Er ist gebunden, doch ich will ihn endlich haben

Hallo liebe Beatrice!
Wie kriege ich bloß diesen Typ? Vor 4 Jahren habe ich ihn kennengelernt, damals war ich schon verknallt, er hatte auf jeden Fall auch Interesse, nur ob rein sexuell oder nicht, ist fraglich. Jedoch hatte er damals und heute ein und die selbe Freundin, und als ich ihm die Pistole auf die Brust setzte (“sie oder ich”), hat er sich natürlich für sie entschieden. Sein Bruder meinte, ich hätte ihn haben können, hab´s nur falsch angefangen. Dazu muss man sagen, dass die Brüder ein gutes Verhältnis haben.
„ErGut, über die 4 Jahre hat er immer mal wieder nach mir gefragt, wollte mich mal wiedersehen, hat dann aber gekniffen, und wenn wir uns zufällig begegnet sind, hat er schüchtern und lieb reagiert, eben wie ein Verliebter reagiert. Außerdem hat man ihm die Freude angesehen, mich wiederzusehen. Tja, bin mir eigentlich wegen bestimmter Quellen sehr sicher, dass er was von mir will, ich glaube auch nicht, dass es nur um Sex geht – nur weil man “geil” ist, behält man jemanden doch nicht über 4 Jahre im Kopf!!!??
Tja, diesen Quellen nach hat er eventuell Angst, im Endeffekt alleine dazustehen oder hat sonst irgend eine Angst auf mich zuzukommen.
Er selber meint, wie furchtbar doch seine Freundin ist. Sieht er mich, traut er sich kaum mir in die Augen zu schauen. Ich verstehe das nicht, ich kann ihn ja nicht zu seinem Glück zwingen, außerdem muss ich ja auch aufpassen, dass ich nicht nachher dumm dastehe. Auf jeden Fall bin ich bereit zu kämpfen, ich spüre, dass mein Interesse auf Gegenseitigkeit beruht, nur will ich ihn auch nicht wieder in die Enge treiben und ihn sowieso erstmal neu kennenlernen, 4 Jahre sind lange. Ihn und seine Freundin direkt auseinander bringen will ich auch nicht, er muss es schon selber wissen, nur hat er ne unglaubliche Disziplin, wenn er meint, er will nicht mit mir zusammensein, ändern da auch seine Gefühle nichts.
Wie verhalte ich mich am besten?
Ach ja, in einigen Wochen werden wir uns auf einer Party begegnen, seine Freundin ist auch da, aber wenn ich kämpfen will, muss ich die Gelegenheit nutzen.
Man hat mir ja schon gesagt, ich soll ihn durchs Bett an mich binden, aber das finde ich ziemlich doof und im Endeffekt bin ich dann die Dumme.
Vielleicht kannst du mir helfen?!
Ciao, Inga (20)

Hallo Inga,
was hast du denn schon zu verlieren? Wenn du ihn wirklich so sehr willst, dann solltest du tatsächlich um ihn kämpfen und keine Angst haben, dass du nachher “dumm” da stehst, wie du es nennst. Außerdem wirst du dir dann niemals vorwerfen können, es nicht wenigstens versucht zu haben. Selbst wenn es nicht klappen sollte. Zuallererst musst du ihn unter allen Umständen ALLEINE treffen. Da führt kein Weg dran vorbei. Wenn du ihn auf der Party siehst, wird er immer unter der Kontrolle seiner Freundin sein und vermutlich jeden Kontakt zu dir scheuen. Auch wenn du etwas näher an ihn “rankommen” würdest, wären immer viel zu viele Leute da, die euch beobachten. Er wird dir vermutlich seine wahren Gefühle dort nicht zeigen können.
Womit wir beim nächsten Punkt sind. Bisher ist es ja (leider) nur eine Vermutung, was er für dich empfindet. Leider können Männer nicht immer so gut mit ihren Gefühlen umgehen und entscheiden sich dann schon mal anders als eigentlich gewollt. Du musst diese bereits vorhandenen Gefühle wecken und ihm zeigen, dass du Interesse an ihm hast und dass du interessant bist. Auf jeden Fall interessanter, als es mit seiner jetzigen Freundin ist. Denn wenn man so lange zusammen ist, spielt auch Gewohnheit eine große Rolle. Man(n) weiß, was man hat – und ob das Neue besser ist, ist zumindest fraglich. Du musst ihm jetzt zeigen, dass das, was er mit dir gewinnt, spannender ist als das, was er momentan hat.
Kannst du ihm unauffällig eine Nachricht zukommen lassen? Nur ein paar (auf den ersten Blick unverfängliche) Zeilen, wie:
“Wollen wir uns Dienstag Nachmittag 17.30 Uhr im Café XY treffen? Gruß, Inga.”
Du solltest einen Ort wählen, an dem auch er sich sicher fühlen kann, dass er weder von seinen Freunden noch von denen seiner Freundin mit dir zusammen gesehen werden kann. Und wenn ihr euch trefft, dann falle auch nicht gleich mit der Tür ins Haus. Das wäre nämlich das gleiche wie die Pistole auf die Brust setzen. Unterhalte dich nett mit ihm (du weißt doch sicher, wofür er sich interessiert, was für Hobbies er hat)… zeige ihm, dass du dich für sein Leben, für IHN als Person interessierst. Und lass ruhig durch kleine Bemerkungen immer mal wieder durchblicken, dass du ihn gut findest. Nicht zu dick auftragen (das wirkt unglaubwürdig), aber so ein bisschen bauchpinseln kannst du ihn schon. Und behalte deine Gefühle ihm gegenüber ruhig noch ein wenig als Trumpf zurück. Er soll nicht die Gewissheit haben, dich zu leicht haben zu können. Er sollte auch schon um dich kämpfen müssen. Denn was keine Mühe kostet, ist vielen ja auch nichts wert. Gib also nur ein Stück von dir frei, quasi einen Köder.
Sollte das Gespräch nicht wie gewünscht verlaufen, tja, dann hast du wohl wirklich nur noch die von dir erwähnte Möglichkeit, ihn vielleicht über Sex zu bekommen. Dazu kann ich dir allerdings nicht so raten. Im Normalfall wird er mit dir schlafen, aber bei seiner Freundin bleiben. Und solltest du ihn irgendwann wieder vor die Entscheidung stellen, kannst du dir den Ausgang sicherlich denken. Aber eine kleine Chance ist es natürlich, du musst für dich selbst wissen, ob du das dir selbst gegenüber verantworten kannst und willst.
Ferner rate ich dir, das Kapitel “Der Gebundene” in meinem Buch «Mister Aussichtslos: 12 Männertypen, die Sie sich sparen können» zu lesen, denn darin erfährst du, wie hoch (oder niedrig) deine Chancen sind. Ein bisschen was darüber verrate ich auch in meinem Youtube-Video (ungefähr in der Mitte kommt der Gebundene dran):

Viel Glück!
Beatrice Poschenrieder