es ist nicht nur, dass ihr sehr unterschiedlich seid – sondern der für mich springende Punkt ist: sie akzeptiert deine Welt nicht. In ihrer eigenen Anschauung ist sie die Ehrliche, die Moralische, aber jetzt sag ich dir, Micha, etwas sehr Direktes: Deine Ex ist eben NICHT (!) “eine charakterlich sehr einwandfrei denkende Frau”, denn hat schrecklich wenig Akzeptanz und Toleranz. Sie hält sich für was Besseres, obwohl sie noch kaum Ahnung vom Leben hat und mit 27 noch schön im behüteten elterlichen Nestchen hockt. Sie hat nicht mal Toleranz für deine Lebensgrundlage: das Tanzen und alles, was damit verbunden ist (Assistentinnen, Kontaktfreudigkeit, Flirten, mit Frauen tanzen usw.). Ferner akzeptiert sie nicht, dass du ein Leben VOR ihr hattest, mit einer Exfreundin und eben auch anderen Frauen, mit denen du befreundet bist. Micha, das ist doch nicht Liebe! Deine Ex ist sowas von arrogant, engstirnig, besitzergreifend und egozentrisch, dass mir ein lockerer Vogel wie du, der ab und zu mal zur Notlüge greift, tausendmal sympatischer ist. Und ich frage mich, warum du so unglaublich viel Herzblut in eine Frau investierst, die dich nicht liebt, wie du bist, sondern dich in ihre enge, spießige kleine Welt pressen wollte und dir dauernd vorschreiben wollte, was du zu tun und zu lassen hast.
Kurzum, ich bitte dich, lass diese Frau los und öffne deine Augen: du wärst mit ihr auf Dauer nicht glücklich geworden, du hättest nicht mehr du selbst sein dürfen.
Schau, du bist trotz deiner Macken ein Mensch mit viel Herz, der viel Liebe zu vergeben hat: Bitte sei so gut und schenke diese Liebe einer Frau, die ihrerseits sehr viel Herz, viel Großmut und Toleranz hat.
Deine Ex hat diese Eigenschaften nicht.
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder