Ich hätte gern eine Liebschaft mit ihr, aber neulich war sie so unwirsch

Hallo Beatrice,
es geht um folgendes: Bei mir in der Nähe wohnt eine 26jährige Frau mit kleinem Kind. Vor zweieinhalb Monaten steckte ich (19) ihr einen Brief ans Auto, in dem ich schrieb, dass ich sie gerne treffen möchte, aber leider zu schüchtern bin, sie direkt darauf anzusprechen. Ihre Reaktion war, als sie zurückgeschrieben hat, dass sie sich natürlich sehr geschmeichelt fühlen würde (was ich ihr abnehme, denn sie ist voll happy vom Auto in die Wohnung gelaufen), aber trotzdem wissen möchte, warum ich sie gerne treffen würde. Ich habe dann geschrieben, dass ich sie absolut cool und unheimlich nett finden würde, was auch stimmt.
Wir haben uns auch tatsächlich getroffen und über alles Mögliche geredet, was sie schon alles gemacht hat (Beruf…) usw., ein amüsanter Abend.
Wenn wir uns nun sehen, lächeln wir uns auch zu.
Leider war ich durch die Schule jetzt zwei Monate verhindert, mich weiter darauf zu konzentrieren. In dieser Zeit habe ich immer mehr Gefühle für sie entwickelt und würde gerne Sex mit ihr haben. Ich stehe auf Frauen in ihrem Alter, jüngere wären mir zu unbeständig.

Will sie nichts von mir oder ist sie nur gestresst und überfordert?

Sie ließ mich rein, aber war nicht grade freundlich…

Nun war ich kürzlich bei ihr, was nicht so toll lief. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass sie einfach zu belastet war mit Kind usw. und mich nur aus Höflichkeit zu ihr reingelassen hat, aber irgendwie hat mir das alle Hoffnung genommen. Und ich weiß nicht so recht, ob ich Sex mit ihr vereinbaren könnte.

Sex hatte ich übrigens noch nie, nur Petting.
Irgendwie habe ich das Gefühl, ich bin mehr eine Belastung für sie, glaube aber mit ziemlicher Gewissheit nicht, dass sie einen anderen hat. Dabei würde ich sie so gerne haben, was soll ich machen?
Kilian (19)
 

Lieber Kilian,
vor vielen Jahren hatte ich mal einen jungen Verehrer (12 Jahre jünger als ich, Student), der anfangs die Initiative ergriffen hatte, mich zu treffen, und der alle Zeichen von sich gab, verliebt oder zumindest verknallt zu sein. Ich fand ihn süß und anziehend und wäre durchaus bereit gewesen für eine Liebschaft, in welcher Form auch immer. Aber dann meldete er sich plötzlich nicht mehr, und ich dachte: Was soll das? Erst weckt er mein Interesse und meine Gefühle, dann nix mehr? Was soll ich mit so einem Typen, dessen Interesse an mir offenbar so unbeständig ist? Und als er sich nach vielen Wochen dann mal wieder meldete, als sei nichts gewesen, reagierte ich ziemlich unwirsch und distanziert.
So ähnlich könnte es deiner Flamme ergangen sein.
Frauen wollen, auch wenn es nur um eine lockere Liaison geht, eine gewisse Beständigkeit. Wir wollen nicht das Gefühl haben, dass wir für unseren Kerl nur dann existieren, wenn es grade perfekt in sein Konzept passt. Du kannst einen Gegenstand in den Keller stellen, wenn du ihn grade nicht brauchst, aber nicht einen Menschen.
Dazu kommt: Sie hat das Kind und wahrscheinlich auch einen Job, sie ist also viel gebundener und unflexibler als du. Du sagst zwar, „Leider war ich durch die Schule jetzt zwei Monate verhindert, mich weiter darauf zu konzentrieren“, aber was ist das für ein Argument? Entweder du hast Interesse an einer Frau und kümmerst dich regelmäßig um sie (mindestens alle zwei Tage Kontakt in Form von Kurznachrichten, Telefonaten, Treffen usw.), oder du hast keines. Ein kleines bisschen Zeit findet man immer, wenn es einem wichtig ist.

Ich denke, du solltest dir erst mal überlegen, was du wirklich willst. Eine reine Bettgeschichte? Eine lockere Liebschaft? Eine Art Beziehung? Was auch immer es ist: du musst bereit sein, regelmäßig Zeit dafür zu investieren und dich eher nach dem Zeitschema dieser Frau zu richten, denn du kannst es dir da flexibler einrichten als sie – und wärst auch keine „Belastung“ für sie. In dem Fall ist eine Liebschaft trotz Kind durchaus machbar (falls sie das überhaupt will).
Bist du bereit dazu? Ja?
Dann wäre es das Beste, dass du nochmal von von anfängst – also ein bisschen um sie zu werben*. Entschuldige dich dafür, dass du dich so selten gemeldet hast, erkläre es ihr und sag ihr, dass du sie nicht vergessen kannst, sie toll findest, gern mehr Zeit mit ihr verbringen würdest und bereit bist, dich da nach ihr zu richten usw.
Außerdem solltest du nicht mit der Tür ins Haus fallen, dass es dir „nur um Sex“ geht. Für die meisten Frauen ist Sex viel reizvoller, wenn er mit Gefühlen verknüpft ist – und dass man einiges mehr zusammen macht als nur in die Kiste hüpfen (z.B. zusammen kochen und essen, rausgehen, Kino usw.). Lass es für euch beide offen, ob und was sich draus entwickeln könnte.
* Bitte lies dazu diesen Beitrag:
«Wie kann Mann um eine Frau werben? 8 Punkte, wie du ihr zeigst, dass du sie willst».

Übrigens sehe ich darin, dass du noch „Jungmann“ bist, kein Problem. Viele Frauen haben nichts dagegen, wenn sie ihren Bettgefährten ein bisschen „formen“ können.

Viel Erfolg
Beatrice Poschenrieder