Ich bin seit langem in sie verliebt, sie kommt nicht vom schrecklichen Freund los

Sie sind seit Jahren eng befreundet, sind sich auch schon nähergekommen, er will mit ihr zusammen sein – wäre da nicht ihre On-Off-Beziehung!

Hi Beatrice,
ich habe vor etwa dreieinhalb Jahren ein Mädel kennengelernt, mit dem ich eine sehr gute Freundschaft aufgebaut habe. Dann eines Tages kam sie sie mit einem Typen zusammen, der weder zu ihr passt noch sie verdient hat. Sie trennten sich sehr oft und kamen nach einigen Tagen wieder zusammen; das ging nicht nur etwa 2, 3 Mal so, nein das ging mindestens 25 Mal so. Ich und meine Freunde hatten darüber sogar schon Scherze gemacht und sogar Spaßwetten abgeschlossen, wann es wieder so weit ist und wie lange es hält, und wir sagten ihr, sie soll es doch mal richtig beenden. Es gab sehr viel Streit zwischen mir, ihr und einigen Freunden von uns.
Als ich nach einiger Zeit wieder Kontakt zu ihr hatte, bekam ich mit, dass sie endlich Schluss gemacht hat mit ihm.
Es schien ihr ohne ihn besser zu gehen, weil sie endlich frei war (er hat sie sehr eingeschränkt in allen Beziehungen, zum Beispiel hat er ihr gesagt, mit wem sie befreundet sein durfte und mit wem nicht). Jedenfalls kamen wir uns ziemlich oft sehr nahe.
Sie hat einfach alles, was sich ein Mann wünschen kann, sie ist witzig, nett, kann ihre Meinung sagen, es macht ihr nichts aus, man kann mit ihr über alles reden und ihr alles anvertrauen, sie ist sehr hübsch und kann sich ihren Freunden anpassen. Das alles und noch sehr, sehr viel mehr hat mich dazu gebracht, mich in sie zu verlieben.
Doch als die Sache mit ihrem Freund weiterging, da wollte ich das nicht mehr sehen, weil es mich wirklich Tag und Nacht fertig gemacht hat, deswegen sagte ich, ich will nichts mehr von ihr wissen und sie soll gefälligst abhauen und mich in Ruhe lassen.
Doch nach einiger Zeit hat sie es geschafft mich in einem Messenger zu finden und hat mich angeschrieben.
so hat sich der Kontakt mit ihr wieder aufgebaut.
Die Freundschaft war sogar noch besser als früher. So nahe waren wir uns noch nie.
Wie du dir sicher denken kannst, habe ich mich schon wieder in sie verliebt, und als ich hörte, dass die Sache mit ihrem Freund zuende ist, dachte ich, ich versuche es mal bei ihr.

Vor 6 Wochen ist sie mit dem Kerl wieder zusammengekommen; seitdem haben wir fast keinen Kontakt mehr.
Weißt du, ich habe mich in deiner Liebesberatung und den FAQs sehr lange umgesehen und da ist mir der Artikel aufgefallen: «8 Anzeichen, dass sie in mich verliebt ist/ auf mich steht».
Da stand drin, dass man mal versuchen soll den anderen zu berühren und schauen, wie er/sie reagiert.
Ich dachte mir, das teste ich mal. Als wir vor 2 Wochen am Ufer saßen, da habe ich sie mal so nebenbei beim Reden gestreichelt; über den Rücken, den Arm und auch über die Wangen.
Meine Hand habe ich über ihre gelegt, so als wären wir zusammen, und sie hat mich nicht abgeblockt. Im Gegenteil, sie hat sich irgendwann sogar zwischen meine Beine gesetzt und sich an mich gekuschelt.
Aber ich habe es nicht geschafft, meine Frage zu stellen, nämlich ob ich bei ihr eine Chance habe.
Sie ist wirklich absolut meine Traumfrau und ich weiß nicht, was ich jetzt tun soll.
Ich will wenigstens die Freundschaft am Leben erhalten und mich wieder mit ihr besser verstehen.
Und ich würde gerne genau wissen, ob es je irgendwas mit mir und ihr wird.
Das andere Problem ist nun, wie ich das schaffen soll. Ich weiß gar nicht mehr, wo ich jetzt weitermachen soll, weil das wirklich sehr kompliziert ist, auch für mich.
Ich wäre dir sehr dankbar für jede Hilfe, denn ich weiß nicht, wen ich sonst fragen soll.
Hein (19)

Ich bin seit langem in sie verliebt und total verknallt

Lieber Hein,
hätte noch ein paar Fragen:
1) Dieses eine Mal, als du sie gestreichelt hast: Wie genau hat sie reagiert?
2) Als sie sich von dir berühren ließ – warum hast du nicht weitergemacht und sie z.B. geküsst?
3) Was ist in der Zwischenzeit passiert? Wie steht ihr momentan zueinander, wieviel Kontakt ist da? Ist eher sie es, die Kontakt zu dir sucht, oder bist mehr du es?
4) Ist sie derzeit mit dem anderen zusammen?
5) Findet sie dich attraktiv? Wenn “eher nicht” – warum nicht?
Bis bald, Beatrice

Liebe Beatrice,
zu deinen Fragen:
1. So wirklich reagiert hat sie darauf nicht, weil das nur so nebenher war. Aber sie hat nicht gesagt oder signalisiert, dass es ihr nicht gefällt und ich damit aufhören soll.

