Frag Beatrice

Sie kann das Chatten nicht lassen, soll ich mich trennen?

Hi Beatrice!
Habe meine Freundin vor 5 Jahren kennen gelernt. Es gab schöne wie auch schlechte Zeiten.
Im Sommer arbeitete ich auf zwei Arbeitsstellen, d.h., ich hatte keine Zeit für sie übrig. Sie fing mit dem Chatten an und verbrachte etliche Stunden mit den Chatpartnern. Einer hatte es ihr besonders angetan, aber wie es der Zufall halt so will, bin ich darauf gekommen. Wir machten eine Krise durch, knapp vor einer Trennung. Schließlich aber kamen wir beide drauf, dass man fast fünf Jahre nicht gleich so wegwerfen kann. Im September begannen wir einen Neuanfang, und sie versprach mir, nie mehr zu chatten.
Es war eine wunderschöne Zeit bis zum 7.1., ich arbeitete wieder einmal, und kam wieder durch Zufall drauf, dass sie mit anderern Männern gechattet hat. Zur Rede gestellt sagte sie, wenn ich ihr das verbiete, gebe ich ihr keinen Freiraum. Aber – was hat das Chatten mit Freiraum zu tun? Mit irgendwelchen Spinnern und Komplexhaufen über Vertrauliches zu reden und zu flirten? Ich weiß leider nicht mehr weiter – soll ich gehen? Zumal sie mir auch nicht versprechen kann, dass sie treu bleibt.
Meine Frage wäre auch noch: Ist es eigentlich normal, dass man in einer guten Beziehung chattet, oder bin nur ich so eingestellt? Bitte um Ratschlag!
Liebe Grüße, Michael (40)

Hi Michael,
du fragst:
Ist es eigentlich normal, dass man in einer guten Beziehung chattet?
Kommt drauf an, was das für ein Chat ist. Ist das ein ganz normales Forum, wo über bestimmte Themen diskutiert wird, oder ist es ein Kennlern- und Flirt-Chat – oder gar ein Erotik-Chat? Im ersten Fall besteht wenig Gefahr, aber in letzteren Fällen schon. Denn da geht es ja darum, andere potentielle Partner oder Seitensprünge kennen zu lernen. Versteh ich, dass man da beunruhigt ist.
Was ich persönlich aber noch beunruhigender fände, ist, dass sie “auch nicht versprechen kann, dass sie treu bleibt”.
Die große Frage ist: Was fehlt deiner Freundin in der Beziehung, was sie sich aus den Chat-Kontakten erhofft? Frag sie und sieh zu, dass DU es ihr gibst. Vielleicht braucht sie einfach mehr Aufmerksamkeit, Zuwendung, Bestätigung, Zärtlichkeit oder erotische Abwechslung (für die man ja nicht unbedingt einen neuen Partner braucht!).
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen