Frag Beatrice

Woran zeigt sich in meinem Verhalten, dass ich jemanden liebe?

“Ich liebe dich” ist ja schnell gesagt – am VERHALTEN zeigt sich viel deutlicher, ob man jemanden wirklich liebt. Aber woran?

Frage:
Ich frage mich oft, ob ich meinen Partner überhaupt liebe. Ich kann mir zwar nicht vorstellen, mich zu trennen und ohne ihn dazustehen, aber viele seiner Eigenschaften und Macken gehen mir auf die Nerven und ich bin dann oft ungeduldig, kritisch und ungehalten mit ihm. Aber er könne sie ja auch mal ändern! Oder ändert er sie deswegen nicht, weil ich deswegen so kritisch und zickig bin? Naja, das ist jetzt allerdings auch gar nicht meine Frage, denn dazu müsstest du uns ja erleben. Sondern ich will von dir wissen: Was ist echte Liebe? Woran zeigt sie sich?

Ist es wirklich Liebe? Liebt er oder sie mich oder ist es nur gern haben?
Woher weiß ich, ob er / sie für mich echte Liebe empfindet?

Antwort:
Also „woran zeigt sich in meinem Verhalten, dass ich jemanden liebe?“ Ich denke,
– wenn man den anderen wirklich bejaht, obwohl man seine Macken kennt, ihm also tiefe Akzeptanz entgegenbringt;
– wenn man ganz von selbst fast immer behutsam und achtsam mit ihm umgeht (so ähnlich wie man mit einem/r sehr guten Freund/in umgeht, den/die man sehr schätzt und achtet);
– wenn man seine Art, seine Wünsche und Bedürfnisse in fast dem selben Maß berücksichtigt wie die eigenen;
– wenn es einem im gleichen Maß wichtig ist, dass es ihm gut geht, wie einem selbst.

Wenn man das beim aktuellen Partner nicht schafft, dann ist das entweder, weil er nicht zu einem passt und man deswegen die tiefe Akzeptanz nicht hinkriegt, oder weil man ihn halt nicht liebt, sondern aus anderen Gründen mit ihm zusammen ist (in beiden Fällen sollte man eher gehen). Zum Beispiel sind sehr viele Leute nicht aus Liebe in einer langen Beziehung, sondern aus einer inneren Abhängigkeit heraus; ein Zeichen dafür sind zum Beispiel häufige gegenseitige Verletzungen, Verächtlichkeit, abwertendes Denken über den Partner, abwertende Worte und Gesten, Mauern, Boykottieren, Kälte, Bevormunden, häufige Kritik und ähnliches.
Bitte lies dazu auch die Texte unten bei “Verwandte Beiträge”!
Ein Buchtipp zu der Thematik:
«Partnerschaftsprobleme?: So gelingt Ihre Beziehung – Handbuch für Paare».
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen