Meine Neue ist sehr lieb, aber ich kann meine Ex nicht vergessen und sie will mich

Hallo Beatrice,
Vor 10 Jahren lernte ich meine Ex kennen (sie ist heute 43, ich bin 39). Es war keine Liebe auf den ersten Blick, aber es entwickelte sich daraus eine wunderbare Beziehung. Wir haben viele gemeinsame Interessen und Vorlieben. Wir haben den selben Humor, Weltanschauung und Lebenziele passten super. Auch beim Sex passte alles.
Nach 7 Jahren entwickelten sich unsere Leben ein wenig auseinander. Ich war erwerbslos und sie gerade neu in einen Job gewechselt, der sie stark forderte. Ich freute mich den ganzen Tag, sie zu sehen, und sie wollte wohl Ihre Ruhe. Ich denke aber nicht, dass das Problem war.
Sie war vor meiner Beziehung sehr lang (16 Jahre) in einer nicht so tollen Beziehung, aus der auch 2 Kinder hervorgingen. Es gab da noch einen Ausrutscher mit einem anderen und das war der Auslöser für unsere Trennung. Später redeten wir darüber und sie erzählte mir, das sie einfach nicht genug Erfahrungen machen konnte, um unsere tolle Beziehung zu schätzen. Sie hatte keine Diskozeit wie ich, keine Zeit sich die Hörner abzustoßen usw. Das kann ich auch irgenwie verstehen und verzeihen.
Sie war nach unserer Trennung ca 1 Jahr allein, lernte dann einen Mann kennen, mit dem sie ca 2 Jahre zusammen war, bis sie erkannte, dass die Interessen und der Intellekt einfach zu verschieden waren. Auf meiner Seite war da sehr starker Schmerz, der ca auch 1 Jahr dauerte. Danach verdrängte ich diese Gedanken und führte ein Singleleben.
Als sich meine Ex von ihrem Freund trennte, lernte ich jemanden kennen, wie passend. Sie war doch etwas unterschiedlich, sehr ruhig, zurückhaltend und interessenlos, war meinen Vorschlägen und Unternehmungen gegenüber aber aufgeschlossen. Neue Leute und Gesellschaften waren aber immer ein Problem für sie. Ich habe ihr sogar zu einer psychischen Betreuung geraten, die sie auch wahr nimmt (Ängste). Ich bin ein sehr agiler und kommunikativer Mensch, sie eher das Gegenteil. Aber ein total lieber Mensch, und mit ihrer Liebe zu mir verblassten dadurch für mich teilweise ihre negativen oder eher nicht passenden Eigenschaften. In dem ganzen Zeitraum hatte ich aber immer noch Kontakt zu meiner Ex (ohne Sex), wir trafen uns ab und zu und redeten unendlich viel und gut. In uns beiden war oder ist da immer noch diese starke Verbundenheit oder sogar Liebe füreinander.
Sie will mich unbedingt zurück, hat aus ihren Fehlern gelernt, sagt sie (auch bei mir ist da noch viel im Kopf, sonst würde ich nicht so oft an sie denken müssen); mittlerweile übt sie damit aber schon eine Art Druck auf mich aus und die guten Gefühle und Gedanken werden dadurch vertrieben. Von meiner jetzigen Freundin habe ich mich nun getrennt, weil ich denke, dass es nichts von Zukunft ist wegen der Unterschiede.
Nun komm ich mal auf den Punkt: Liebe ich meine Ex noch oder kommt das nur durch ihren Druck oder meine Gedanken? Mir fehlt meine (vielleicht nicht passende) letzte Freundin, aber ich weiß nicht, ob ich sie liebe oder nur ein schlechtes Gewissen oder sogar Helfersyndrom ihr gegenüber habe. Vielleicht bin ich auch erst für eine neue Frau frei, wenn ich es mit meiner Ex nochmal versuche und so Erkenntniss erlange?
Danke Dir für Deine Hilfe
Kristian (39)

Lieber Kristian,
nun hast du dich schon extra getrennt, nun solltest du es auch wieder mit der „alten“ Ex versuchen. Euch beide scheint tatsächlich etwas ganz Besonderes zu verbinden, und da ihr euch beide in der Trennungszeit geändert habt, könnte der neue Anlauf klappen.
Und wenn nicht (bzw. wenn du deine jetzige Ex zu stark vermisst), dann weißt du wenigstens, wo du hingehörst und wo nicht.
Liebe Grüße
Beatrice Poschenrieder