Mein Freund duldet meinen Kontakt zum Ex nicht (Teil 2)

Fortsetzung von «Mein Freund duldet meinen Kontakt zum Ex nicht (Teil 1)»

Liebe Beatrice,
du hattest mir ja gesagt, ich könne ihm 10 Tage nach meinem Brief eine SMS senden, die beginnt mit “Ich wollte doch nur, dass du nicht eifersüchtig bist und dir keine Sorgen machst!”
Aber er wusste schon vorher, dass ich es nicht gesagt habe aus Angst vor seiner Reaktion. Auf den Brief hat er sich 10 Tage nicht gemeldet. Ich habe ihn dann gestern angerufen, und er sagte mir, er könne mir nicht glauben, dass da nichts gelaufen ist. Ich habe mir den Mund fusselig geredet, ihm zu erklären, dass da nichts mehr ist und auch nichts mehr sein wird. Es kam dann heraus, dass er mich durch einen Detektiv hat beschatten lassen und ich ihm öfter nicht die Wahrheit gesagt habe. Zum Beispiel als mein Freund im Urlaub war, hat mein Ex mich von zu Hause zu einer Fete abgeholt (aber hätte ich keinen Gips-Arm gehabt, wäre ich selbst gefahren!). Dann war mein Ex mal bei mir zu Hause auf eine Tasse Kaffee. Und als mein Freund noch mit seiner Frau zusammen war, war ich mit meinem Ex im Urlaub (im Doppelzimmer, ohne daß was passiert ist!) und ich hatte meinem Freund erzählt, ich war mit meiner Schwester weg.
Er hat jetzt Schluss gemacht, da kamen zu viele Dinge zusammen und er kann mir nicht mehr vertrauen. Ich kann mir vorstellen, dass es schwer zu begreifen ist, so guten Kontakt zu seinem Ex zu haben, ohne dass da was läuft. Ist aber so!
Ich verstehe nicht, dass mein Freund nicht eher zu mir gekommen ist und mit mir geredet hat. Ich bin jetzt fix und fertig, weil er unsere Beziehung beendet (meinen riesen Fehler sehe ich absolut ein, ich hätte ihn nicht belügen
dürfen), obwohl ich ihn sexuell NICHT BETROGEN HABE! Was soll ich jetzt machen? Soll ich um ihn kämpfen? Soll ich ihn erstmal in Ruhe lassen? Ich brauche nochmal ganz dringend Deinen Rat, ich gehe kaputt! Er denkt von mir, ich wäre mit meinem Ex im Bett gewesen, obwohl das absoluter Schwachsinn ist. Ich möchte, dass er die Wahrheit glaubt, wie soll ich ihm das klar machen???
Liebe Grüße, Antonia (30)

Er hat sich getrennt, weil er mir nicht mehr vertraut!

Es ist aus, er will nicht mehr mit mir zusammen sein


Liebe Antonia,
ich kann es durchaus nachvollziehen, dass man mit seinem Ex so eine enge Freundschaft haben kann (ich war nach der Trennung von meinem langjährigen Freund auch noch zweimal mit ihm verreist und sehe ihn sehr oft). Aber es war falsch, es vor deinem Jetzigen geheim zu halten. Entweder du akzeptierst ihn mitsamt seiner Eifersucht und respektierst seine Gefühle und Ängste (was bedeutet hätte, mit ihm darüber zu reden, was du vor hast), oder, wenn du das nicht kannst, trennst du dich.
Nun ja: du hast Mist gebaut, aber er genauso. Dich beschatten zu lassen über längere Zeit und in all der Zeit nicht ein Wort mit dir darüber zu reden, sondern dich “auflaufen” zu lassen, also das finde ich ganz schön hinterhältig. Da hab ich nicht grade das Gefühl, dass er dich liebt, sondern eher, dass er dich als sein Besitztum erachtet.
Eigentlich möchte ich dir ungern Tipps geben, wie du ihn zurückgewinnen kannst (abgesehen davon, dass mir nichts wirklich Wirksames einfällt), denn ihr passt nicht gut zusammen und jetzt ist ohnehin so gewaltig der Wurm drin, dass ihr wahrscheinlich immer diesen Riss und ein gewisses Misstrauen in eurer Beziehung haben würdet (so sie denn wieder zustande käme).
Eine Überlegung doch noch: Ob du eine/n Vermittler/in einschalten kannst, der deinem Italiener klar macht, dass du mit deinem Ex ein rein freundschaftliches Verhältnis hattest und doch nur ihn liebst…
Alles Gute
Beatrice Poschenrieder