Liebt er mich oder nicht? NEUE ANTWORT

Hallo Beatrice.
Habe seit kurzem einen Freund, den ich sehr liebe. Wir waren schon mal zusammen, aber es hielt nicht lange. Nach fast einem Jahr sahen wir uns wieder. Er hatte großen Liebeskummer und ich wollte ihm helfen. Wir wollten nur Freunde sein.
Doch wir kamen uns immer wieder näher. Redeten uns aber weiterhin ein, dass wir nur Freunde sind… bis wir miteinander schliefen. Es war mein 1. Mal.
Ich verstand die Welt nicht mehr und gestand mir ein, dass ich doch mehr für ihn empfand als ich wahr haben wollte. Wir redeten sehr oft darüber. Ich wollte nichts Halbes und überredete ihn, dass wir eine Beziehung eingehen. Ich zweifle aber nach wie vor daran, dass er mich liebt. Einmal hat er es gesagt. Doch das nächste Mal wusste er wieder nicht mehr, was er für mich empfand.
Er trauert seiner Verflossenen nach. Hängt aber gleichzeitig an mir. Er schreibt mir oft süße Mails und wir sehen uns sehr häufig. Er weiß, dass ich ihn liebe. Doch er weiß nicht genau, was er für mich empfindet. Rechne ständig damit, dass er wieder Schluss macht.
Bei unserer 1. Beziehung machte er auch Schluss, weil er nicht genug für mich empfand. Wir sahen uns damals total selten und er hat mir nie gesagt, dass er mich vermisst oder lieb hat.
Diesmal schon.
Reagiere ich übertrieben? Nur weil er nicht weiß, was er empfindet?
Er hat Angst, dass ihm wieder weh getan wird. Er hatte schon viele Beziehungen, die nie lange hielten. Meist lag es daran, dass er fremd ging. Doch seit damals hat er sich sehr geändert. Er hat seine Ex sehr geliebt. Sie machte mit ihm Schluss. Er trägt immer noch den Ring an einer Kette, den sie damals zusammen ausgesucht haben. Mich schmerzt der Anblick jedes Mal. Sage es ihm aber nicht.
Er hat auch Angst, was falsch zu machen und mir weh zu tun.
Wenn wir uns sehen, ist es immer sehr schön. Doch sobald ich mit ihm über uns rede, bin ich frustriert, weil er immer noch keine Antwort hat.
Ich danke Dir schon jetzt.
Miss S. (22)

Liebe Miss S.,
wenn eine Frau sich einen Mann angelt, der gerade einen Liebeskummer hinter sich hat, sollte sie eigentlich wissen, worauf sie sich einlässt. Im Prinzip müsstest du damit rechnen, dass er die alte Geschichte noch nicht verdaut hat. Kann sogar sein, dass du anfangs für ihn die Funktion der Übergangs-Trösterin hattest. Hast du erwartet, er wechselt von einer großen Liebe zu dir (einer abgelegten Liebschaft) über und macht auch gleich mit dir auf “große Liebe”??? Das wäre ziemlich vermessen und unrealistisch. Wenn du von einem Mann große Gefühle und Liebesgeständnisse haben willst, dann nimm dir einen anderen. Einen, der schon seit Monaten hinter dir her ist.
Aber dieser hier, in den du verliebt bist… oh je. Du schreibst: «Er hat Angst, dass ihm wieder weh getan wird. Er hatte schon viele Beziehungen, die nie lange hielten. Meist lag es daran, dass er fremd ging.»
Wieso hat ER denn Angst, dass IHM weh getan wird, wenn ER FREMDGING??? Dann ist ja immer er derjenige, der den Partnerinnen weh tut.
Außerdem: Er ist nicht in dich verliebt, denn sonst wüsste er, was er empfindet. Ich vermute, du bist immer noch die Übergangs-Trösterin. Das ist schön für ihn und erzeugt auch manchmal liebevolle Gefühle in ihm, aber die sind nur punktuell – “verliebt” oder “Liebe” kann man das nicht nennen. Und die Chancen, dass es sich dorthin entwickelt, stehen nicht gut. Denn erstens, wenn eine Frau einen Mann dazu “überreden” muss, eine Beziehung mit ihr einzugehen, entflammt das nicht seine tieferen Gefühle, im Gegenteil, die Frau drängt sich ihm auf wie zweite Ware. Und schrecklicherweise bist du auch sowas wie zweite Ware oder zweite Wahl, denn er ist noch in seine Ex verliebt, nicht in dich. Sie ist die goldene Königin, an die er nicht mehr rankommt, du bist die Bettlerin, die um seine Gunst buhlt. Ich sag´s nochmal: Sowas entflammt die Gefühle eines Mannes nicht, sondern im Gegenteil, du sinkst “gefühlt” in der Wertigkeit, die er dir (unbewusst) beimisst.
Sprich, die einzige Chance, die du hast, ist, sofort raus aus der Rolle der Bettlerin zu gehen und dieses Aufdrängen der Beziehung wieder zurückzunehmen – sprich, lockerzulassen und dich ein ganzes Stück weit von ihm zurückzuziehen und es eher wieder wie eine Freundschaft zu behandeln – sehr genau erklärt und beschrieben ist das in diesen beiden Büchern:
Das Geheimnis, wie sich ein Mann wieder in Sie verliebt: Wie Sie ihn wieder an sich binden, wenn er sich von Ihnen emotional entfernt hat
Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?

Herzlichst, Beatrice Poschenrieder