Meine Freundin sagt, ich hätte sie “vergewaltigt”, und will mich nicht sehen

Hallo Beatrice,
ich hab ein Problem mit meiner derzeitigen Beziehung. Ich bin jetzt 8 Monate mit meiner Freundin zusammen. Und sie ist auch die erste, mit der ich bisher geschlafen habe. Nachdem wir das erste Mal miteinander geschlafen haben, wollte ich irgendwie jedesmal mit ihr schlafen, wenn wir uns getroffen haben. Irgendwann ist daraus ein großes Problem geworden. Sie wollte halt nicht immer, und das hat mich dann auch immer genervt. Diesen Streit hatten wir dann auch noch öfters, bis ich es endlich kapiert habe, dass sie nicht so oft mit mir schlafen will, auch ohne Begründung. Jedenfalls hab ich mich nach der Zeit irgendwie nie allgemein befriedigt gefühlt. Könnte vielleicht auch daran liegen, dass ich noch nie bisher mit einer anderen Frau geschlafen habe und denke, dass ich etwas nachholen müsste?
Und dann war sie letztens bei mir: Wir liegen in meinen Zimmer am Sofa und schauen Fernsehen. Ich hab sie dann am Rücken massiert und ihr dabei den BH ausgezogen. Dann hab ich gemerkt, dass sie Lust auf Sex hätte, aber in 5 min hätte sie schon Tennis-Training gehabt. Ich hab sie dann am Bauch geküsst und ihre Hose und ihren Slip ausgezogen, und danach meine Hose auch gleich. Wir haben kurz angefangen miteinander zu schlafen, aber sie sagte dann plötzlich, dass ich aufhören soll. Bloß hab ich dann nicht gleich aufgehört, weil ich kurz vor dem Orgasmus war und noch schnell weitermachen wollte. Jedenfalls hat sie sich dann gefühlt, als wäre sie von mir vergewaltigt worden, und hat auch gesagt, dass sie Angst vor mir gehabt hat. Deswegen sehen wir uns seit 2 Tagen nicht mehr. Glaubst du, dass diese Beziehung noch Sinn macht, wenn unsere Gelüste auf Sex so unterschiedlich sind, und wie kann ich sie dazu bringen, wieder öfter mit mir zu schlafen?
Außerdem wollte ich noch fragen, ob Frauen mit dem Älterwerden auch öfters Sex wollen, hab ich jedenfalls mal gelesen.
Danke schon mal im voraus
Manuel (19)

zartes scheues Mädchen im BH

Hi Manuel,
oh weh… Die Frage ist jetzt ja wohl eher, ob deine Freundin noch Lust auf die Beziehung hat. Blöderweise wird sie nach diesem Erlebnis noch weniger Lust auf Sex haben. Zumindest erst mal.
Leider ist es in eurer Altersklasse so, dass die meisten Jungs fast platzen vor Trieb und am liebsten jeden Tag mehrmals Sex hätten, aber damit bei den Mädels nicht grade auf Gegenliebe stoßen. Denn die meisten Frauen in dem Alter wollen noch nicht so oft. Das hängt mit der natürlichen Lust (oder Unlust) zusammen, aber auch damit, dass sie nicht unbedingt den Sex kriegen, den sie wirklich haben wollen, und das dann auch noch viel zu oft! Sprich, sie werden ständig von ihren gierigen jungen Freunden zu etwas gedrängt, worauf sie nicht so wirklich scharf sind.
Ja, “reifere” Frauen haben im Durchschnitt tatsächlich öfter Lust. Das ist teils hormonell bedingt, teils dadurch, dass “ältere” Männer (also sagen wir mal ab Ende 20 oder so) eher mal “gute Liebhaber” in unserem Sinne sind: es nicht mehr so eilig haben, sich Zeit nehmen, sehr einfühlsam sind (erfordert eine hohe Aufmerksamkeit für die Partnerin), sehr viel Zärtlichkeit geben, auch ein paar raffinierte und abwechslungsreiche Sachen draufhaben und wissen, wie man einer Frau zuverlässig einen Orgasmus zaubert. Außerdem hat Frau bei so einem guten Liebhaber das beruhigende Gefühl, dass es ihm nicht immer nur ums Reinstecken geht, und das ist die Grundlage dafür, dass sie auch selber viel Lust entwickelt. Wenn man sich immer nur bedrängt fühlt, entwickelt man keine!
Nun weißt du schon mal, in welche Richtung du sexuell gehen müsstest, falls ihr wieder zusammen kommt. Aber zuerst einmal ist eine große große Entschuldigung fällig. Mit Kniefall und allem Drum und Dran. Denn du warst wirklich rücksichtslos, und ich kann es verstehen, dass sie Angst vor dir bekommen hat. Das musst du sehr ernst nehmen, wenn du sie wirklich gern hast. Schwöre ihr, dass es NIE NIE NIE wieder vorkommen wird! Und halt dich auch dran!
Falls sie nicht mit dir reden will: Schreib ihr einen langen Brief.
Solltest du aber zu dem Schluss kommen, dass du auf Dauer keine Freundin willst, die nicht so oft will wie du, dann wär´s vielleicht gut, wenn du dir eine Geliebte suchst, die über 30 ist und gewillt, einen “Sex-Einsteiger” in die hohe Kunst des Liebe-Machens einzuweihen. Allerdings solltest du dich auch bei so einer drauf gefasst machen, dass sie vielleicht nicht jedes Mal will…!
Es grüßt Beatrice Poschenrieder