Frag Beatrice

Sie hat Schluss gemacht, weil ich zu ruhig bin und nichts von mir preisgebe

Ist es wirklich ein Grund zur Trennung, wenn jemand zu ruhig ist? War sein Fehler, dass er seine Gefühle hinter einer Fassade oder Mauer versteckte?

Hallo Beatrice,
meine neue Freundin hat Schluss mit mir gemacht. Eine Woche zuvor hatte sie schon bemängelt, ich wäre leider zu still, zu ruhig und würde ja auch kaum mal was von mir preisgeben.
Ja, es stimmt, ich rede kaum, ich lasse kaum was über mich raus. Es hat ja seinen Grund, warum, denn ich habe einiges durchmachen müssen, wurde verarscht und ausgenutzt von Frauen und abserviert.
Ich sagte ihr, ich beobachte erst die Lage und gebe erst dann mich preis, wenn ich weiß, das wird was Festes. Sie meinte nur, sie käme damit nicht klar, sie will, dass ich mehr rede. Ich habe einfach Angst verletzt werden und will nicht nochmal auf eine reinfallen. Ich hatte alle Geschütze von mir oben gehabt, aber sie hat mich geknackt und ich habe mich in sie verliebt.
Jedenfalls meinte sie jetzt vor ein paar Tagen, es macht keinen Sinn, wir passen nicht zusammen, sie wolle nicht mehr, beschimpfte mich per Whatsapp, was ich gar nicht von ihr gewohnt war. Sie gab mir an allem die Schuld. Sie verstand es nicht, dass ich eigentlich nur Angst gehabt habe.
Ich liebe sie so sehr, das glaubst du gar nicht. Das Gefühl der Leere ist so schlimm.
Leider will sie im Mai nach München ziehen, das ca 600 km von mir ist. Vielleicht deshalb dachte sie, macht es keinen Sinn?

Aber ich gerate immer an solchen Frauen, die mich verletzen. Aus dem selben Grund ich bin zu still, zu nachdenklich, ich habe einfach Angst meine Gefühle zu zeigen und dann abgewiesen zu werden, denn es tut so weh.
Was mache ich falsch? Irgendwie interessiert sich kein Mensch so sehr für mich… Meine jetzige Ex sagte immer, “du bist zu lieb und gutmütig, sei doch mal du selber”.
Ich kann es nicht. Und schlecht sehe ich bestimmt nicht aus, meinte sie. Und ich selber bin auch der Meinung.
Naja vom Sternzeichen ist sie Jungfrau, ich bin Zwilling, vielleicht hat das einfach nicht gepasst, denke ich mal.
Ich könnte mehr schreiben, aber ich hoffe, du weißt, in welcher Lage ich bin.
Frieder (33)

Lieber Frieder,
es liegt ganz bestimmt nicht am Sternzeichen, sondern daran, dass du so verschlossen bist und daran, dass ihr offenbar ganz unterschiedliche Charaktere seid. Sei froh, dass es jetzt schon auseinander ging und nicht erst in ein paar Monaten, wenn sie nach München gegangen wäre. Da hättest du sicher noch viel schlimmer gelitten!
Du schreibst:
«Was mache ich falsch? Irgendwie interessiert sich kein Mensch so sehr für mich… Meine jetzige Ex sagte immer, “du bist zu gutmütig, sei doch mal du selber”.»
Wieso sollte sich ein Mensch näher für dich interessieren, wenn du dein Wesen und dein Inneres versteckst und viel zu wenig “du selber” bist? Fändest du jemanden interessant, der eine freundliche Fassade vor sich her trägt, und zwar immer die gleiche nichtssagende Fassade? “Nichtssagend” ist hier ja sogar wortwörtlich aufzufassen, denn du versteckst nicht nur deine menschlichen Regungen, sondern auch deine Worte. Sogar vor deiner Partnerin, die du “so sehr” liebst. Vermutlich konntst du ihr nicht mal zeigen, dass du sie liebst, hm? Dass sie da die Lust verliert, ist eigentlich nachvollziehbar, nicht wahr?
Sie hat dich zuletzt beschimpft und dir die Schuld an allem gegeben, weil sie enttäuscht ist. Offenbar war sie zuerst geduldig und hat auf liebe Weise versucht, dich dazu zu bewegen, mehr von dir preiszugeben. Sie kann es nicht verstehen, dass jemand sich sogar vor seinem Liebespartner versteckt.

Du meinst: «Ich gerate immer an solchen Frauen, die mich verletzen».
Ich denke, es liegt nicht an den Frauen oder an deiner ungünstigen Frauenwahl, sondern dass fast keine Frau mit einem Mann zurechtkommt, der nichts von sich preisgeben will.

Du beklagst: «Ich habe einiges durchmachen müssen, wurde verarscht und ausgenutzt von Frauen und abserviert.»
Solange du krampfhaft versuchst, dich vor Verletzungen zu schützen, indem du dich hinter einer dicken Mauer versteckst, wirst du immer weiter verletzt werden. Das heißt, GERADE dein Versuch, dich zu schützen, führt dazu, dass man unschön mit dir umgeht. Das heißt wiederum, du musst diesen starken Selbstschutz abbauen und dich trauen, “dich zu zeigen”, wie man so schön sagt. Ich schätze aber, das wird dir nicht in Eigenregie gelingen, da es bei dir sehr ausgeprägt ist, daher rate ich dir, dich in Psychotherapie zu begeben (besprich mit deinem Hausarzt, welche Überweisung er dir ausstellen soll!).

Bitte lies dazu auch:

Bin ich meiner Freundin zu ruhig und zu langweilig?

Verließ sie mich, weil ich zu langweilig und zu unspontan bin?

Ich glaube, sie erwidert meine Gefühle, aber bei ihr bin ich so blockiert!

Ich bin einfach viel zu schüchtern…

Wie kann Mann um eine Frau werben? 8 Punkte, wie du ihr zeigst, dass du sie willst

Unten (“verwandte Beiträge”) findest du auch noch drei interessante Briefe!

Herzlichst
Beatrice Poschenrieder

Nach oben scrollen