2. Wir waren nicht ganz allein, denn ein Freund von mir war auch noch da, nur er war beschäftigt mit seinem Handy, aber das war mir zu riskant, obwohl ich es schon fast hätte tun können.

3. Naja, ich will mich gar nicht mehr so wirklich melden, weil ich nicht weiß, was ich sagen soll, und außerdem würde es mich nur fertig machen. Und so wirklich suchen tut gerade keiner von uns den Kontakt.

4. Ja, leider ist sie mit ihm zusammen.

5. Ich weiß es nicht. Einmal habe ich ihr ein Bild von mir geschickt, das war nach der langen Zeit, in der wir keinen Kontakt hatten, und sie meinte, ich würde darauf so süß aussehen.
Einen Tage danach haben wir telefoniert und sie meinte, ich wäre auf dem Foto wirklich süß. Dann wollte sie noch mehr Bilder und meinte, die seien noch besser. Es kann also gut sein, dass sie mich attraktiv findet. Aber hässlich findet sie mich bestimmt nicht, das weiß ich 100%ig.
Ich hoffe echt, dass du mir helfen kannst und vor allem dass du da überhaupt noch mitkommst, ist ja immerhin ziemlich komplex.
Liebe Grüße, Hein

Antwort an Hein:
Du betonst immer wieder, wie komplex und kompliziert die Geschichte sei – das finde ich nicht. Da ist ein Mädchen, das steht auf coole Typen. Sie ist seit langem befreundet mit einem, den sie total gern mag und sogar süß findet, und sie würden auch gut zusammenpassen, aber der Kerl kommt nicht aus den Puschen. Obwohl er seit langem in das Mädel verliebt ist. Aber er ist halt schüchtern. Das Blöde ist, dass das Mädel eher auf Typen steht, die sich “wie ein Mann” benehmen, nämlich nicht schüchtern und zickig wie eine Tussi. Außerdem hängt sie da drin in einer On-und-Off-Beziehung mit so einem, von dem sie selbst genau weiß, dass er nicht der Richtige ist. Eigentlich wäre es an der Zeit, dass sie da mal rauskommt – vielleicht sogar mit ihrem besten Freund Hein zusammenkommt, aber erstens weiß sie nicht genau, ob er nun wirklich eine Beziehung mit ihr will (manchmal verhält er sich so komisch – zieht sich z.B. radikal zurück), und zweitens findet sie Jungs, die so zaghaft sind, irgendwie nicht so sexy. Attraktiv findet sie Hein schon, aber um erotisch auf sie zu wirken, müsste er irgendwie… selbstbewusster und zupackender und aktiver sein.
“Komplex” an der Geschichte ist höchstens das Innenleben von Hein, der aus irgendwelchen Gründen Beziehungsangst hat und sich bei dem Gedanken daran, dass es irgendwann klappen könnte, fast in die Hose macht und sich deshalb immer selber im Wege steht.

So, was rate ich konkret?
Bleib in regelmäßigem Kontakt mit ihr – sei nicht so tussig und überempfindlich und melde dich bei ihr, selbst wenn sie mit dem anderen zusammen ist! Nur so kannst du erfahren, wann bei den beiden wiedermal Trennung angesagt ist. Das ist wichtig, denn GENAU DANN kommst du ins Spiel. Wenn sie mal wieder getrennt sind und das Mädel die Schnauze total von ihm voll hat, genau dann musst DU, Hein, sie dazu bringen, mit dir ein zweisames Date zu haben. Zweisam! Nicht mit Kumpel dabei oder so. Und ein bisschen romantisch! Am besten abends an einem netten Ort, wo ihr allein seid, vielleicht was essen und vor allem was trinken könnt. Was trinkt sie gern? Fast alle Mädels trinken gern Sekt. Besorge eine gute Flasche und nimm diese mit. Sieh zu, dass du nicht mehr trinkst als sie.
Und dann musst du endlich auf Angriff gehen. Sie zärtlich berühren, umarmen, küssen… Ich schwöre dir, sie wird dich nicht wegstoßen. Bleib dran, sei frech, sei vorwitzig, sei verspielt – ich wette, sie steht genau auf diese Art.

Und vergiss solchen Quatsch wie “ich trau mich nicht, weil, dadurch könnte unsere Freundschaft kaputtgehen…” Schatz, du willst eigentlich keine Freundschaft, du willst ihre Liebe. Also wie lang willst du noch um sie herumeiern?

Viel Erfolg!
Beatrice Poschenrieder