Er trauert seiner Ex nach – haben wir eine Chance oder werde ich das Trostpflaster?

Liebe Beatrice,
auf einer Party hab ich einen Typen kennengelernt. Eigentlich kenne ich ihn schon länger vom Sehen her, wir hatten früher nie richtig Kontakt miteinander. Jetzt kenne ich ihn etwas besser (wir hatten schon vier Dates) und er ist mir super sympatisch, ich weiß nicht, ob ich in ihn verliebt bin, aber was nicht ist, kann ja noch werden!
„MannJetzt hab ich heute von ihm erfahren, dass seine Ex-Freundin vor einiger Zeit Schluss mit ihm gemacht hat und er darunter auch ziemlich leidet (und gelitten hat). Er hat ziemlich ausgedehnt von ihr erzählt, ehrlich gesagt mehr, als ich je wissen wollte, und ich hatte das Gefühl, dass er sie immer noch liebt und toll findet. Ich möchte jetzt aber nicht so etwas wie ein “Trostpflaster” werden. Das kenne ich von mir selber, dass man so reagiert, also dass man in so einer Situation jemand anders benutzt, um sich zu trösten und sich auszuheulen, und ich habe deshalb Angst, dass aus uns deshalb nichts Vernünftiges werden könnte.
Wie soll ich mich verhalten, dass das nicht passiert und zwischen uns entweder ne ernstgemeinte feste Beziehung oder ne gute Freundschaft entsteht?
Vielen Dank im voraus
Melina (24)

Hi Melina,
wenn er seiner Ex immer noch nachtrauert und/oder immer noch leidet, ist die Gefahr ganz schön hoch, dass du dabei den Kürzeren ziehst. Freundinnen von mir und ich selber, wir haben das auch schon erlebt, und der jeweilige Typ hat uns insgeheim immer mit seiner Ex verglichen, die er im Geiste ständig idealisiert, was eine gefühlsmäßige Distanz zwischen uns erzeugte, und es endete leider immer damit, dass wir Frauen litten und diesem Leiden Ausdruck gaben und er daraufhin die Verbindung beendete.
Sprich: Wenn du diesen Typen unbedingt haben willst, musst du dich drauf gefasst machen, endlos viel Geduld und Nachsicht zu üben, nicht zu klagen, wenn er sich zurückzieht, mit ihm diese leidige Exbeziehung wieder und wieder durchzukauen (und dabei keine Komplexe zu kriegen!) und ihn zu trösten. Du wirst dich bemühen müssen, so liebenswert wie möglich für ihn zu sein und seine Ex übertrumpfen zu müssen, was natürlich umso schwieriger ist, je schöner/ toller/ sexier sie war und je mehr er sie idealisiert. Klingt nicht so ermutigend, was?
Ich rate dir: Verbiege dich nicht für einen Mann, bleib dir selbst treu und verhalte dich auch so. Zeig ihm die rote Karte, wenn er dich als Trösterin oder seelischen Mülleimer missbrauchen will, sag ruhig Sachen wie “ich will nichts mehr über sie hören”. Und wenn ihm das nicht passt, sondern er immer noch seiner Ex hinterherheult, dann soll er doch zu ihr zurückkriechen.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder