Er ist Frauenarzt – ich komm damit nicht klar

Hallo Beatrice!!
Ich habe am Wochenende einen Mann kennen gelernt, der mich optisch sehr ansprach, auch die Symphathie passte gleich und wir verstanden uns sehr gut. Am Sonntag waren wir zusammen essen und wir haben über unsere Berufe geredet. Als er mir seinen Beruf nannte, stockte mir fast der Atem. Er ist Frauenarzt. Ich weiß, ein normaler Beruf, trotzdem glaube ich, dass ich ein Problem damit habe, da ich dauernd daran denken muss, dass er ständig seine Hände und seine Augen (gerade ja auch) entweder in einer Scheide oder an einer Brust hat (um es mal hart auszudrücken). Glaubst du, wenn es was Festeres zwischen uns wird, dass ich mich daran gewöhne??
Lieben Gruß an dich von Dana (26)

Beim Frauenarzt auf dem gynäkologischen Stuhl

Er ist Gynäkologe und sieht ständig weibliche Geschlechtsorgane!

Liebe Dana,
wenn ein Gynäkologe desöfteren erregt würde, sobald er eine Brust in der Hand oder eine Scheide vor Augen hat, könnte er seinen Beruf nicht ausüben. Wenn einem Unfallarzt schlecht würde angesichts der großen Wunden, abgetrennten Gliedmaßen und zerquetschen Körper, könnte er seinen Beruf nicht ausüben. Für einen Arzt sind körperliche Dinge so ähnlich wie für dich ein Computer oder womit auch sonst du arbeitest.
Viel wichtiger als sein Beruf ist doch, ob er liebenswert ist und ob er dich liebenswert findet, nicht? Und das solltest du als erstes herausfinden. Denn wenn dem nicht so ist, brauchst du ja auch über seinen Beruf nicht nachzudenken. Also lern ihn erst mal näher kennen. Du musst ja auch nicht sofort mit ihm intim werden.
Herzlichst
Beatrice Poschenrieder